Verkehrsmodellierung mit VISUM/ VISEM am Beispiel der Insel Sylt


Hausarbeit, 2006

25 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Vergleich der Verkehrssituation mit und ohne Touristen
1.1 Verkehrsbelastung ohne Touristen
1.2. Verkehrsauslastung
1.3. Vergleich der Reisezeiten mit und ohne Touristen

2 Neues Baugebiet Archsum
2.1 Änderung der Strukturdaten
2.2 Berechnung des Differenznetzes
2.3 Ermittlung der Reisezeiten zwischen List - Morsum und List - Hörnum (tAkt)
2.4 Veränderungen im Modal Split
2.5 Veränderungen in der Verkehrsbelastung
2.6 Beurteilung der Verkehrsbelastung der Ortsdurchfahrt Keitum nach itervativer Wiederholung

3 Umgehungsstraße Keitum
3.1 Modellierung einer Umgehungsstraße und Umlegung auf das Verkehrsnetz
3.2 Darstellung der Differenzbelastung
3.2.1 Denkansätze für weiterführende Untersuchungen bezüglich der Veränderungen
3.3 Veränderungen in der Reisezeit (t0 und tAkt) Morsum - Westerland Innenstadt und Morsum Keitum

4. Geänderte Buslinienführung
4.1 Änderung der Linienrouten und Fahrtprofile der Linie 4
4.2 Ermittlung des betrieblichen Mehraufwandes an Bus-km pro Werktag

5 Inselbahn Sylt
5.1 Erzeugung der Linienroute und des Fahrplanes
5.2 Veränderungen im MIV und ÖV gegenüber dem Nullfall
5.2.1 Denkansätze für weitere Untersuchungen bezüglich der Veränderungen im IV
5.2.2. Denkansätze für weitere Untersuchungen bezüglich der Veränderungen im ÖV

Fazit zum Programm VISUM/ VISEM

1 Vergleich der Verkehrssituation mit und ohne Touristen

1.1 Verkehrsbelastung ohne Touristen

Die rot eingefärbte Strecke (Abb. 1) zwischen Wenningstedt - Westerland Innenstadt - Keitum weist die größte Verkehrsbelastung im MIV ohne Tourismusverkehr auf. Hier verkehren mehr als 3.000 Fahrzeuge täglich. Zwischen Wenningstedt und Westerland Innenstadt (Knotenpunkte 43 - 58) verkehren 3287 PKWs mit 464 Mitfahrern in der Gegenrichtung sind es 3372 PKW mit 517 Mitfahrern.

Die größte Belastung im ÖV entsteht auf der blau eingefärbten Bahnlinie, hier verkehren 2000 - 3000 Personen täglich.

Wird der Tourismusverkehr dazugerechnet, ist die Belastung im MIV zwischen Westerland und Rantum am höchsten, sie liegt bei rund 9900 Fahrzeugen täglich. Die Auslastungsberechnung auf diesem Teilstück zeigte jedoch, dass die Straße das Verkehrsaufkommen bewältigen kann.

Das Verkehrsaufkommen ergibt sich aus den Strukturdaten und aus den Quell- und Zielpotenzialen der einzelnen Verkehrszellen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Verkehrsbelastung ohne Touristen

1.2. Verkehrsauslastung

Die Auslastung ist mit 50% - 60% (Alltagsverkehr ohne Touristen) auf der hier blau eingefärbten Ortsdurchfahrtsstraße in Keitum am höchsten (Abb.2).

Wird der Tourismusverkehr dazugerechnet liegt die Auslastung auf diesem Teilstück bei bis zu 110%. Im Tourismusverkehr könnte es hier zu einer Beeinträchtigung des Verkehrsflusses kommen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2: Verkehrsauslastung ohne Touristen

Die Verkehrsauslastung ist ein relativer Wert da er von der Größe des Verkehrsweges abhängt. Die Verkehrsbelastung ist ein absoluter Wert, der Auskunft über die Zahl der Fahrzeuge und Personen pro Tag insgesamt gibt.

1.3. Vergleich der Reisezeiten mit und ohne Touristen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 3: Kurzwegesuche List - Morsum

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 4: Kurzwegesuche List - Hörnum

Die Unterschiede in der Reisezeit zwischen List und Morsum bzw. Hörnum im Vergleich zur touristenfreien Zeit im belasteten Netz (tAkt) sind erheblich.

Die Reisezeit zwischen List und Morsum steigt mit Tourismusverkehr um rund 13 Minuten von 31min 11 s auf 40min 24 s. Die Reisezeit zwischen List und Hörnum steigt um rund 15 Min von 35min 39 s auf 50min 55 s.

Es ist anzunehmen, dass der zusätzliche Verkehr durch den Tourismus den Verkehrsfluss beeinträchtigt. Durch die erhöhte Auslastung der Verkehrswege verursachte Verkehrsstaus, aber auch andere Faktoren wie z.B. eine unzureichende Ortskundigkeit der Touristen im Gegensatz zu den Anwohnern, verlangsamen die Durchschnittsgeschwindigkeit (vAkt) und damit die Reisezeit.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabellarische Darstellung der Reisezeiten

2 Neues Baugebiet Archsum

2.1 Änderung der Strukturdaten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Geänderte Strukturdaten

Im Modell wurden die Strukturdaten geändert, um den Bau einer Hotelanlage mit 3000 Betten und 1000 Arbeitsplätzen, sowie ein Baugebiet in Munkmarsch mit 2000 neuen Einwohnern zu simulieren.

Die geänderten Strukturdaten werden in VISEM zur Berechnung neuer Nachfragematrizen benötigt. Dadurch kann die zusätzliche Verkehrsbelastung, welche durch die Bauvorhaben entsteht, simuliert werden.

2.2 Berechnung des Differenznetzes

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 6: Differenznetz mit und ohne Hotelanlage

Bei der Erstellung des Differenznetzes fällt auf, dass ein starker Verkehrszuwachs zwischen Munkmarsch, Keitum und Archsum entstanden ist. Dies hängt offensichtlich mit dem Bau der neuen Hotelanlage und den damit verbunden neuen Wegebeziehungen im Berufs-, Freizeit- und Alltagsverkehr zusammen. Näheres hierzu unter 2.5.

[...]

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Verkehrsmodellierung mit VISUM/ VISEM am Beispiel der Insel Sylt
Hochschule
Technische Universität Hamburg-Harburg
Veranstaltung
Verkehrsplanung- und Modellierung
Note
1,3
Autor
Jahr
2006
Seiten
25
Katalognummer
V56601
ISBN (eBook)
9783638512428
ISBN (Buch)
9783638664714
Dateigröße
3953 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Verkehrsmodellierung, VISUM/, VISEM, Beispiel, Insel, Sylt, Verkehrsplanung-, Modellierung
Arbeit zitieren
Bachelor of Science Sebastian Schlansky (Autor:in), 2006, Verkehrsmodellierung mit VISUM/ VISEM am Beispiel der Insel Sylt, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/56601

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Verkehrsmodellierung mit VISUM/ VISEM am Beispiel der Insel Sylt



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden