Kriegsbefürwortung in politischen Schriften. Ein Vergleich von Georg Simmels "Deutschlands innere Wandlung" und Thomas Manns "Gedanken im Kriege"


Hausarbeit, 2019

20 Seiten


Leseprobe


Inhalt

1 Militarismus als Grundstimmung zu Beginn des ersten Weltkriegs

2 Kriegsbefürwortung in Deutschlands innere Wandlung
2.1 Die Idee eines neuen Menschen und eines neuen Deutschlands
2.2 Überwindung des Mammonismus
2.3 Natürliche Selektion der Gelehrten

3 Kriegsbefürwortung in Gedanken im Kriege
3.1 Zivilisationsmüdigkeit
3.2 Zivilisationsmüdigkeit als Erscheinung des Zeitgeists
3.3 Kampf um des Kampfes Willen
3.4 Sicherung des Existenzrechts des deutschen Wesens
3.5 Entstehen eines neuen Deutschlands

4 Simmel und Mann: ein gemeinsamer Ansatz?

5 Thomas Mann: Die Entwicklung eines Bellizisten

6 Literatur

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Kriegsbefürwortung in politischen Schriften. Ein Vergleich von Georg Simmels "Deutschlands innere Wandlung" und Thomas Manns "Gedanken im Kriege"
Hochschule
Universität Regensburg
Autor
Jahr
2019
Seiten
20
Katalognummer
V594278
ISBN (eBook)
9783346184290
ISBN (Buch)
9783346184306
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Militarismus, Thomas Mann, Georg Simmel, 1. Weltkrieg
Arbeit zitieren
Kristin Buser (Autor:in), 2019, Kriegsbefürwortung in politischen Schriften. Ein Vergleich von Georg Simmels "Deutschlands innere Wandlung" und Thomas Manns "Gedanken im Kriege", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/594278

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Kriegsbefürwortung in politischen Schriften. Ein Vergleich von Georg Simmels "Deutschlands innere Wandlung" und Thomas Manns "Gedanken im Kriege"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden