Konjunktureller Einfluss von Schattenbanken. Vorbei am Machtbereich der Europäischen Zentralbank


Hausarbeit, 2020

14 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Wissenschaftliche Ausarbeitung
Beantwortung der Fragestellung
Nachteile für die Ökonomie
Vorteile für die Ökonomie
Lösungen zur Regulierung von Schattenbanken
Persönliche Schlussfolgerung

Literaturverzeichnis

Wissenschaftliche Ausarbeitung

„Angesichts der wachsenden Bedeutung des sogenannten Schattenbankensektors in der EU braucht die Aufsicht laut EZB-Chef Mario Draghi neue Instrumente zur Bekämpfung von Risiken. Die Möglichkeiten zum Angehen von Gefahren in Kredit- und Geldgeschäften abseits der Bankenbranche seinen durch einen "unvollständigen Werkzeugkasten" eingeschränkt, sagte Draghi am Donnerstag in Frankfurt. Er ist zugleich Chef des Europäischen Systemrisikorats (ESRB). Laut Draghi steht der unzureichend regulierte Schattenbankensektor mittlerweile für rund 40 Prozent des Finanzsystems in der gesamten EU.“1

Fragestellungen dazu:

- Um was geht es in der Pressemitteilung?
- Welche konjunkturellen Einfluss haben Schattenbanken und welche Problemstellungen sind damit verbunden?
- Wie können diese Problemstellungen behoben werden?

Stellen sie Ihre Position zu Schattenbanken dar:

- Vorteile & Nachteile
- Utilität & Probleme
- Aussichten & Bedrohungen

Beantwortung der Fragestellung

Im Jahre 2008, am Anfang der Weltfinanzkrise entstand die Bezeichnung „Schattenbank“. Dieser Ausdruck ist auch der heutigen Ökonomie ein Begriff und dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank Mario Draghi ein Dorn im Auge.2 So werden Schattenbanken als Finanzunternehmen oder zweckdienliche Zusammenschlüsse von Unternehmen gesehen, die große Mengen Geld außerhalb des Machtbereichs der Europäischen Zentralbank in den Markt einfließen lassen und das Gleichgewicht des Marktes beeinflussen können. Schattenbanken als ökonomische Akteure nehmen bankenähnliche Funktionen wahr, sind aber keine Banken und unterliegen deshalb keinen Regulierungen für Kreditinstitute.3 Auffallend erkennbar zeigt sich, dass Schattenbanken längst ein Teil unserer Gesellschaft geworden sind und sich als unkontrollierte bankähnliche Akteure des globalen Finanzsystems in einem stetig wachsenden Markt befinden. Der Unternehmenssitz befindet sich meist in Ländern mit einer sich auf das Unternehmen positiv auswirkenden Gesetzgebung. Diese Gesetzgebung bietet diesen Schattenbank-Unternehmen höchste Privatsphäre und alle Vorteile eines Steuerparadieses.

Nachteile für die Ökonomie

So beschreibt ein führender US-amerikanischer Ökonom im Jahr 2007, den Begriff der Emittenten hypothekenbesicherter Wertpapiere und gibt diese als entscheidender Verursacher […] „an der Entstehung der amerikanischen Hypothekenblase und damit der Finanzkrise von 2008 […]“.4 Der Begriff der Emittenten hypothekenbesicherter Wertpapiere hat sich durch das zuspielen positiver Faktoren auf dem weltweiten Finanzsektor erweitert und es haben sich im Laufe der Jahre verschiedene Derivate hieraus gebildet. So haben Schattenbanken zwar keinen Zugang zu Zentralbankreserven und können keine Geldschöpfung betreiben. Jedoch können diese mittels Aktivitäten wie der von Hedge- oder Geldmarktfonds, Kreditversicherungen und Verbriefungsinstrumenten Geld in den freien Markt transferieren. Dieses Geld besitzen diese Unternehmen entweder tatsächlich selbst oder es wird ihnen von Anlegern ohne das Anrecht auf eine Anlagesicherung zur Verfügung gestellt.5 Schattenbanken differenzieren sich von regulären Finanzinstituten durch folgende Eigenschaften:

„Als Schattenbanken werden nach Definition des Finanzstabilitätsrats diejenigen Akteure und Aktivitäten auf den Finanzmärkten bezeichnet, die bankähnliche Funktionen (insbesondere im Kreditvergabeprozess) wahrnehmen, aber keine Banken sind und somit nicht der Regulierung für Kreditinstitute unterliegen. Regulierte Kreditinstitute können manche Geschäfte an spezialisierte Schattenbanken auslagern und so – durchaus legal – Regulierungsmaßnahmen umgehen. Da die Finanzkrise gezeigt hat, dass vom Schattenbankensystem systemische Risiken ausgehen können, wird inzwischen auf globaler Ebene sowie auf EU-Ebene eine Regulierung angestrebt. Schattenbanken sind im Prinzip kein Teil der halblegalen oder illegalen „Schattenwirtschaft“, aber – wie überall sonst – gibt es auch Schattenbanken, die halblegal in einer rechtlichen Grauzone oder illegal agieren.“6

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Untergliederung der Schattenbanken 2011

Quelle: https://img.nzz.ch/O=75/http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/nzz-img/2012/11/20/1.17822862.1353394082.gif?width=1360&height=888&fit=crop&quality=75&auto=webp

Dabei koordiniert und reguliert der Finanzstabilitätsrat auf internationaler Ebene die internationalen Finanzmärkte und deren Finanzaufsichtsbehörden auf nationaler Ebene.7 So wertete der Finanzstabilitätsrat im Auftrag der 20 bedeutendsten Wirtschaftsnationen, die über 80% der globalen Wirtschaftsleistung ausmachen folgende Erkenntnisse aus und mahnte zugleich.8 […] „Der Anteil derartiger Firmen am weltweiten Finanzsystem sei inzwischen der größte jemals verzeichnete, sagte der niederländische Notenbank-Chef Klaas Knot. Er riet Behörden, wachsam zu bleiben und auftretende Stabilitätsrisken anzugehen.“9 So nimmt der risikobehaftete Einfluss von Schattenbanken gegenüber den konventionellen Geschäftsbanken kontinuierlich zu, da Geschäftsmodelle mit hohen Renditen bei diesen immer beliebter werden und von Regierungen kaum reguliert sind. Allein in den Vereinigten Staaten von Amerika können knapp ein Drittel der Vermögenswerte auf Schattenbanken zurückgeführt werden10 Dies stellt die globale Wirtschaft vor neue Herausforderungen und erhebliche Risiken. Eine stärkere Regulierung dieser Unternehmen wird gefordert, da ein enormer und unbeherrschbarer Wirtschaftsraum auf dem grauen Kapitalmarkt entstanden ist. So sind Schattenbanken daran interessiert innerhalb kürzester Zeit möglichst hohe Gewinne zu erwirtschaften und ihren Investoren hohe Renditen auszuschütten. Natürlich ist diese Vorgehensweise mit hohen Risiken verbunden die bei regulären Geschäftsbanken so nicht möglich sind, da diese an bestimmte Regularien der Finanzaufsichtsbehörden gebunden sind. Dies macht ihnen die Vergabe von hoch spekulativen Krediten sehr schwer, weshalb Banken sich in bestimmten Fällen an Unternehmen mit bankenähnlichen Funktionen beteiligen. Dies macht es den regulären Geschäftsbanken unter dem Deckmantel der Schattenbank möglich hohe unkontrollierte Investments ohne Einlagesicherung und Garantien gegenüber den Anlegern zu tätigen. Erwirtschaftet diese Investition gewinne, so ist es für das Konstrukt möglich hohe Gewinne auszuschütten. Performt die Investition nicht wie gewünscht, so muss das bankenähnliche Konstrukt nur auf seine Gewinne verzichten und nicht für die Einlagen der Anleger haften. Treffen diese negativen wirtschaftlichen Leistungen einer Schattenbank vermehrt auf, so könnten nicht nur institutionelle Investoren und Banken davon betroffen sein. Viel mehr hätte dies die Folge einer (globalen) Wirtschaftskrise, indem Verluste von Arbeitsplätzen, Konkurse und Zahlungsunfähigkeiten drohten. Geraten reguläre Geschäftsbanken durch diese Art der lockeren Geschäftspolitik in einer Schieflage, werden sie vom Staat gerettet und behalten ihren Schein der Unschuld gegenüber dem unaufgeklärten Bürger.11 So soll die Bankenrettung im Jahr 2008 den Steuerzahler 59 Milliarden Euro gekostet haben.12

[...]


1 (Reuters PLC, 2018, S. o. S.)

2 Vgl. (Reuters PLC, 2018, S. o. S.)

3 Vgl. (Deutsche Bundesbank b, o.D., S. o. S.)

4 (Ludwig, 2018, S. o. S.)

5 Vgl. (Ludwig, 2018, S. o. S.)

6 (Deutsche Bundesbank b, o.D., S. o. S.)

7 Vgl. (Bundesministerium der Finanzen a, o. D., S. o. S.)

8 Vgl. (Die Presse, 2019, S. o. S.)

9 ebenda

10 Vgl. ebenda

11 Vgl. (KenFM, 2019, S. o. S.)

12 Vgl. (Kunz, 2018, S. o. S.)

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Konjunktureller Einfluss von Schattenbanken. Vorbei am Machtbereich der Europäischen Zentralbank
Hochschule
Fachhochschule Burgenland  (Austrian Institute of Management)
Note
1,0
Autor
Jahr
2020
Seiten
14
Katalognummer
V999571
ISBN (eBook)
9783346408839
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Schattenbanken, Europäische Zentralbank
Arbeit zitieren
Stanislaw Nikolajew (Autor), 2020, Konjunktureller Einfluss von Schattenbanken. Vorbei am Machtbereich der Europäischen Zentralbank, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/999571

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Konjunktureller Einfluss von Schattenbanken. Vorbei am Machtbereich der Europäischen Zentralbank



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden