Eine ästhetisch-empathische Annäherung an das Soldatendasein im Ersten Weltkrieg (Unterichtsskizze)

Präsentation und Erarbeitung von Sinneseindrücken


Unterrichtsentwurf, 2009
10 Seiten, Note: 1.0

Leseprobe

1. Zur Unterrichtsreihe

Die Unterrichtsreihe „Heil Dir im Siegerkranz“ beinhaltet folgende Gegenstandsbereiche:

- Imperialismus und Kolonialismus; die imperialistische Aufteilung der Welt (geographischer Überblick), Kolonialmächte und Kolonien, imperialistische Interessen: Rohstoffe und Absatzmärkte.
- Die Gründung des Deutschen Reiches; Reichsgründung und Demokratie, Weltpolitik und Rüstung.
- Der Erste Weltkrieg; Militarismus, Heroisierung und Industrialisierung des Krieges, politische und soziale Ergebnisse des Weltkrieges.[1]

Zu den Schwerpunkten und Inhalten der Sequenz „Erster Weltkrieg“ zählen:

- Anlass und Ursachen des Krieges
- Kriegsalltag
- „Das Gesicht des Krieges“
- Ökonomische und soziale Folgen.

Im bisherigen Verlauf der Unterrichtsreihe wurden die Begriffe Imperialismus und Kolonialismus und deren Hintergründe und Wirkungen erarbeitet und verdeutlicht. Weiterhin wurde auf die Gründung des Deutschen Reiches mit besonderem Schwerpunkt auf die Außen- und Innenpolitik Bismarcks eingegangen.

Unterrichtsstunden zur Rüstungspolitik und zu den Anlässen und Ursachen des Ersten Weltkrieges bildeten den Übergang zur Sequenz „Erster Weltkrieg“. Vor allem die Flottenaufrüstung und das Attentat von Sarajevo standen dabei im Vordergrund der Themenerarbeitung. In den vorherigen zwei Stunden wurde über den Kriegsausbruch sowie über den Begriff „Stellungskrieg“ gesprochen.

Die folgende Unterrichtstunde stellt somit eine Fortsetzungsstunde zum Unterthema „Das Gesicht des Krieges“ dar. Im weiteren Verlauf der Unterrichtsreihe soll der Kriegsalltag (Front/Heimat) sowie der Kriegsverlauf (weiter) erarbeitet werden. Das Ende der Reihe ergibt sich mit dem Ende des Krieges und dessen ökonomischen und sozialen Folgen.

Die Umsetzung der Reihe erfolgt(e) durch eher geleitete Unterrichtsstunden, die jedoch immer wieder durch sehr schüler- und handlungsorientierte Arbeitsformen ergänzt und aufgelockert wurden. Im Mittelpunkt der Arbeitsphasen stand für mich die selbstständige Auseinandersetzung und Bearbeitung von Themen und Inhalten. Da mir vermehrt aufgefallen ist, dass die Schüler große Probleme haben sich auf schriftliche Aufgaben zu konzentrieren und vor allem längere Arbeitsphasen in Stillarbeit durchführen, habe ich mich dazu entschieden, an diesen Problemen zu arbeiten.

Ein weiterer Grund für die Entscheidung eine „lehrergeleitete“ Unterrichtsreihe aufzubauen, waren die im Hinblick auf das Leistungsniveau der Klasse anspruchsvollen Themen und Inhalte der Reihe „Heil Dir im Siegerkranz“. Politische Strukturen und Verflechtungen, die in dieser Reihe unausweichlich sind, sind für die Schüler fern ab ihrer Lebenswelt und entsprechen nicht ihren Interessen. Um sie deshalb nicht zu überfordern und sie trotzdessen Erfolgserlebnisse erfahren zu lassen, habe ich mich dazu entschieden, über geleitete Stunden Motivation aufzubauen und sie mit den Inhalten „nicht alleine zu lassen“, ihnen aber im Rahmen der Möglichkeiten genügend Freiraum zur selbsttätigen Arbeit einzuräumen.

Des Weiteren möchte ich erwähnen, dass ich vorab mit dem Deutschlehrer und der Kunstlehrerin der Klasse gesprochen habe. So wurde das Thema „Sinne und Wahrnehmungen“ fächerverbindend integriert und im Rahmen der Möglichkeiten durchgeführt. Dies war mir sehr wichtig, damit die Klasse in dieser Stunde nicht zum ersten Mal mit dem Begriff „Wahrnehmungen“ konfrontiert wird.

[...]


[1] Vgl.: Richtlinien und Lehrpläne für die Hauptschule in Nordrhein- Westfalen. Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW. Ritterbach Verlag, Frechen 2008. S. 94f.

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Eine ästhetisch-empathische Annäherung an das Soldatendasein im Ersten Weltkrieg (Unterichtsskizze)
Untertitel
Präsentation und Erarbeitung von Sinneseindrücken
Hochschule
Studienseminar für Lehrämter an Schulen Oberhausen
Note
1.0
Autor
Jahr
2009
Seiten
10
Katalognummer
V132229
ISBN (eBook)
9783640415045
ISBN (Buch)
9783640409730
Dateigröße
520 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterrichtsskizze, Zwischen, Wahnsinn, Wahrnehmung, Annäherung, Soldatendasein, Ersten, Weltkrieg, Präsentation, Erarbeitung, Sinneseindrücken
Arbeit zitieren
Katharina Hardt (Autor), 2009, Eine ästhetisch-empathische Annäherung an das Soldatendasein im Ersten Weltkrieg (Unterichtsskizze), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/132229

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Eine ästhetisch-empathische Annäherung an das Soldatendasein im Ersten Weltkrieg (Unterichtsskizze)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden