Autismus in der frühen Kindheit. Fördermöglichkeiten durch heilpädagogische Intervention


Seminararbeit, 2022

19 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis:

Abbildungsverzeichnis:

I. Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung
1.1 Heilpädagogische Interventionen in der Kindheit
1.2 ASS in der frühen Kindheit
1.3 Fragestellung
1.4 Aufbau der Arbeit

2. Heilpädagogische Frühförderung bei Autismus-Spektrum-Symptomatik
2.1 Ursachen, Verlaufsformen und Diagnostik
2.1.1. ASS Symptomatik – Ätiologie und neurobiologischer Hintergrund
2.1.2. ASS Symptomatik – Entwicklungspsychologischer Hintergrund
2.1.3. Verändertes Spiel- und Sozialverhalten
2.1.4. Abweichende Entwicklungsverläufe
2.1.5. Frühe Diagnostik
2.2 Frühe Förderung und Intervention für Kinder im Autismus-Spektrum
2.2.1. Förderung von Kommunikation und Sprache
2.2.2. Förderung der sozialen Interaktion
2.2.3. TEACCH
2.2.4. ESDM
2.2.5. PECSâ
2.2.6. Das Frankfurter Frühinterventionsprogramm A-FFIP
2.2.7. Möglichkeiten und Perspektiven heilpädagogischer Interventionen

3. Fazit

II. Literaturverzeichnis:

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Autismus in der frühen Kindheit. Fördermöglichkeiten durch heilpädagogische Intervention
Note
1,0
Autor
Jahr
2022
Seiten
19
Katalognummer
V1190366
ISBN (eBook)
9783346630452
ISBN (Buch)
9783346630469
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Autismus, ASS, Asperger, TEACCH, PECS, Heilpädagogik, Förderung, Intervention
Arbeit zitieren
Michael Hubig (Autor:in), 2022, Autismus in der frühen Kindheit. Fördermöglichkeiten durch heilpädagogische Intervention, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1190366

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Autismus in der frühen Kindheit. Fördermöglichkeiten durch heilpädagogische Intervention



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden