Darstellung der "Vier Säulen der Schuldnerberatung" nach Ulf Groth


Studienarbeit, 2007
12 Seiten, Note: 1,7

Leseprobe

Gliederung

1. Einleitung

2. Die vier Säulen der Schuldnerberatung
a. Finanzielle und rechtliche Beratung
b. Lebenspraktische Beratung
c. Psychosoziale Hilfen
d. Pädagogisch-präventive Beratung

3. Schluss

4. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Schuldnerberatung wird neben Suchtberatung, Lebensberatung, etc. als Teil der Sozialberatung und somit als eigenständiger Bereich in der Sozialarbeit betrachtet. „Aufgrund gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen, insbesondere des drastischen Ansteigens der Arbeitslosigkeit und einer ständigen Zunahme der Lebenshaltungskosten, ist es heute unabdingbar, dass sich die Sozialarbeit speziell dieses Bereiches annimmt“(Groth, 1990, S.14).

Klientel der Schuldnerberatung sind überschuldete Menschen. Eine Überschuldung liegt dann vor, wenn die monatlichen Abgaben und Zahlungen höher sind als die Einnahmen. Als ursächlich für eine zunehmende Überschuldung in der Bevölkerung gelten neben gestiegenen Lebenshaltungskosten vor allem Arbeitslosigkeit und unvorhergesehene Ereignisse (vgl. Groth, 1990, S.16f.).

Schuldnerberatung ist als Hilfsangebot für überschuldete Individuen und Familien zu betrachten. Sie verfolgt das Ziel der Minderung bzw. Beseitigung der Überschuldung und ihrer Folgeprobleme (vgl. Münder, 1987, S.2 f.).

Schuldnerberatung darf sich jedoch nicht als rein kaufmännische oder juristische Beratung verstehen, sondern muss als ganzheitliches Hilfeangebot und daher eigenständige Beratungsform in der Sozialarbeit betrachtet werden (vgl. ebd., S.12 ff.). Ulf Groth[1] definiert Schuldnerberatung als integrierten Bestandteil der bestehenden sozialen Beratungsdienste. Den Schwerpunkt der Schuldnerberatung sieht er im finanziellen, hauswirtschaftlichen, psychosozialen und pädagogisch-präventiven Bereich. Um es mit seinen Worten auszudrücken wird in der Schuldnerberatung „überall dort geholfen, wo finanzielle Sorgen und aussichtslos erscheinende Überschuldung zum Mittelpunkt einer Familienproblematik geworden ist (Groth, o.J., S.1)“.

Diese Studienarbeit nähert sich dem Begriff der ganzheitlichen Schuldnerberatung über das Modell der „Vier Säulen der Schuldnerberatung“ nach Ulf Groth, die im Folgenden dargestellt werden.

2. Die vier Säulen der Schuldnerberatung

Das Modell der vier Säulen der Schuldnerberatung in der Sozialarbeit geht zurück auf Ulf Groth und basiert auf der Annahme, dass eine umfassende, ganzheitliche Schuldnerberatung aus vier Teilen zu bestehen hat. Nämlich der finanziell-rechtlichen, der lebenspraktischen und der psycho-sozialen Beratung sowie den pädagogisch-präventiven Maßnahmen (vgl. Fußnote 1 in: Groth, Schulz, Schulz-Rackol, 1994, S.25). Im Folgenden sollen diese vier Säulen dargestellt werden.

a. Finanzielle und rechtliche Beratung

Die finanzielle und rechtliche Beratung innerhalb der Schuldnerberatung zielt darauf ab, die aktuelle problematische Situation des Klienten zu entschärfen (vgl. Münder, 1987, S.4f.). „Die Sicherung des laufenden Lebensunterhaltes eines Klienten ist die erste und vorrangige Aufgabe jeglicher Schuldnerberatung“ (Groth et al., 1994, S.105).

Dazu wird zunächst einmal die konkrete finanzielle Situation des Klienten erfasst (vgl. Groth, o.J., S.2). Das bedeutet, dass die Einnahmen und Ausgaben des verschuldeten Haushalts durch den Schuldnerberater sorgfältig analysiert werden müssen. Außerdem sind die momentanen Schuldverhältnisse zu klären (vgl. Kuntz, 1999, S.42) und ein Entschuldungsplan zu erstellen (vgl. Hartl, 1990).

In einem nächsten Schritt prüft der Sozialarbeiter, ob und in welchem Umfang der Klient Sozialleistungen zur Linderung seiner Situation beantragen kann (vgl. Groth, o.J., S.2). Im sozialen Rechtsystem Deutschlands stehen hierzu verschiedene Leistungsgesetze zur Verfügung, wie z.B. SGB II, SGB XII, unterschiedliche Rentenarten, sowie Lohnersatz- und Unterhaltsleistungen. Eventuelle Ansprüche des Klienten auf Sozialleistungen[2] sind daher zu prüfen und gegebenenfalls nutzbar zu machen (vgl. Groth et al., 1994, S.105 ff.). Außerdem ist die Wohnungs- und Energieversorgung des Klienten zu erhalten (vgl. ebd., S.128 ff.).

[...]


[1] Der Diplom-Sozialarbeiter Ulf Groth ist Initiator der ersten Schuldnerberatungsstelle in Niedersachsen und derzeit Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Norden (vgl. Groth, Ulf: Schuldnerberatung, Praktischer Leitfaden für die Sozialarbeit, Campus Verlag, Frankfurt/New York, 1990, S.2).

[2] Sozialleistungen können sein Kindergeld, Sozialhilfe, Erziehungsgeld, Unterhaltsvorschuss, Gebührenbefreiungen, Ausbildungs- und Arbeitsfördergesetze etc. (Vgl. Groth, Schulz, Schulz-Rackoll, 1994, S. 105 ff.).

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Darstellung der "Vier Säulen der Schuldnerberatung" nach Ulf Groth
Hochschule
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Note
1,7
Autor
Jahr
2007
Seiten
12
Katalognummer
V92371
ISBN (eBook)
9783638058025
ISBN (Buch)
9783640264063
Dateigröße
382 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Darstellung, Vier, Säulen, Schuldnerberatung, Groth
Arbeit zitieren
Kerstin Fischer (Autor), 2007, Darstellung der "Vier Säulen der Schuldnerberatung" nach Ulf Groth, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/92371

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Darstellung der "Vier Säulen der Schuldnerberatung" nach Ulf Groth


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden