Servietten brechen zum Fächer (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2007

10 Seiten, Note: 1


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Grundlagen

2. Lernziele (operationalisiert)
2.1 Richtziel
2.2 Groblernziel
2.3 Feinlernziel
2.4 Kognitive Lernziele
2.5 Affektive Lernziele
2.6 Psychomotorische Lernziele

3. Ausgangssituation und Vorwissen
3.1 Beschreibung des Auszubildenden
3.2 Ausbildungsjahr und Einordnung der Unterweisung
3.3 Vorwissen und weiterer Ausbildungsverlauf

4. Sozialform

5. Lernort

6. Unterweisungsmethode
6.1 Zeitplanung
6.2 Vier-Stufen-Methode

7. Ausbildungsmittel

8. Motivation

9. Lernhilfe

10. Übungsmöglichkeit

11. Hygienevorschriften

12. Arbeitszergliederung

1. Grundlagen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Lernziel (operationalisiert)

2.1 Richtziel

Der Auszubildende soll am Ende der Ausbildung über alle Fähigkeiten und Kennt­nisse verfügen, um den Beruf des Hotelfachmanns / der Hotelfachfrau selbständig und sicher auszuüben.

2.2 Groblernziel

Das Groblernziel ist die Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen im Back Office des Restaurants und somit auch der fachlich richtige Umgang mit Gebrauchs­gütern wie z. B. den Mundservietten.

2.3 Feinlernziel

Der Auszubildende soll nach der Unterweisung in der Lage sein, selbständig unter Berücksichtigung hygienischer Vorraussetzungen eine Mundserviette in die Form „Fächer“ zu brechen und aufzustellen.

2.4 Kognitive Lernziele

- Wissenserweiterung im Back Office Bereich des Restaurants
- Nennen und beschreiben dieser Serviettenform
- Beschreiben von Hygienemaßnahmen bei Serviettenfalten

2.5 Affektive Lernziele

- Leistungsfreude, das Selbstbewusstensein wird gestärkt
- Sachlichkeit, Kritik üben und Kritik annehmen
- Verantwortungsbereitschaft
- sorgfältiger Umgang mit Arbeitsmitteln

2.6 Psychomotorische Lernziele

- durch das direkte Ausführen der Aufgaben
- Koordination von Denken und Bewegungsabläufen
- Exaktes und sauberes Arbeiten beim Falten der Serviette unter Beachtung von Hygiene-Vorschriften

3. Ausgangssituation und Vorwissen

3.1 Beschreibung des Auszubildenden

Bei dem Auszubildenden als Hotelfachmann handelt es sich um einen Realschüler mit Mittlerer Reife.

Die schulischen Leistungen des Auszubildenden sind gut und entsprechen den bisheri­gen Erwartungen des Ausbildungsverlaufes. Der Auszubildende ist ein höflicher und zuvorkommender junger Mann, der sich schnell in unserem Hotel integrieren konnte.

3.2 Ausbildungsjahr und Einordnung der Unterweisung

Der Auszubildende befindet sich in der Mitte des ersten Ausbildungsjahres zum Ho­telfachmann. Des Lernziel findet sich in § 4 Arbeitsplanung, insbesondere Arbeits­vorbereitungen bereichsbezogen durchführen.

3.3 Vorwissen und weiterer Ausbildungsverlauf

Der Auszubildende hat bereits Vorkenntnisse über verschiedene Serviettenarten, so­wie über die Hygienevorschriften die beim Servietten brechen einzuhalten sind. Nach dieser Unterweisung wir der Auszubildende beim Herrichten eines Raumes für eine Bankettveranstaltung mitwirken.

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Servietten brechen zum Fächer (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau)
Note
1
Autor
Jahr
2007
Seiten
10
Katalognummer
V70765
ISBN (eBook)
9783638617062
ISBN (Buch)
9783640156986
Dateigröße
1715 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Servietten, Fächer, Hotelfachmann
Arbeit zitieren
Diana Schmeusser (Autor), 2007, Servietten brechen zum Fächer (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/70765

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Servietten brechen zum Fächer (Unterweisung Hotelfachmann / -fachfrau)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden