Familie und gesellschaftliche Differenzierung


Referat (Handout), 2000

3 Seiten


Gratis online lesen

Familie und gesellschaftliche Differenzierung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tyrell ordnet die Familie als gesellschaftliches Teilsystem ein. (Andere Systeme: Politik, Wirtschaft, Recht, Religion...), d.h. seine „Sicht” auf die Familie ist die Gesamtheit aller Familien als eine Gruppe (System) in der Gesellschaft. Dabei betrachtet er nicht die einzelne Familie als „Gruppe” sondern die Strukturen aller Familien.

Die Familie wird dabei als die einzige Lebensgemeinschaft des Erwachsenen geschildert, die gesellschaftlich vetretbar ist. Daher ist das Zusamenleben mit dem Ehepartner dem mit den Eltern/Geschwistern vorzuziehen.

Hintergrund: moderne Familie (bürgerlich), Kern- oder Kleinfamilie (nuclear Family)

Wirkung auf andere Teilsysteme:

- darf kein chronoschischer Problemerzeuger sein
- darf nicht mit Wissenschaftlicher/Religiöser/...-Tätigkeit unvereibar sein.

> Kompatibler Lebensraum

Leistungen der Familie für die anderen Teilsysteme:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Unterscheidung zu anderen Teilsystemen:

- keine professionalisierte Spezialistenrollen (Politiker, Wissenschaftler...)
- Institutionalisierung widerspricht dem „Personalen Intimverhältnis”

Strukturele Eindeutigkeit der Zweigenerationenfamilie:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- In der 2-Generationenfamilie kann Mutter <> Tochter und Vater<>Sohn sein.

> Eindeutige Rollentrennung

- Durch gemeinsamen Familiennamen sind sie gesellschaftlich „ausgesondert”

- gesellschaftweit bestehen Familien aus Beziehung + Filiation (nahe Vewandschaft)

Aktuelle Wandunlungen der Familie

- Prinzip der freiwilligen Bindung
- Öffnung der Familien
- Berufstätigkeit beider Elternteile (SPD 1985)
- Herkunftsunabhängiges Leben
- Rückgang der Emotionalisierung
- Verlust der „Normalform des Zusammenlebens”
- Verlust der „Selbstverständlichkeit der Elternschaft”.

0 von 3 Seiten

Details

Titel
Familie und gesellschaftliche Differenzierung
Autor
Jahr
2000
Seiten
3
Katalognummer
V96376
ISBN (eBook)
9783638090520
Dateigröße
329 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Abgrenzung der Familien als Teilsystem der Gesellschaft
Schlagworte
Familie, Differenzierung
Arbeit zitieren
Thorsten Zoerner (Autor:in), 2000, Familie und gesellschaftliche Differenzierung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/96376

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Familie und gesellschaftliche Differenzierung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden