Zündkerzenwechsel am Kraftfahrzeug im Rahmen einer Inspektion (Unterweisung Kraftfahrzeugmechaniker / -in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2007
19 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

2. Beschreibung des Lehrlings

Alexa Schmitz wurde am 07.08.1989 in Stolberg bei Aachen geboren und lebt noch bei ihren Eltern. Ihre drei Jahre ältere Schwester verstarb vor zwei Jahren bei einem Autounfall. Herr Schmitz arbeitete zu diesem Zeitpunkt in der Verwaltung eines Computerkonzerns. Die Mutter ist als Hausfrau tätig.

Seit dem Tod der Schwester verschlechterte sich zunehmend die soziale Lage der Familie. Herr Schmitz versuchte den Tod seiner älteren Tochter mit Alkohol zu überwinden. Als sein Vorgesetzter von der Alkoholsucht seines Angestellten erfuhr, kündigte er diesem fristlos. Auch Alexa konnte den Verlust ihrer Schwester nur schwer verkraften. Ihre schulischen Noten verschlechterten sich gravierend. Die Lehrer beschreiben Alexa zu dieser Zeit als sehr zurückhaltend und verschlossen. Mehrmals wurden ihr Nachhilfestunden angeboten, die sie strikt ablehnte. Letztendlich war Alexa aufgrund ihrer schlechten Noten gezwungen die Schule zu wechseln. Andernfalls hätte sie die zehnte Klasse des Gymnasiums wiederholen müssen, dies wollte sie jedoch auf keinen Fall. Somit wechselte Alexa vom Gymnasium auf die Realschule, welche außerhalb ihres Heimatorts lag. Nach eigenen Erzählungen fühlte sich Alexa an ihrer neuen Schule sehr unwohl. Sie hatte das Gefühl von ihren Mitschülern gehänselt zu werden und auch bei den Lehrern eckte sie an. Um diesen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen blieb sie des Öfteren dem Unterricht fern. Auch wenn sich ihre schulischen Leistungen nicht positiv veränderten, reichten ihre Noten letztlich aus, um den Abschluss der Mittleren Reife mit einem Durchschnitt von 4,2 zu erreichen.

Seit dem 01.August 2007 absolviert Alexa Schmitz in unserem Betrieb eine Ausbildung zur Kraftfahrzeugmechanikerin. Ihre schulischen Leistungen an der Realschule ließen uns zunächst zweifeln und sorgten für große Bedenken. Auch ihre Fehlstunden ließen erahnen, dass ihre Einstellung bezüglich Verlässlichkeit und Pünktlichkeit nicht gerade auf einen starken Arbeitswillen hindeuteten. Trotz dieser Bedenken haben wir uns letztlich dazu entschlossen, Alexa Schmitz die Chance einer Ausbildung in unserem Betrieb zu gewähren. Unsere Entscheidung stellte sich schon bald als die richtige heraus: Alexa Schmitz lebte sich sehr schnell in ihr Team ein. Ihre Kollegen beschreiben sie als aufmerksam, zuverlässig und wieder aller Bedenken auch pünktlich. Auch ihre schulischen Leistungen liegen neuerdings wieder im oberen Leistungsbereich. Sie wurde in den ersten Ausbildungsmonaten in der Lehrwerkstatt unseres Betriebes eingesetzt, um die Grundkenntnisse der Metallverarbeitung und der Motorentechnik zu erlernen. Nach einigen Monaten konnte man bemerken, dass Sie ihre Aufgaben mit immer mehr Selbstbewusstsein löste. Desweiteren war und ist sie den anderen Mitarbeitern gegenüber immer sehr hilfsbereit und aufrichtig. Man kann ihr ohne Weiteres kleinere Aufgaben zuteilen, die sie selbständig erledigt. Bei Unsicherheiten, holt Sie sich Hilfe bei einem Gesellen oder beim Meister.

Alexa hat bisher viele Erfahrungen im KFZ- Bereich erworben. Sie kann mit den verschiedensten Spezialwerkzeugen umgehen wie z.B. dem Drehmomentschlüssel. Auch ist ihr der Umgang mit Gefahrenstoffen wie z.B. der Bremsflüssigkeit bekannt. Am Anfang war es für uns sehr fraglich, überhaupt eine weibliche Mitarbeiterin in unserer Werkstatt aufzunehmen und dazu noch, aus einem sozial schwachen Umfeld. Aber durch die enorme Motivation und dem Ehrgeiz, welchen Alexa aufbrachte, sind wir froh, trotz aller anfänglichen Zweifel Alexa Schmitz in unserem Betrieb aufgenommen zu haben.

3.Gliederung und Beschreibung des Themas

Themenbereich und Teilthemen:

Der gewählte Themenbereich „Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen und Systemen sowie von Betriebseinrichtungen“, umfasst die heutige Ausbildung im Bereich “Zündkerzenwechsel im Rahmen einer Inspektion.”

Der Themenbereich findet sich wieder in der Ausbildungsordnung Lfd.Nr.11 §4 Nr.11 und ist in weitere Teilthemen unterteilt:

a) Arbeits- und Sicherheitsregeln sowie Herstellerrichtlinien beim Transport und beim Heben von Hand anwenden
b) Fahrzeuge, Baugruppen und Systeme bewegen, abstellen, anheben, abstützen und sichern
c) Wartungsarbeiten nach Vorgabe durchführen, insbesondere Betriebsflüssigkeiten kontrollieren, nachfüllen, wechseln und zur Entsorgung beitragen, Arbeitsschritte dokumentieren.
d) mechanische und elektrische Bauteile, Baugruppen und Systeme auf Verschleiß, Beschädigungen, Dichtheit, Lageabweichung und Funktionsfähigkeit prüfen, Arbeiten dokumentieren.
e) hydraulische, pneumatische und elektrische Leitungen, Anschlüsse und mechanische Verbindungen prüfen und Prüfergebnisse dokumentieren.
f) Drücke an pneumatischen und hydraulischen Systemen messen und einstellen.
g) Werterhalteung beim Umgang mit Fahrzeugen und Betriebseinrichtungen berücksichtigen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Zündkerzenwechsel am Kraftfahrzeug im Rahmen einer Inspektion (Unterweisung Kraftfahrzeugmechaniker / -in)
Note
1,3
Autor
Jahr
2007
Seiten
19
Katalognummer
V86376
ISBN (eBook)
9783638037549
Dateigröße
423 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Zündkerzenwechsel, Kraftfahrzeug, Rahmen, Inspektion, Kraftfahrzeugmechaniker
Arbeit zitieren
Ibrahim Jaber (Autor), 2007, Zündkerzenwechsel am Kraftfahrzeug im Rahmen einer Inspektion (Unterweisung Kraftfahrzeugmechaniker / -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/86376

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Zündkerzenwechsel am Kraftfahrzeug im Rahmen einer Inspektion (Unterweisung Kraftfahrzeugmechaniker / -in)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden