Crowdfunding zur Finanzierung von Startups in der Medienbranche. Möglichkeiten und Grenzen


Hausarbeit, 2016

25 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

In der folgenden Ausarbeitung findet sich zunächst eine Definition der Begriffe „Crowdfunding“ und „Startup“, in diesem Zusammenhang werden auch die Themengebiete eines Medienunternehmens weiter erläutert, um anschließend die Grenzen und Möglichkeiten von Crowdfunding in der Branche der Medien-Startups vorzustellen. In diesem Zusammenhang wird auch auf die Erfolgsfaktoren eingegangen, um zu verdeutlichen, inwieweit ein Startup die Möglichkeiten von Crowdfunding bei der Beachtung dieser Faktoren ausschöpfen kann. Ziel der Arbeit ist es, ein differenziertes Bild darüber zu erhalten, inwieweit eine Crowdfunding-Kampagne für ein Medien-Startup sinnvoll und wirtschaftlich ist.

In der Gründungsphase eines Unternehmens stellt sich spätestens in der Pionierphase die Frage nach der richtigen Finanzierung. Bis vor Kurzem war es noch üblich, Kredite bei der Bank aufzunehmen oder sogenannte „Business Angels“, also wohlhabende Einzelpersonen oder professionelle Wagniskapital-Gesellschaften („Venture-Capital-Gesellschaften“), um Startkapital zu bitten. Es ist jedoch nicht immer einfach, einen Kapitalgeber zu finden. Bei dem internationalen Vergleich der Verfügbarkeit von Venture-Capital und Krediten liegt Deutschland aktuell nur im Mittelfeld. An dieser Stelle kommt Crowdfunding ins Visier vieler Gründer. Crowdfunding bietet eine mögliche Lösung und Finanzierungsalternative für die chronische Unterfinanzierung deutscher Startups. Die Möglichkeit des Crowdfundings hat sich in Deutschland seit 2011 als bedeutende Alternative für Startups am Kapitalmarkt etabliert. Besonders für Startups aus der Medienbranche wird diese Art der Finanzierung immer interessanter, da diese Branche die meiste Aufmerksamkeit von der „Crowd“ bekommt. Die erste deutsche Plattform startete im September 2010 und bis heute wurden über 66 Mio. Euro auf den Plattformen „Startnext“ und „Seedmatch“ eingesammelt. Die Plattform „Seedmatch“ ist in Deutschland aktuell Marktführer für die Crowdfunding Finanzierung deutscher Startups.

Details

Titel
Crowdfunding zur Finanzierung von Startups in der Medienbranche. Möglichkeiten und Grenzen
Hochschule
Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft
Note
1,7
Autor
Jahr
2016
Seiten
25
Katalognummer
V1275299
ISBN (Buch)
9783346719881
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Crowdfunding, Startups
Arbeit zitieren
Janine Kuhlmann (Autor:in), 2016, Crowdfunding zur Finanzierung von Startups in der Medienbranche. Möglichkeiten und Grenzen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1275299

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Crowdfunding zur Finanzierung von Startups in der Medienbranche. Möglichkeiten und Grenzen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden