Berufsberatung für Studenten. Möglichkeiten zur Erfolgssteigerung


Hausarbeit (Hauptseminar), 2020

24 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abstract

1. Einleitung

2. Problemstellung / Zielsetzung

3. Theorie
3.1 Definitionen
3.2 Kompetenzmodell
3.3 Erfolg von Beratung
3.4 Aktueller Forschungsstand

4. Methodisches Vorgehen

5. Diskussion

Literaturverzeichnis

Anhang
Fragebogen: Messzeitpunkt 1
Fragebogen: Messzeitpunkt 2

Abstract

Das vorliegende Forschungsexposé setzt sich mit der Frage auseinander, inwiefern sich die Beratungskompetenzen und der Beratungserfolg universitärer Berufsberatung in der subjektiven Wahrnehmung von Studierenden widerspiegelt. Zunächst findet eine Definition wesentlicher Begrifflichkeiten, wie z.B. des Beratungserfolgs, der universitären Beratung und der Professionalität von Beratung statt. Aufbauend auf dem Kompetenzprofil von Haas, Paulsen, Schiersmann und Weber (2012) werden dann zwei aneinander anschließende Fragebögen entwickelt, welche der Beantwortung der Forschungsfrage dienen sollen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Forschungsexposé so weit zu entwickeln, dass es nach Abschluss des Projektseminars durchgeführt werden kann. Die entsprechenden Forschungsergebnisse können die Möglichkeit bieten, die Selbstreflexionsfähigkeit von Beratenden hinsichtlich des Erfolgs ihrer Beratung zu steigern und somit ihre Beratungskompetenz und Professionalität zu erhöhen.

Schlagwörter: Berufsberatung, Kompetenzen, Beratungserfolg, Professionalität

The current research exposé deals with the question, to which extent the consulting competencies and success of university career guidance are reflected in the subjective perception of students. First, a definition of essential terms such as university counselling, the success of counselling and the professionalism of counselling is given. Based on the competence profile of Haas, Paulsen, Schiersmann and Weber (2012), two consecutive questionnaires will then be developed to answer the research question. The aim of the current work is to develop a research exposé to such an extent that it can be carried out directly after the project seminar is completed. The corresponding research results may offer the possibility to increase the self-reflection ability of counsellors regarding the success of their counselling and thus increase their counselling competence and professionalism.

Keywords: career guidance, competencies, success of counselling, professionalism

1. Einleitung

Viele Studierende durchlaufen während ihres Studiums verschiedene Phasen, welche von unterschiedlichen Krisen geprägt sein können. Einige Studierende beanspruchen vor allem im Fall einer Krise eine universitäre Berufsberatung bezüglich ihres weiteren Studiums. Hier wird der Beratungsbedarf deutlich. Studierende, die eine Beratung hinsichtlich ihres späteren Berufslebens, Arbeitsmarktinformationen, eines Studienfachwechsels o.ä. in Anspruch nehmen, kommen mit eben diesen unterschiedlichen Anliegen und den facettenreichsten Hintergründen in eine Beratung. Die Anforderungen, die hierbei an die Beratenden gestellt werden, sind ebenso different. Der Ausgangspunkt dieser Forschungsarbeit liegt in der Wahrnehmung der Ratsuchenden, bzw. deren persönlicher Einschätzung. Eine quantitative Querschnittsstudie mit zwei Messzeitpunkten soll feststellen, ob und inwieweit wahrgenommene Kompetenzen der Beratenden mit persönlich eingeschätztem Erfolg durch Beratung einhergehen. Um die Profession der Beratung zu rechtfertigen, gibt es verschiedene Kompetenzmodelle/-profile. Es geht in dieser Forschungsarbeit nicht darum, die Beratenden auf den Prüfstand zu stellen, sondern viel mehr um die Wahrnehmung und damit um die Bedürfnisse der Ratsuchenden. In weiter Ferne wäre das Ziel die universitäre Berufsberatung zu optimieren. Mit Hilfe dieser Forschungsarbeit soll der Status quo untersucht werden, inwiefern sich die ratsuchenden Studierenden unterstützt fühlen und wie sie die Person des Beraters1 einschließlich ihrer Beratungskompetenzenwahrnehmenund inwieweit dies mit dem Beratungserfolg zusammenhängt.

Zunächst wird im folgenden Kapitel die Problemstellung und die Relevanz der Forschung bzw. Forschungsfrage dargestellt. Daraufhin werden die Grundlagen und Voraussetzungen professioneller Beratung erörtert und erklärt, welches Verständnis von universitärer Berufsberatung dieser Forschungsarbeit zugrunde liegt. Danach werden die geforderten Kompetenzen anhand des Kompetenzprofils für Beratende in Bildung, Beruf und Beschäftigung nach Haas, Paulsen, Schiersmann und Weber (2012) genauer erläutert. Diese bilden die Grundlage der Fragebögen der durchzuführenden Studie.Darauf aufbauend wird die Begrifflichkeit des Beratungserfolges definiert, um ein einheitliches Verständnis zu schaffen. Um das Theoriekapitel abzuschließen, welches die Forschungsrelevanz nochmals untermauert, wird der aktuelle Forschungsstand präsentiert. Kapitel 4 erläutert das entsprechende methodische Vorgehen. Abschließend wird ein Resümee mit Diskussion das Forschungsexposé vervollständigen. Im Anhang befinden sich die Entwürfe zu den Fragebögen.

2. Problemstellung / Zielsetzung

Wie sich in Kapitel 3.4 in der Auseinandersetzung mit dem aktuellen Forschungsstand zeigen wird, gibt es im Bereich zur Wahrnehmung der universitären Berufsberatung wenig Ergebnisse und nur vereinzelt Forschungsangaben. Ziel dieser Forschungsarbeit ist es, damit zu beginnen, diese Forschungslücke zu schließen. Subjektive Wahrnehmung von Kompetenzen und persönlicher Erfolg universitärer Beratung sollen durch dieses Forschungsexposé mit Hilfe zweier Online-Fragebögen festgehalten werden. Zum ersten Messzeitpunkt werden die wahrgenommenen Kompetenzen der Beratenden durch die Ratsuchenden eingeschätzt. Zum zweiten Messzeitpunkt soll der persönliche Beratungserfolg festgehalten werden. Das Interesse der Forschungsarbeit besteht somit darin, einerseits wahrgenommene Kompetenzen der Beratenden und später den Beratungserfolg festzuhalten, jedoch auch, inwieweit die geforderten Kompetenzen nach Haas, Paulsen,Schiersmann und Weber (2012) [siehe Kapitel 3.2 Kompetenzmodell] in der Wahrnehmung der Ratsuchenden einen Einfluss auf den Beratungserfolg haben. Wie schon angemerkt, kann dieses Forschungsvorhaben als Untersuchung des Status Quo gesehen werden, um Rückschlüsse ziehen zu können, ob die Kompetenzen, welche in der Theorie sehr schlüssig und sinnvoll erscheinen, auch zum gewünschten Erfolg führen. So gehen beispielsweise Schiersmann et al. ebenfalls über den Kompetenzbegriff auf die individuellen Anliegen der Ratsuchenden ein:

„Das Konzept der Kompetenz hat in den letzten Jahrzehnten für die Beschreibung der Professionalität in unterschiedlichen Berufsfeldern erheblich an Bedeutung ge­wonnen. Dabei spielen unterschiedliche theoretische Kontexte eine Rolle, so z.B. die stärkere Subjektorientierung in Bezug auf Lernprozesse, die stärkere Beachtung von informellen Lernprozessen oder die stärkere Orientierung am Outcome von Lern­ergebnissen anstelle des Inputs in Lernprozesse.“ (Schiersmann et al. 2017, S. 14)

Somit erschließt sich die Herleitung der Forschungsfrage: "Inwieweit spiegeln sich die Beratungskompetenzen und der Beratungserfolg universitärer Berufsberatung in der Wahrnehmung der Studierenden wider?".Übergeordnetes Ziel der Forschungsarbeitist es, Vorläufer zur Sicherung der Qualität und Professionalität im Bereich der universitären Berufsberatung zu sein.

3. Theorie

3.1 Definitionen

Beratung bezieht sich auf die Interaktion mindestens zweier Menschen. Menschen in verschiedensten Arbeitsfeldern und Lebenssituationen gehen beratenden Tätigkeiten nach. Die einen sind dazu ausgebildet, die anderen nicht. So werden beispielsweise Erzieher oder Lehrer in ihrer Ausbildung kaum auf ihre beratenden Tätigkeiten vorbereitet, zumal anzumerken ist, dass Beratung im schulischen Kontext, abgesehen von Lehrer-Eltern-Gesprächen, meist zwischen 'Tür und Angel' stattfindet. Auch im privaten Umfeld befinden sich Menschen immer wieder in Beratungssituationen, wenn sie beispielsweise durch Schilderungen von Freunden oder Bekannten teilhaben an deren Problemen. Nun stellt sich die Frage, was eine solche informelle Beratung von einer professionellen Beratung, wie z.B. einer universitären Berufsberatung, unterscheidet und was diese ausmacht.

Um einem Bereich den Titel einer Profession zu verleihen ist es zu gewährleisten und notwendig aus einem ausreichend großen Wissensbestand schöpfen zu können sowie die Handlungen innerhalb der Beratung wissenschaftlich nachvollziehbar zu machen, beispielsweise durch ein Kompetenzprofil. Dies ist innerhalb der Beratung durchaus gegeben. Anhand dessen lässt sich in dem Bereich Beratung der Oberbegriff ‘Qualität’ fassen, welchem sich unter anderem Professionalisierung und Kompetenzentwicklung unterordnen, die für dieses Forschungsexposé relevant sind.

Schiersmann& Weber (2013) stellen dies in einem Qualitätsdreieck visuell dar:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1 : Qualitätsdreieck (Schiersmann/Weber2013, S. 46)

Peter Weber (2016) stellt die Qualität von Beratung unter besonderer Berücksichtigung von Professionalität und Kompetenz des Beratungspersonals dar. Er beschreibt die „Professionalität der Beratenden als zentrales Moment von Qualität“ (S. 830). Demnach wird durch diese Gliederung deutlich, dass es sinnvoll ist, nicht nur herauszuarbeiten, was mit professioneller Beratung gemeint ist, sondern diese auch im Kontext der Qualität und außerdem der Kompetenzen in den Blick zu nehmen.

Schiersmann& Weber (2013) machen noch einmal deutlich, dass neben dem Wissen ebenfalls die Kompetenzen in der Beratung die Grundlage bilden:

„Professionalität meint, dass auf der Basis von Wissen, Handlungskonzepten, umgesetzten Praktiken Unterstützung für subjektive Entscheidungsprozesse differenzierter möglich werden. Beratung soll zur besseren subjektiven Entscheidung im Sinne der individuellen Perspektiventwicklung als Handlungsmöglichkeit dienen.“ (Schiersmann/Weber 2013, S.6).

Gieseke (2019) geht in ihrem Vortrag auf einer Tagung der Pädagogischen Hochschule Zürich explizit auf Kompetenzen auf der Beziehungsebene im Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung ein:

„Professionelles Handeln setzt Beziehungsfähigkeit im Sinne von Vertrauensbildung, Anerkennung, aber ebenso analytische Distanz voraus. Ethisch verpflichtend ist der Respekt vor der eigenverantwortlichen Entscheidungsfindung des Individuums“ (ebd., S. 8).

Bevor nun im folgenden Kapitel das 'Kompetenzprofil für Beratende in Bildung, Beruf und Beschäftigung' nach Haas, Paulsen, Schiersmann und Weber (2012) dargestellt wird, sollte zuerst die spezifische Art der Beratung, die es zu untersuchen gilt, beschrieben und definiert werden: die universitäre Berufsberatung.

Die Begrifflichkeit des ‘Berufs’ lässt vermuten, dass es sich lediglich um eine Beratung zu einem potenziellen Arbeitsfeld oder einer konkreten Stelle handelt. Doch der Begriff fasst sich weiter, denn er bezieht sich auch auf ein späteres potenzielles Arbeitsfeld und den Bildungsweg dort hin oder auf eine Beratung zur Neuorientierung in verschiedenen Berufsfeldern. Die Zielgruppen und deren Beweggründe eine Beratung aufzusuchen sind vielfältig. Auf der Homepage der Universität Landau ist folgende Beschreibung durch die Agentur für Arbeit Landau zu finden:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2 : Berufs- und Studienberatung der Agentur für Arbeit Landau für Studierende (Homepage Universität Koblenz-Landau)

Die Auflistung der Beratungsmöglichkeiten macht deutlich wie heterogen sich das Feld der universitären Berufsberatung gestaltet. In diesem Feld ist scheinbar nur auf der begrifflichen Metaebene ein Rahmen zu fassen, in dem beratenwird. Die Studierenden, welche eine Beratung in Anspruch nehmen, kommen mit den unterschiedlichsten Hintergründen, Anliegen und Ideen in solche Beratungsgespräche.

„Dabei ist Bildungs- und Berufsberatung verschiedenen Zielen verpflichtet. Sie trägt zunächst auf einer individuellen Ebene dazu bei, die bildungs- und berufsbiographische Gestaltungskompetenz und damit u.a. die persönliche Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen. Darüber hinaus spielen aber auch bildungs- und arbeitsmarktpolitische Ziele eine Rolle. Auf der gesellschaftlichen Ebene leistet Beratung einen Beitrag dazu, die Chancen zur gesellschaftlichen Teilhabe zu erhöhen und die soziale Integration tendenziell ausgegrenzter Gruppen […] zu fördern.“ (Schiersmann et al. 2008, S. 11).

Bildungs- und Berufsberatung geht mit unterschiedlichen Zielen einher, die abhängig vom Kontext der Ratsuchenden und ihren persönlichen Wünschen sind, dies spielt sich auch auf verschiedenen Ebenen ab. Wie oben beschrieben steht die Qualität als Oberbegriff über der Professionalität und den Kompetenzen im Handlungsfeld der Beratung bzw. erschließt sie sich aus diesen. Es wird, um Beratungserfolg zu messen und Rückschlüsse auf die angewandten und wahrgenommenen Kompetenzen der Beratenden ziehen zu können, im Folgenden ein Kompetenzprofil dargestellt, anhand dessen der Fragebogen des ersten Messzeitpunkts erstellt wird. Damit wird die wahrgenommene Professionalität innerhalb der universitären Berufsberatung mittels ihrer handlungsrelevanten Kompetenzen ermittelt.

[...]


1 Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird im Text auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für jegliche Geschlechter.

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Berufsberatung für Studenten. Möglichkeiten zur Erfolgssteigerung
Hochschule
Universität Koblenz-Landau
Note
2,0
Autor
Jahr
2020
Seiten
24
Katalognummer
V962595
ISBN (eBook)
9783346329943
ISBN (Buch)
9783346329950
Sprache
Deutsch
Schlagworte
berufsberatung, studenten, möglichkeiten, erfolgssteigerung
Arbeit zitieren
Lilly Lehmann (Autor:in), 2020, Berufsberatung für Studenten. Möglichkeiten zur Erfolgssteigerung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/962595

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Berufsberatung für Studenten. Möglichkeiten zur Erfolgssteigerung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden