Die Wenn-Funktion in Excel (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2005

14 Seiten, Note: 1,2


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Ausgangssituation
1.1 Begründung der Themenwahl
1.2 Einordnung in die Ausbildungsordnung

2 Beteiligte
2.1 Angaben zu den Auszubildenden
2.2 Angaben zur Person des Ausbilders
2.3 Angaben zum Verhältnis zwischen Auszubildenden und Ausbilder
2.4 Ort und Dauer der Ausbildungseinheit

3 Lernzielbestimmung
3.1 Richtlernziel
3.2 Groblernziel
3.3 Feinlernziel
3.4 Operationalisiertes Feinlernziel
3.5 Lernzielbereiche

4 Aufbau der Unterweisung
4.1 Schematische Darstellung des Ablaufs
4.2 Die Unterweisungsmethode: Das Vier- Stufen- Modell
4.3 Gliederung der Vier- Stufen- Methode

1 Ausgangssituation

1.1 Begründung der Themenwahl

Das Microsoft Office Paket ist mittlerweile weltweit Standard im Hinblick auf Büro Software. Eine zentrale Rolle spielt darin das Programm Excel, dass dem Anwender eine sehr große Anzahl von Anwendungsmöglichkeiten gibt.

Es handelt sich um eine Tabellenkalkulation mit deren Hilfe sich beispielsweise Werte komfortabel verknüpfen oder diverse Kennzahlen auswerten lassen. Da das Programm eine Vielzahl von Formeln enthält konzentriert sich der Inhalt der Unterweisung auf eine spezielle Funktion: die „WENN“- Funktion. Die Funktion prüft Bedingungen, die wahr oder falsch sein können. Im Büroalltag hat die „WENN“- Funktion eine große Bedeutung. Sie erleichtert die Arbeit in Excel und gehört zu den Funktionen, die ein Industriekaufmann beherrschen sollte.

1.2 Einordnung in die Ausbildungsordnung

Der Ausbildungsrahmenplan für Industriekaufleute beinhaltet in Punkt 3.1 der sachlichen Gliederung „Informationsbeschaffung und -verarbeitung“ (§ 4 Abs. 1 Nr. 3.1). Dies wird unterteilt in die zu vermittelten Fertigkeiten und Kenntnisse. Der Punkt b) besagt, dass der Auszubildende „Daten erfassen, ordnen, verwalten und auswerten“ können sollte. Die „WENN“ Funktion in Excel vermittelt diese Fertigkeiten.

In der zeitlichen Gliederung heißt es unter dem Punkt A, dass die Fertigkeiten und Kenntnisse der Punkte 1- 4 während der gesamten Ausbildungszeit zu vermitteln sind. Daher ist es sinnvoll nach und nach dem Auszubildenden verschiedene Funktionen in Excel beizubringen. Vor der Einführung in die „WENN“- Funktion sollten allerdings Excel Grundlagen und die Formeln der Grundrechenarten bekannt sein. Daher ist es sinnvoll diese Unterweisung zum Ende des 1. Ausbildungsjahres durchzuführen.

2 Beteiligte

2.1 Angaben zu den Auszubildenden

Der an der Unterweisung teilnehmende Auszubildende ist 19 Jahre alt und befindet sich seit August 2005, in der Berufsausbildung zum/ zur Industriekaufmann/ - kauffrau bei der Gas- und Wasserversorgung Fulda GmbH. In einem zweitägigen Seminar wurde er in den Grundlagen des Umgangs mit Excel geschult. Daher ist ihnen der Aufbau der Tabellenkalkulation, das Formatieren von Zellen, der Grundaufbau einer Formel sowie die Arbeitsweise des Programms bekannt. Auch die Formeln der Grundrechenarten werden als bekannt vorausgesetzt. Im Moment befindet sich der Auszubildende mit abgelegtem Abitur in der Abteilung Controlling.

2.2 Angaben zur Person des Ausbilders

Der unterweisende Ausbilder Daniel Erb ist 25 Jahre alt und hat ein BA Studium zum Diplom-Betriebswirt bei der Gas- und Wasserversorgung Fulda GmbH absolviert. Er arbeitet in dem Bereich Controlling und Projektmanagement. Zu seinem Aufgabenbereich gehört es, monatliche Statistiken und Kennzahlen aus Wilken in Excel zusammenzustellen, um den Führungskräften stets ein aktuelles Bild dieses Bereichs zu vermitteln. Er ist ebenfalls zuständig für die Betreuung und Unterweisung der Auszubildenden.

2.3 Angaben zum Verhältnis zwischen Auszubildenden und Ausbilder

Der Auszubildende verbringt den dritten Tag in diesem Bereich. Er hat sich dem Ausbilder vorgestellt, wurde in die Abteilung eingeführt und hat zusammen mit dem Ausbilder seine Excel Grundkenntnisse kurz wiederholt.

2.4 Ort und Dauer der Ausbildungseinheit

Die Unterweisung wird am PC- Arbeitsplatz des Auszubildenden durchgeführt. Der Auszubildende hat sich bereits mit dem Arbeitsplatz bekannt gemacht. Ihm steht ein PC mit dem Programm Excel zur Verfügung. Der Ausbilder hat eine Präsentation vorbereitet, die dem Auszubildenden die „WENN“. Funktion erklärt. Die Inhalte der Unterweisung sollen in 15 Minuten vermittelt werden (®Unterweisung im Betrieb ca. 2 Stunden, von 9.00 bis 11.00 Uhr, da zu diesem Zeitpunkt die Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit am Größten ist).

3 Lernzielbestimmung

Das Hauptziel der Berufsausbildung ist es den Auszubildenden Schlüsselqualifikationen und das Herausbilden einer Handlungskompetenz zu vermitteln.

3.1 Richtlernziel

Der Auszubildende soll seine Computerkenntnisse und insbesondere in der Anwendung des MS Office Pakets vertiefen.

3.2 Groblernziel

Der Auszubildende soll die Kenntnisse und Fähigkeiten erlernen um Daten und Informationen zu erfassen, zu ordnen, verwalten und auszuwerten.

[...]

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Die Wenn-Funktion in Excel (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)
Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim
Veranstaltung
AdA
Note
1,2
Autor
Jahr
2005
Seiten
14
Katalognummer
V70134
ISBN (eBook)
9783638608404
ISBN (Buch)
9783638922579
Dateigröße
523 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Wenn-Funktion, Excel, Industriekaufmann
Arbeit zitieren
Daniel Erb (Autor), 2005, Die Wenn-Funktion in Excel (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/70134

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Wenn-Funktion in Excel (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden