Personalmanagement in projektorientierten Organisationen


Seminararbeit, 2006

24 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1 Einführung und Zielsetzung

2 Grundlagen und Definitionen
2.1 Definition des Begriffs Projekt
2.2 Aufgaben des Personalmanagements
2.3 Die projektorientierte Organisation

3 Personalmanagement in projektorientierten Organisationen
3.1 Aufgaben in projektorientierten Organisationen
3.1.1 Personalbeschaffung
3.1.1.1 Pools
3.1.1.2 Nutzung von externem Personal
3.1.2 Personalentwicklung
3.2 Der Projektleiter als Führungskraft
3.2.1 Aufgaben und Kompetenzen des Projektleiters
3.2.2 Bedeutung von Teamarbeit für Projektleiter und Projektmitarbeiter
3.2.3 Zertifizierungen von Projektleitern
3.3 Methoden zum Personalmanagement
3.3.1 Methoden zur Beurteilung von Projektmanagement-Kompetenzen
3.3.2 Aus- und Weiterbildung
3.3.3 Coaching und Mentoring von Projektmanagern
3.4 Anreizmodelle

4 Schlussbetrachtung

Literaturverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Einflussfaktoren auf das Personalmanagement

Abbildung 2: Aufgaben des Personalmanagements

Abbildung 3: Karrieretypen in projektorientierten ganisationen

Abbildung 4: Die Aufgabenverteilung des Projektleiters

Abbildung 5: Der Projektleiter im Zentrum des Projektteams

Abbildung 6: Methoden zur Beurteilung von Projektmanagement-Kompetenzen

Abbildung 7: Anreizmodelle in projektorientierten Organisationen

1 Einführung und Zielsetzung

In den vergangenen Jahren haben sich Innovations- und Veränderungsdruck für Unternehmen immer mehr beschleunigt. Als Reaktion werden verstärkt Projekte ins Leben gerufen, die flexibel und schnell auf die Veränderungen reagieren sollen. Damit steigt die Bedeutung des Projektmanagements für Unternehmen.[1] Das Personalmanagement, das ohnehin eine wichtige Rolle im Unternehmensgefüge spielte, wird nun durch die steigende Bedeutung und Anforderungen an das Projektmanagement als noch bedeutungsvoller angesehen. Die Einflussfaktoren, die in projektorientierten Organisationen auf die Unternehmen einwirken, sind vielfältig. Abbildung 1 zeigt grafisch, welchen Einflussgrößen das Personalmanagement in projektorientierten Organisationen ausgesetzt ist.[2]

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Einflussfaktoren auf das Personalmanagement[3]

Die Veränderung auf den Absatzmärkten führt notgedrungen immer wieder zu neuem Personalbedarf in Projekten, qualitativ wie auch quantitativ. Dies führt zu Veränderungen in der Personalbeschaffung (siehe Kapitel 3.3.1) und auch zu erhöhten Ansprüchen in der Personalentwicklung (siehe Kapitel 3.3.3). Der Faktor Zeit darf

hierbei nicht unberücksichtigt bleiben, da die Marktdynamik schnelle Handlungen fordert. Der Wandel der Technologie bei Produkten, Dienstleistungen und der Herstellungsverfahren wird immer rascher. Als Ergebnis kommt es zu einer Verkürzung der Produktlebenszyklen, die eine kontinuierliche Veränderung und Angleichung auf neue Prozesse und Technologien erfordert. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Arbeitsmarkt. Wenn ein Unternehmen daran scheitern sollte, frühzeitige Änderungen am Arbeitsmarkt festzustellen und darauf mit adäquater Handlungsweise zu reagieren, ist das Eintreffen von Schwierigkeiten so gut wie sicher. Vor allem in der heutigen Zeit, in der erfolgreiche Unternehmen durch schnelle Reaktion auf die Kundenwünsche eingehen können, ist der Arbeitsmarkt ein wichtiger Einflussfaktor des Personalmanagements. Schnelles Reagieren bedeutet, in einer minimalen Zeit qualifiziertes Personal mit passendem Know-how zur Verfügung stellen, was bei Projekten in besonderem Maße erforderlich ist. Ein weiterer Aspekt, der das Personalmanagement beeinflusst, ist die Organisation. Wenn personalpolitische Verpflichtungen auf dezentrale Einheiten übergehen, ist auch der qualitative und quantitative Personalbedarf von der dezentralen Einheit zu bestimmen, genauso wie die Personalentwicklung und der Personaleinsatz (siehe Kapitel 3.2). Außerdem muss die Einflussgröße Internationalisierung mitberücksichtigt werden, da sich durch diese neue Anforderungen ergeben, wie z.B. unterschiedliche arbeitsrechtliche Regelungen in anderen Ländern. Als letzten Einflussfaktor ist der Wertewandel zu nennen. Wertorientierung beginnt schon bei einer gut durchdachten Personalauswahl. Ob Neueinstellung oder Stellenbesetzung innerbetrieblich, stets muss geprüft werden, wie gut ein Mitarbeiter in das bereits vorhandene Wertesystem und das Sozialgefüge beziehungsweise in das Projektteam passt.[4]

Zielsetzung

Als Grundlage für das Verständnis für die Zielsetzung dieser Arbeit sollte die Einführung am Anfang dieser Seminararbeit dienen, die die aktuelle Situation, Entwicklungen und Einflussfaktoren im Projekt- und Personalmanagement skizziert. Dieses betriebswirtschaftliche Umfeld führt zu Veränderungen in den Unternehmen und begründet die Notwendigkeit von besonderem Personalmanagement in projektorientierten Organisationen.

Ziel dieser Seminararbeit ist es daher, zunächst in Kapitel 2 kurz die Begriffe Projekt und projektorientierte Organisationen zu definieren und die Aufgaben und Inhalte von Personalmanagement im Allgemeinen darzustellen. Im Anschluss sollen in Kapitel 3 die besonderen Aufgaben des Personalmanagements in den Bereichen Personalbeschaffung und Personalentwicklung beschrieben werden. Daraufhin soll die vorliegende Arbeit die Rolle des Projektleiters erläutern. Anschließend werden verschiedene Methoden im Personalmanagement wie Coaching, Mentoring und Aus- und Weiterbildung beschrieben. Am Ende von Kapitel 3 werden dann Anreizmodelle für die Projektarbeit dargestellt, die Personalabteilungen einsetzen können. Abschluss der Seminararbeit bildet Kapitel 4 mit der Schlussbetrachtung, die die Anforderungen an das Personalmanagement in projektorientierten Organisationen zusammenfassend betrachtet.

[...]


[1] Vgl. Pfetzing, K./Rohde, A., xxxx, S. 13.

[2] Vgl. Patzak, G./Rattay, G., 2004, S. 496.

[3] Eigene Darstellung in Anlehnung an: Patzak, G./Rattay, G., 2004, S. 496.

[4] Vgl. Patzak, G./Rattay, G., 2004, S. 496ff.

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Personalmanagement in projektorientierten Organisationen
Hochschule
Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Note
1,3
Autor
Jahr
2006
Seiten
24
Katalognummer
V76371
ISBN (eBook)
9783638817202
ISBN (Buch)
9783638818193
Dateigröße
603 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Personalmanagement, Organisationen
Arbeit zitieren
Aysegül Cetin (Autor), 2006, Personalmanagement in projektorientierten Organisationen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/76371

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Personalmanagement in projektorientierten Organisationen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden