Die Aufgaben, Ziele und Funktionen der UNO kennenlernen (12. Klasse Berufsschule, politische Bildung)


Unterrichtsentwurf, 2020

52 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I. Didaktische Vorüberlegungen
1 Einleitung
2 Lerngebiet
3 Sachanalyse
4 Bedingungsanalyse
5 Unterrichtsabsicht und Zielsetzungen
6. Themenfindung
7 Didaktisch-methodische Überlegungen

II. Phasen des Unterrichts
8 Die fünf Phasen des Unterrichts
9 Unterrichtsphasen in tabellarischer Darstellung

III. Unterrichtsmaterial
10 Unterrichtseinstieg
11 Arbeitsmaterialien für die Gruppenarbeit – Internetrecherche
13. Arbeitsmaterialien für das Planspiel – UNO

IV. Fazit

V. Quellenverzeichnis:

VI. Abbildungsverzeichnis

I. Didaktische Vorüberlegungen

„Bildung bedeutet Gewinnung und Beherrschung von Methoden, mit Hilfe derer sich der junge Mensch die Fülle der Inhalte zu eigen machen kann,“

- Wolfgang Klafki -

Im Zuge des Seminars „Einführung in die Methodik des Sozialkundeunterrichts“, welches im Rahmen des Moduls „Didaktik der Sozialwissenschaften“ stattfindet, werden die Studierenden bezüglich der methodischen Unterrichtsplanung bei der Vorbereitung auf den Lehrberuf unterstützt. Es wird ihnen aufgezeigt, wie Unterrichtseinheiten im Sozialkundeunterricht didaktisch-methodisch sinnvoll vorbereitet werden können.

Die Studierenden lernen welche Methoden sich wann eignen und wie diese im Unterricht praktisch und professionell angewendet werden können, um nachhaltige Lerneffekte zu erzielen. Dabei beschäftigt sich die Methodik vorrangig mit der Frage der Lehr- und Lernbedingungen und der Art und Weise wie etwas vermittelt wird. Methodik kann somit als Leitgedanke verstanden werden, Lehrinhalte so zu vermitteln, dass sie möglichst viele Eingangskanäle der Lernenden ansprechen. Dies ist wichtig, um ein Mehrdimensionales Lernen zu ermöglichen. Die Lehre und Reflexion über Methodik und die methodische Varianz sind somit eine Notwendigkeit in der Lehrerausbildung zur Unterrichtsvorbereitung.

Parallel zu diesem Seminar bekommen die Studierenden außerdem im zweiten Teil des Moduls, „Einführung in die Didaktik des Sozialkundeunterrichts“, den fachtheoretischen, didaktischen Hintergrund vermittelt. Im Fokus steht hier, die Lehre von Ansätzen und Instrumenten zur Bearbeitung aktueller Aufgaben- und Problemfelder, sowie das Erarbeiten Fachdidaktischer Konzeptionen und didaktischer Prinzipien der politischen Bildung. Die Didaktik beschäftigt sich demnach mehr mit dem „was“ und begründet dieses.

Die Studierenden lernen im Modul, Fachtheorie mit Fachpraxis zu verknüpfen, um so den bestmöglichen Unterricht für die Schülerinnen und Schüler planen und durchführen zu können.

1 Einleitung

Politische Bildung hat als obergeordnetes Ziel, Schülerinnen und Schüler zu mündigen Bürgern zu erziehen. Der Sozialkundeunterricht an Schulen ist bestrebt, dass politische Interesse der Lernenden zu wecken und diese weiter mit dem nötigen politischen Grundlagenwissen auszustatten. Die Intention besteht darin, Voraussetzungen schaffen, um Lernende zur politischen Analyse- und Urteilsfähigkeit zu befähigen. Denn nur, wer sich im politischen System auskennt, die Funktionen und Zusammenhänge versteht, erlangt Demokratiekompetenz und kann seine Partizipationschancen nutzen.

Nachfolgend wird ein Unterrichtsentwurf einer 90-minütigen Unterrichtseinheit in einer 12. Klasse Sozialkunde der Schule beschrieben. Dafür werden zu Beginn die didaktischen Vorüberlegungen erläutert. Als Grundlage für die Planung dient der Fachlehrplan der Schulen des ISB. In Kapitel 2 erfolgt dann die Einordnung des Themas in den Lehrplan und den aktuellen Unterrichtskontext. Kapitel 3 beschäftigt sich anschließend mit der Sachanalyse nach Ackermann zum Unterrichtsthema „Die UNO“, welche auf alle drei Dimensionen des politischen eingehen wird. Nachdem das Thema inhaltlich eingeordnet wurde, erfolgt in Kapitel 4 die Bedingungsanalyse. Diese setzt sich mit den schulischen Rahmenbedingungen, der Adressatenanalyse sowie den Lehr- und Lernbedingungen auseinander. In Kapitel 5 erfolgt danach, unter Zuhilfenahme des Fachlehrplans des Instituts für Schulqualität und Bildungsforschung die Festlegung und Beschreibung der Lernziele der Unterrichtsstunde über die UNO. Den Prozess der Themenfindung und die Relevanz des Themas „UNO“ für die Lernenden, beschreibt Kapitel 6. Abgeschlossen werden die didaktischen Überlegungen im Kapitel 7, welches sich auf die didaktisch-methodischen Überlegungen zum Unterrichtsverlauf und deren Begründungen bezieht.

Der genaue Unterrichtsaufbau und -verlauf wird in Kapitel 8 detailliert mit zeitlichen, inhaltlichen und methodischen Angaben der Unterrichtsphasen beschrieben und mit Hilfe des allgemeinen Phasenmodell in Kapitel 9 dargestellt. In Kapitel III sind alle daraus resultierenden Unterrichtsmaterialien zu finden. Abschließend wird in Kapitel VI ein Fazit bezüglich der vorrangegangenen Unterrichtseinheit gezogen.

2 Lerngebiet

Das Lerngebiet orientiert sich hauptsächlich an den Rahmenlehrplänen des Kultusministeriums für die Schulen. Allerdings stellen diese lediglich eine Art Orientierungshilfe dar. Je nach Bundesland kann dann weiter entschieden werden ob diese Richtlinien, als Lehrplan übernommen werden oder nur als Grundlage dienen, um eigene Fachlehrpläne zu erstellen. In Bayern ist dafür das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung zuständig, welches sogenannte kompetenzorientierte Fachlehrpläne für die Schule bereitstellt.

2.1 Einordnung laut Stundentafel

An den Schulen in Bayern wird Sozialkunde in Verbindung mit Geschichte gelehrt und bekommt als Kombinationsfach drei Wochenstunden in der 12. Klasse 1.

Diese Stundentafel ist in der Schulordnung für die Berufliche Oberschule zu finden und wird von der Bayerischen Staatskanzlei zur Verfügung gestellt. Diese führt die einzelnen Unterrichtsfächer mit der entsprechenden Anzahl der zu unterrichtenden Stunden auf. (vgl. Abbildung 1).

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Stundentafel Allgemeinbildende Fächer an der BOS

2.2 Kompetenzerwartungen gemäß Fachlehrplan Sozialkunde

Im Mittelpunkt des Konzepts des kompetenzorientierten Lehrplans steht der Erwerb von überdauernden Kompetenzen der Lernenden. Es wird bewusst darauf hingezielt, dass die Kompetenzen über den reinen Wissenserwerb hinaus gehen und stets Anwendungsbezug berücksichtigen. So sollen sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht die notwendigen „Werkzeuge“ erarbeiten, die sie für die Lösung lebensweltlicher Problemstellungen befähigen und die ihre aktive Teilnahme an gesellschaftlichen und kulturellen Prozessen ermöglichen. Der Kompetenzorientierte Lehrplan des ISB verfolgt somit das Ziel, die Kombination von Wissen und Kompetenzen in einer Fülle von variablen Anwendungssituationen herzustellen 10.

Zu beachten ist, wie vorhin erwähnt, dass in der 12. Klasse Schule Sozialkunde in Verbindung mit Geschichte unterrichtet wird. Die hier zu Vermittelten Inhalte gliedern sich in acht Lernbereiche und können dem Fachlehrplan der ISB entnommen werden. Die im folgenden behandelte Unterrichtsstunde zum Thema „UNO“ entspringt dem achten Lernbereich, der sich mit den aktuellen internationalen Herausforderungen und deren Einfluss auf die Lebenswirklichkeiten in Staat und Gesellschaft beschäftigt. Für diesen Bereich sind ca. 16 Unterrichtsstunden angelegt. Hier heißt es bezüglich der Kompetenzerwartungen: „Die Schülerinnen und Schüler analysieren ausgewählte Konfliktfelder internationaler Politik und ihre wichtigsten Akteure, um die Wirksamkeit und Grenzen internationaler Organisationen zu beurteilen“ (vgl. Abbildung 2).

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Kompetenzerwartungen laut Fachlehrplan Geschichte/ Sozialkunde 12. Klasse

Bei dem Unterrichtsversuch „UNO“ wird auf die eben genannte Kompetenzerwartung hingearbeitet. Die Lernenden sollen zunächst einmal die Internationale Organisation UNO kennen lernen und so einen Einblick in die internationale Politik gewinnen. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich dafür mit der Organisation auf verschiedensten Ebenen beschäftigen und durch unterschiedliche methodische Zugänge dabei unterstützt werden. Das dient dem Ziel der Kompetenzerweiterung und dem Ausbau ihres politischen Wissens über die Arbeit Internationaler Organisationen am Beispiel der UNO. Der erste Lernbereich Methodenkompetenz soll nach ISB im Zusammenhang mit den anderen Lernbereichen erarbeitet werden und wird in der Planung der vorliegenden Unterrichtsstunde ebenfalls berücksichtigt 11.

2.3 Vorangegangene und darauffolgende Stunden

Die vorangegangene Stunde entspringt ebenfalls dem achten Lernbereich des Lehrplans und befasst sich mit der Europäischen Union und deren Arbeit (vgl. Abbildung 2). Das Thema internationale Organisationen „UNO“ schließt unmittelbar daran an. Bei der Unterrichtsstunde müssen dennoch, zunächst Grundlagen wiederholt und gegeben falls neu erarbeitet werden. Nachdem sich ausgiebig mit dem Hintergrund, dem politischen System sowie den Aufgaben und Zielen sowie den der UNO beschäftigt wurde, wird sich in der darauffolgenden Stunde ausgewählten aktuellen Konfliktfeldern der internationalen Politik gewidmet. Wir beschäftigen uns im Zuge dessen mit der Klimadebatte. Dazu wird ein Zeitungsartikel über die UN-Klimakonferenz in Madrid gelesen um diesen anschließend zu analysieren und darüber zu diskutieren. Danach wird die Online-Anwendung „Check dein Klima“ verwendet, mit dem die Jugendlichen prüfen können, wie klimafreundlich ihr Lebensstil ist. Dies dient unter anderem dem Erwerb von Umweltkompetenzen, Methodenkompetenzen, Personalkompetenzen und Kognitiven Kompetenzen.

3 Sachanalyse

Zur fachlichen Auseinandersetzung mit der Thematik bietet sich die Sachanalyse mit ihren drei Dimensionen des Politischen an. Sie stellt damit ein geeignetes Instrument zur Analyse politischer Themen dar. Alternativ kann die Sachanalyse auch mit Hilfe des Politikzyklus erfolgen. Im Folgenden wird eine Sachanalyse mit Hilfe der Einteilung in die drei Dimensionen des Politischen zum Thema UNO durchgeführt 16. Diese Anfertigung erfolgte unter zu Hilfenahme folgender Literatur:

- Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz – Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland 3
- Offizielle Website der United Nations 14
- UNRIC – Regionales Informationszentrum der Vereinten Nationen 15

3.1 Polity – Politischer Handlungsrahmen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3.2 Policy – Inhaltlicher Handlungsrahmen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3.3 Politics – Politischer Willensbildungs- und Entscheidungsprozess

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 52 Seiten

Details

Titel
Die Aufgaben, Ziele und Funktionen der UNO kennenlernen (12. Klasse Berufsschule, politische Bildung)
Hochschule
Technische Universität München
Veranstaltung
Einführung in die Methodik des Sozialkundeunterrichts
Note
2,0
Autor
Jahr
2020
Seiten
52
Katalognummer
V945814
ISBN (eBook)
9783346283597
ISBN (Buch)
9783346283603
Sprache
Deutsch
Schlagworte
UNO, Unterrichtsentwurf, Sachanalyse Bedingungsanalyse Unterrichtsphasen Unterrichtsmaterialien Politische Bildung Berufsoberschule
Arbeit zitieren
Konstanze Klein (Autor), 2020, Die Aufgaben, Ziele und Funktionen der UNO kennenlernen (12. Klasse Berufsschule, politische Bildung), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/945814

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Aufgaben, Ziele und Funktionen der UNO kennenlernen (12. Klasse Berufsschule, politische Bildung)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden