Prof. Dr. Wilhelm Metz

Biographie

Studium in Braunschweig und München (Magisterarbeit bei Dieter Henrich "Stufen des Bewußtseins in der Analyse Fichtes und Hegels", 1986), Wissenschaftlicher Assistent bei Wolfgang H. Schrader (Dissertation "Kategoriendeduktion und produktive Einbildungskraft in der theoretischen Philosophie Kants und Fichtes", Stuttgard 1990), Habilitation in Freiburg ("Die Architektonik der Summa Theologiae des Thomas von Aquin. Zur Gesamtsicht des thomasischen Gedankens", Hamburg 1998). Ernnenung zum APL-Professor durch den Rektor der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg (2004), Ernennung zum Gastprofessor in Mendoza/Argentinien (2007). Vorlesungstätigkeit ab dem Wintersemester 1997/98. Schwerpunkte waren: Descartes, Hobbes, Hume, Rousseau, Kant, Schiller, Fichte, Schelling, Hegel, Schopenhauer, Feuerbach, Marx, Nietzsche, Dilthey, Heidegger, Husserl, Foucault, Derrida, Bloch, Jonas, Blumenberg, Luhmann. Vortragsreisen nach China (2006), Argentinien (2007) und Südkorea (2011). Die gegenwärtigen Fragestellungen haben es vor allem mit philosophischen Modernetheorien zu tun sowie mit der Frage, wie eine Normativität oder gar Utopie für die Moderne aufgestellt und begründet werden kann und soll.

Über mich

APL-Professor in Freiburg. Forschungsgebiete: Deutscher Idealismus, Hochmittelalterliches Denken, Rechts- und Staatsphilosophie der Neuzeit, Modernetheorien und Modernekritik des 20. Jahrhunderts, Fragen der Ethik heute

Info

Berufsstand
SCHOLAR
Autor seit
1.12.2018

Texte (1)

eBooks 1
Institution / Hochschule Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Berufsstand SCHOLAR
Autor seit 1.12.2018

Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden