Gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten bei beweglichen Sachen (zum zukünftigen europäischen Vertragsgesetzbuch)


Seminararbeit, 2005

42 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Gliederung

Einleitung

1. Teil Allgemeines
A. Problemhintergrund des gutgläubigen Erwerbs
B. Darstellung der einzelnen Prinzipien

I. Trennungsprinzip/ Abstraktionsprinzip
II. Konsensprinzip

2. Teil Darstellung des Gutgläubigen Erwerbs
A. Historische Entwicklung
I. Griechenland
II. Römisches Recht
1. Unbeschränkter Herausgabeanspruch
2. Ersitzung
a) Wesen und Bedeutung
b) Vorraussetzungen
c) Ausschluss
III. Mittelalterliches Recht
B. Darstellung der aktuellen Regelungen

I. Deutschland
1. Allgemeines
2. Voraussetzungen
a) Einigung i.S.d. § 929 BGB
b) Übergabe bzw. Übergabesurrogat
c) Rechtsscheintatbestand des Besitzes
d) Guter Glaube
e) Ausschluss
aa) Gutgläubiger Erwerb trotz
Abhandenkommens
II. Frankreich
1. Regelungsinhalt
2. Voraussetzungen
III. England
1. Allgemeines
2. Weitere Ausnahmen
IV. USA
1. Allgemeines
2. Voraussetzungen
IV. Italien
1. Allgemeines
2. Voraussetzungen
V. Schweiz
1. Voraussetzungen
VI. Österreich
1. Voraussetzungen
a) Gemeinsame
b) Besondere
VIII. Niederlande
1. Voraussetzungen
IX. weitere Quellen:
1. Akademie Europäischer Privatrechtswissenschaftler
unter der Leitung von Prof. Dr. Guiseppe Gandolfi
2. Polen
3. Unidroit-Entwurf

3. Teil Gewichtung und Bedeutung der einzelnen Rechtskreise
Fragestellung: Welchen Rechtskreisen soll bei der
Formulierung des Gesetzesentwurfs
besondere Bedeutung zukommen?
A. Historische Berücksichtigung, Einfluss
B. Ökonomische Gegebenheiten
C. Politisch

4. Teil Gesetzesentwurf
A. Vorschlag
B. Kommentar bzw. Begründung

I. Vorbemerkung
II. Einzelne Voraussetzungen
1. Bewegliche Sache
2. Vom Nichtberechtigten
3. Entgeltlicher Erwerb
4. Gutgläubigkeit des Erwerbers
5. Möglichkeit des Erwerbs bei
gestohlenen, verloren
gekommenen oder sonst wie
abhanden gekommenen
Sachen
7. Lösungsanspruch
6. Konsensprinzip oder Trennungsprinzip
bzw. Abstraktionsprinzip
III. Zusammenfassung

5. Teil Ergebnis

Literaturverzeichnis

Basler Kommentar

Kommentar zum schweizerischen Privatrecht Zivilgesetzbuch II

2. Auflage

Basel, Genf, München 2002

(zit.: Bearbeiter in Basler Kommentar)

Baur, Fritz/ Stürner, Rolf

Sachenrecht

17. Auflage

München 1999

(zit.: Baur/Stürner, Sachenrecht)

Berger, Klaus Peter

The New Law Merchant and the Global Market Place

A 21st Century View of Transnational Commercial Law

http://tldb.uni-koeln.de/php/pub_show_document.php?pubdocid= 000002&pubwithoutheaders=ja

(zit.: Berger, The New Law Merchant and the Global Market Place)

Berner Kommentar

Kommentar zum schweizerischen Privatrecht

Band IV 3. Abteilung

3. Auflage

Bern 2001

(zit.: Bearbeiter in Berner Kommentar)

Graf von Bernstorff, Christoph

Einführung in das englische Recht

2. Auflage

München 2000

(zit.: von Bernstorff, Einführung in das englische Recht)

Bucher, Eugen

Die Eigentums-Translativwirkung von Schuldverträgen:

Das „Woher“ und „Wohin“ dieses Modells des Code Civil

in: ZEuP 1998 S. 615-669

(zit.: Bucher ZEuP 1998, 615)

Cian, Giorgio

Hundert Jahre BGB aus italienischer Sicht

in: ZEuP 1998 S. 215-226

(zit.: Cian ZEuP 1998, 215)

Coing, Helmut

Europäisches Privatrecht Band 1

1. Auflage

München 1985

(zit.: Coing, Europäisches Privatrecht)

Dreyer, Wolfgang

Der gutgläubige rechtsgeschäftliche Erwerb beweglicher Sachen im englischen Recht

Dissertation

Regensburg 1995

(zit.: Dreyer, Der gutgläubige rechtsgeschäftliche Erwerb beweglicher Sachen im englischen Recht)

Eckert, Jörn

Sachenrecht

3. Auflage

Baden-Baden 2002

(zit.: Eckert, Sachenrecht)

Erman, Walter

Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch

Band II

11. Auflage

Köln 2004

(zit.: Bearbeiter in Erman)

Ferid, Murad/ Sonnenberger, Hans Jürgen

Das französische Zivilrecht

2. Auflage

Heidelberg 1986 – 1994

(zit.: Ferid/ Sonnenberger, Das französische Zivilrecht)

Freifrau Göler von Ravensburg, Sabine

Der gutgläubige Erwerb beweglicher Sachen in Frankreich

Inauguraldissertation

Köln 1999

(zit.: Freifrau Göler von Ravensburg, Der gutgläubige Erwerb beweglicher Sachen in Frankreich)

Gandolfi, Guiseppe

Der Vorentwurf eines Europäischen Vertragsgesetzbuchs

in: ZeuP 2002 S. 139-172

(zit.: Gandolfi ZEuP 2002, 139)

Gschnitzer, Franz (Hrsg.)

Österreichisches Sachenrecht

2. Auflage

Wien, New York 1985

(zit.: Gschnitzer, Österreichisches Sachenrecht)

Hausmanninger, Herbert/ Selb, Walter

Römisches Privatrecht

9. Auflage

Böhlau, Wien 2001

(zit.: Hausmanninger/ Selb, Römisches Privatrecht)

Hay, Peter

U.S.-Amerikanisches Recht

1. Auflage

München 2000

(zit.: Hay, U.S.-Amerikanisches Recht)

Henrich, Dieter

Einführung in das englische Privatrecht

2. Auflage

Darmstadt 1992

(zit.: Henrich, Einführung in das englische Privatrecht)

Hinz, Werner

Die Entwicklung des gutgläubigen Fahrniserwerbs in der europäischen Rechtsgeschichte

in: ZEuP 1995 S. 398-422

(zit.: Hinz ZEuP 1995, 398)

Honsell, Heinrich

Römisches Recht

4., ergänzte Auflage

Zürich 1997

(zit.: Honsell, Römisches Recht)

Honsell, Heinrich/ Vogt, Nedim Peter/ Geiser, Thomas (Hrsg.)

Kommentar zum Schweizerischen Privatrecht

Schweizerisches Zivilgesetzbuch II

Art. 457-977 ZGB

1. Auflage

Basel, Frankfurt am Main 1998

(zit.: Bearbeiter in Honsell/ Vogt/ Geiser)

Hübner, Ulrich/ Constantinesco, Vlad

Einführung in das französische Recht

4. Auflage

München 2001

(zit.: Hübner/ Constantinesco, Einführung in das französische Recht)

Hupach, Andrea

Der gutgläubige Erwerb von Sachen nach dem deutschen und italienischen Recht

Dissertation

Osnabrück 1997

(zit.: Hupach, Der gutgläubige Erwerb von Sachen nach dem deutschen und italienischen Recht)

Hurst-Wechsler, Martina

Herkunft und Bedeutung des Eigentumserwerbs kraft guten Glaubens nach Art. 933 ZGB

Dissertation

Zürich 2000

(zit.: Hurst-Wechsler, Herkunft und Bedeutung des Eigentumserwerbs kraft guten Glaubens nach Art. 933 ZGB)

Iro, Gert

Bürgerliches Recht IV

Sachenrecht

2. Auflage

Wien, New York 2002

(zit.: Iro, Bürgerliches Recht IV, Sachenrecht)

Jörs/ Kunkel / Wenger/ Honsell/ Mayer-Maly / Selb

Römisches Recht

4. Auflage

Berlin 1987

(zit.: Jörs/ Kunkel / Wenger/ Honsell/ Mayer-Maly / Selb, Römisches Recht)

Kaser, Max

Römisches Privatrecht

12. Auflage

München 2001

(zit.: Kaser, Römisches Privatrech)

Münchener Kommentar

Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch

Band 6 Sachenrecht

4. Auflage

München 2004

(zit.: Bearbeiter in MüKo)

Olzen, Dirk

Zur Geschichte des gutgläubigen Erwerbs

in: Jura 1990 S. 505-510

(zit.: Olzen Jura 1990, 505)

Pfetsch, Reinhard

Die Ausweitung des Gutglaubensschutzes beim Kauf beweglicher Sachen am amerikanischen Recht durch den Uniform Commercial Code

1. Auflage

Berlin 1973

(zit.: Pfetsch, Die Ausweitung des Gutglaubensschutzes beim Kauf beweglicher Sachen am amerikanischen Recht durch den Uniform Commercial Code)

Reimann, Mathias/ Ackmann, Hans-Peter

Einführung in das US-amerikanische Privatrecht

1. Auflage

München 1997

(zit.: Reimann/ Ackermann, Einführung in das US-amerikanische Privatrecht)

Resch, Christian

Das italienische Privatrecht im Spannungsfeld von Code civil und BGB

in: Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungs-

geschichte

Schulze, Rainer/ Wadle, Elmar/ Zimmermann, Reinhard

Band 36

Berlin 2001

(zit.: Resch, Das italienische Privatrecht im Spannungsfeld von Code civil und BGB)

Sauveplanne, Jean Georges

in: UNIDROIT Annuaire 1967-1968, Vol. II S. 140-185.

(zit.: Sauveplanne Ann. Unidroit, 140)

Schäfer, Gerd

Grundsätze des gutgläubigen Mobiliarerwerbs im englischen Recht unter besonderer Berücksichtigung des Marktkaufs

Dissertation

München 1967

(zit.: Schäfer, Grundsätze des gutgläubigen Mobiliarerwerbs im englischen Recht unter besonderer Berücksichtigung des Marktkaufs)

Schlechtriem, Peter/ Schwenzer, Ingeborg

Kommentar zum Einheitlichen UN-Kaufrecht –CISG-

4. Auflage

München 2004

(zit.: Bearbeiter in Schlechtriem/Schwenzer)

Schut, G.H.A./ Rodenburg, P.

Bescherming van de verkijger van roerende zaken volgens BW en NBW

4. Auflage

Zwolle

(zit.: Schut/ Rodenburg, Bescherming van de verkijger van roerende zaken volgens BW en NBW)

Schwab, Karl Heinz/ Prütting, Hanns

Sachenrecht

31. Auflage

München 2003

(zit.: Schwab/ Prütting, Sachenrecht)

Schwimann, Michael

Praxiskommentar zum ABGB

Band 2 ; §§ 285-530 ABGB

2. Auflage

Wien 1998

(zit.: Bearbeiter in Schwimann)

Soergel

Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch

Band 14 Sachenrecht 1

13. Auflage

Stuttgart 2002

(zit.: Bearbeiter in Soergel)

Staudinger, Julius von

Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch

Drittes Buch Sachenrecht

13. Auflage

Berlin 1995

(zit.: Bearbeiter in Staudinger)

Thorn, Karsten

Mobiliarerwerb vom Nichtberechtigten

Dissertation

Trier 1996

(zit.: Thorn, Mobiliarerwerb vom Nichtberechtigten)

Thorn, Karsten

Mobiliarerwerb vom Nichtberechtigten: Neue Entwicklungen in rechtsvergleichender Perspektive

in: ZEuP 1997 S. 442-474

(zit.: Thorn ZEuP 1997, 442)

Thiel, Elke

Die Europäische Union

1. Auflage

Opladen 1998

(zit.: Thiel, Die Europäische Union)

Wacke, Andreas

Eigentumserwerb des Käufers durch schlichten Konsens oder erst mit Übergabe?

Unterschiede im Rezeptionsprozess und ihre mögliche Überwindung

in: ZEuP 2000 S. 254-262

(zit.: Wacke ZEuP 2000, 254)

Wesel, Uwe

Geschichte des Rechts

Von den Frühformen bis zum Vertrag von Maastricht

1. Auflage

München 1997

(zit.: Wesel, Geschichte des Rechts)

Westermann, Harry

Die Grundlagen des Gutglaubensschutzes

in: JuS 1963 S. 1-8

(zit.: Westermann JuS 1963, 1)

Westermann, Harry

Sachenrecht

7. Auflage

Heidelberg 1998

(zit.: Westermann, Sachenrecht)

Wiegand, Wolfgang

Der gutgläubige Erwerb beweglicher Sachen nach §§ 932 ff. BGB

in: JuS 1974 S. 201-212

(zit.: Wiegand JuS 1974, 201)

Wiegand, Wolfgang

Rechtsableitung vom Nichtberechtigten

in: JuS 1978 S. 145-150

(zit.: Wiegand JuS 1978, 145)

Wieling, Hans Josef

Sachenrecht

3. Auflage

Berlin, Heidelberg, New York ,Tokyo 1997

(zit.: Wieling, Sachenrecht)

Wittibschlager, Martin

Einführung in das schweizerische Recht

1. Auflage

München 2000

(zit.: Wittibschlager, Einführung in das schweizerische Recht)

Zürcher

Kommentar zum Schweizerischen Zivilgesetzbuch

Band 4 Das Sachenrecht

1. Auflage

Zürich 1909

(zit.: Bearbeiter in Zürcher)

Zweigert, Konrad/ Kötz, Hein

Einführung in die Rechtsvergleichung auf dem Gebiet des Privatrechts

Band 1 Grundlagen

2. Auflage

Tübingen 1984

(zit.: Zweigert/ Kötz, Einführung in die Rechtsvergleichung auf dem Gebiet des Privatrechts)

Einleitung

Europa wächst immer mehr zusammen. Seit der Erweiterung im Jahr 2004 sind schon 25 Staaten Mitglieder der Europäischen Union. Dadurch wurden nicht nur kulturelle Barrieren, sondern auch tarifäre Hemmnisse abgebaut. Ein Austausch von Waren ist nun in fast ganz Europa problemlos möglich. Die verschiedenen Rechtskreise in den Staaten der EU, insbesondere in zivilrechtlicher Sicht gesehen, sind jedoch noch relativ verschieden. Aufgrund dessen ist es bei Verträgen zwischen privaten und juristischen Personen der einzelnen Mitgliedsländer unerlässlich auch den Rechtskreis des Vertragspartners zu kennen. Ein gesamteuropäisches Gesetzbuch bzw. Vertragsgesetzbuch könnte dem Abhilfe schaffen.

Diese Arbeit befasst sich mit dem zukünftigen europäischen Vertragsgesetzbuch und speziell mit dem Punkt „Gutgläubiger Erwerb von beweglichen Sachen vom Nichtberechtigten“.

Nach einer Erklärung des Problemhintergrunds und den schuldrechtlichen Verflechtungen des gutgläubigen Erwerbs, wird zunächst die historische Entwicklung geschildert. Anschließend folgt eine prägnante Darstellung der aktuellen Vorschriften in ausgesuchten Ländern der EU. Wobei dabei auch auf die Regelungen aus den Vereinigten Staaten und aus der Schweiz eingegangen wird. Als Ziel dieser Seminararbeit wird dann unter Berücksichtigung des Rechtsvergleichs und den historischen, politischen sowie wirtschaftlichen Gegebenheiten ein Vorschlag oder vielmehr eine Formulierung für den gutgläubigen Erwerb von beweglichen Sachen heraus gearbeitet, wie er auch später im europäischen Vertragsrecht vielleicht ähnlich zu finden sein könnte. Im Folgenden wird der gutgläubige Erwerb von beweglichen Sachen vom Nichtberechtigten nur noch als gutgläubiger Erwerb bezeichnet. Wegen der Komplexität der Materie, können die folgenden Ausführungen nur oberflächlich und verkürzt behandelt werden.

[...]

Ende der Leseprobe aus 42 Seiten

Details

Titel
Gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten bei beweglichen Sachen (zum zukünftigen europäischen Vertragsgesetzbuch)
Hochschule
Universität Siegen
Veranstaltung
Seminar zum zukünftigen europäischen Vertragsgesetzbuch
Note
1,3
Autor
Jahr
2005
Seiten
42
Katalognummer
V58757
ISBN (eBook)
9783638528627
Dateigröße
563 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gutgläubiger, Erwerb, Nichtberechtigten, Sachen, Vertragsgesetzbuch), Seminar, Vertragsgesetzbuch
Arbeit zitieren
Bastian Kolmsee (Autor), 2005, Gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten bei beweglichen Sachen (zum zukünftigen europäischen Vertragsgesetzbuch), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/58757

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten bei beweglichen Sachen (zum zukünftigen europäischen Vertragsgesetzbuch)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden