Baudelaires "Hymne à la beauté" (Les Fleurs du mal)


Hausarbeit, 2006

6 Seiten, Note: ohne


Leseprobe

INHALTSVERZEICHNIS

1. Einleitung und Vorgehensweise

2. Zum Autor und zum Werk, Einbettung des Werkes in die Literaturepoche

3. Die Eigenschaften, die der Schönheit in dem Gedicht zugeordnet werden und wie sie sich im Verlaufe des Gedichts verändern

4. Schlussbemerkung

5. Bibliographie:

1. Einleitung und Vorgehensweise

In dieser Hausarbeit interpretiere ich das Gedicht „Hymne à la Beauté“ anhand der Fragestellung „welche Eigenschaften der Schönheit in dem Gedicht zugeschrieben werden und wie sich diese Eigenschaften im Verlaufe des Gedichts entwickeln“.

Zunächst werde ich einen allgemeinen Überblick über den Gedichtband „Les Fleurs Du Mal“, dem das Gedicht „Hymne à la Beauté“ entstammt, geben, danach werde ich auf die oben genannte Fragestellung eingehen und am Ende ein Fazit ziehen.

2. Zum Autor und zum Werk, Einbettung des Werkes in die Literaturepoche

Der Gedichtband „Les Fleurs Du Mal“ von Charles Baudelaire (1821-1867) wurde von 1857-1868 in drei Fassungen wachsenden Umfangs und unterschiedlicher Anordnung herausgegeben. Baudelairs „chef-d'œuvre“ handelt von Großstadtmenschen und deren Ennui1[1] und deren Entfremdung gegenüber dem Dasein und dem daraus resultierenden Verdruss.

In der Literaturgeschichte gilt die Veröffentlichung des Gedichtbandes als Ausgangspunkt der europäischen Lyrik beziehungsweise der Moderne.

Die Gedichte sind meistens kurz und in sechs metaphorisch betitelte Kategorien (Spleen et Idéal, Tableaux parisiens, Le Vin, Fleurs du Mal, Révolte, La Mort) einsortiert, die jedoch nicht für sich stehen, sondern ein komponiertes Ganzes bilden. Die Stimmung der einzelnen Gedichte und deren Kategorien kann man als melancholisch und mutlos bezeichnen und sie sind vom Weltschmerz durchzogen.

[...]


[1] Nach Baudelaire bedeutet l’ennui mehr Depression als bloß Langeweile.

Ende der Leseprobe aus 6 Seiten

Details

Titel
Baudelaires "Hymne à la beauté" (Les Fleurs du mal)
Hochschule
Universität Hamburg
Veranstaltung
Einführung in die Französische Literatur
Note
ohne
Autoren
Jahr
2006
Seiten
6
Katalognummer
V81620
ISBN (eBook)
9783638877459
Dateigröße
366 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Baudelaires, Hymne, Fleurs, Einführung, Französische, Literatur
Arbeit zitieren
Nadine Richters (Autor)Fritz Schumacher (Autor), 2006, Baudelaires "Hymne à la beauté" (Les Fleurs du mal), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/81620

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Baudelaires "Hymne à la beauté" (Les Fleurs du mal)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden