Kreatives Schreiben im Unterricht. Das Verfassen von Schlagzeile und Lead anhand von fiktiven Reporter-Notizen

2. UB Englisch Klasse 11


Unterrichtsentwurf, 2007

11 Seiten, Note: 3


Leseprobe

Thema der Reihe:

Die Britische Presse: Analyse verschiedener Arten von Zeitungsartikeln im Hinblick auf die Strukturalelemente und deren Funktion (zum Thema ‚Jugendliche und Gewalt’).

Thema der Stunde:

Erste Schritte zum Verfassen eines Zeitungsartikels: Erstellung von Schlagzeile und Lead über die ‚Turn About Ranch’ auf der Basis eines fiktiven Notizzettels eines Reporters.

Schwerpunktlernziel:

Die Schülerinnen und Schüler[1] formulieren eine Schlagzeile und einen Lead auf der Basis eines fiktiven Notizzettels und überprüfen diese anschließend an Hand zuvor erarbeiteter Kriterien.

Hierbei durchlaufen die SuS folgende Lernschritte

- Die SuS benennen im Einstieg ihr Vorwissen zu den Merkmalen der Überschrift und des Leads.
- Die SuS arbeiten relevante Informationen für die Überschrift und für den Lead aus dem fiktiven Notizzettel heraus.
- Sie gestalten auf der Grundlage eines konkreten Arbeitsauftrages die Überschrift und den Lead eines Zeitungsartikels.
- Die SuS überprüfen, ob die zu Beginn genannten Kriterien für die Überschrift und den Lead beachtet wurden.

1. Bemerkungen zur Lerngruppe und Einordnung in die Unterrichtseinheit

Bemerkungen zur Lerngruppe

Soweit ich es bisher beobachtet habe, bildet die Klasse eine heterogene Lerngemeinschaft: die Leistungen reichen von gut bis mangelhaft. Die freiwillige mündliche Mitarbeit ist sehr gering und beschränkt sich zumeist auf wenige SuS. In diesem Kurs gibt es einige zurückhaltende und redescheue SuS.

Obwohl die Zielsprache sowohl von dem Ausbildungslehrer als auch von mir konsequent eingehalten wird, fällt es einigen SuS in Partner- und Gruppenarbeitsphasen schwer, ausschließlich in der Zielsprache zu kommunizieren, so dass sie wiederholt daran erinnert werden müssen.

Es sollte noch angemerkt werden, dass einige SuS zur Unpünktlichkeit neigen. Es ist schon häufig vorgekommen, dass sich vereinzelte SuS erst nach dem Klingeln im Raum einfinden.

Außerdem wird die Lehrprobe, aus Platzgründen, in einem anderen Raum stattfinden. Trotz Ankündigung könnte es sein, dass die SuS erst zu ihrem gewohnten Raum gehen und dann feststellen, dass sie in einen anderen Raum müssen und deshalb zu spät zum Unterricht erscheinen.

Einordnung in die Unterrichtsreihe

Während meiner Hospitation wurde das Thema Filmanalyse behandelt.

Nachdem der Ausbildungslehrer mich darüber informiert hatte, dass als nächstes Thema „The British Press’ behandelt werden soll, begann ich meinen Ausbildungsunterricht in diesem Kurs.

In einer Einstiegsstunde erkannten die SuS, dass Zeitungen ein wesentlicher Teil der Massenmedien sind. Zudem erkannten sie die Problematik, dass es sich dabei um einen einseitiges Medium handelt, bei dem es dem Adressaten nur schwer möglich ist, dem Sender zu Antworten.

In den folgenden Stunden lernten die SuS die Strukturalelemente von Zeitungsartikel kennen und bestimmten diese in zwei Zeitungsartikeln aus der „popular press“. Des Weiteren beschäftigten sich die SuS mit der Analyse der Strukturalelemente eines Zeitungsartikels: Sie erarbeiteten die Beschreibung und die Funktion der verschiedenen Elemente (z.B. Bildunterschrift, Zwischenüberschrift und Foto).

In der Stunde vor der Lehrprobe erarbeiteten die SuS, die notwendige Vorgehensweise eines Journalisten bevor dieser einen Artikel verfassen kann. Außerdem wurden die Kriterien für eine Überschrift und einen Lead herausgearbeitet.

In der heutigen Stunde werden erste Schritte in Richtung Schreiben eines vollständigen Artikels von den SuS unternommen: Die SuS formulieren Schlagzeile und Lead eines Zeitungsartikels.

Als Hausaufgabe sollen die SuS dann den vollständigen Artikel formulieren, womit sich dann die auf die Lehrprobe folgenden Stunde befasst wird.

In weiteren Verlauf der Unterrichtsreihe lernen die SuS Merkmale verschiedener Arten von Zeitungsartikeln, darunter auch Artikel aus der ‚quality press’ kennen und analysieren diese.

2. Sachanalyse

Die in der hier beschriebenen Unterrichtsstunde behandelten Strukturalelemente (Schlagzeile und Lead) eines Zeitungsartikels sind wichtige Mittel des Redakteurs den Artikel für den Leser lesenwert zu machen.

Dieses Element stellt einen Blickfang, häufig durch seine dick gedruckten Großbuchstaben, dar. Eine Schlagzeile beeinflusst die Entscheidung des Lesers den Artikel zu lesen wesentlich. Der Leser stellt sich Fragen über den Inhalt des Artikels. Häufig informiert eine Schlagzeile über das Thema des Artikels. Häufige Merkmale für eine Schlagzeile sind Wortwitz und das Weglassen von Artikeln. Schon die Wortwahl der Schlagzeile kann einen Leser zu einer bestimmten Meinung veranlassen.

Der Lead beinhaltet die wichtigsten Informationen eines Artikels und befindet sich direkt unter der Überschrift oder der Zwischenüberschrift. Dieses Strukturelement beantwortet einige der fünf ‚W’ und ‚H’ - Fragen (Who, What, Where, When, Why and How), die in einem Artikel beantwortet werden sollten. Häufig besteht der Lead aus einer Frage oder einer provozierenden Äußerung. Dies steuert zur Entscheidung des Lesers bei, den Artikel zu lesen.

Der von mir zusammengestellte fiktive Notizzettel zum Thema ‚Turn About Ranch’ enthält nur wenige für die SuS unbekannte Vokabeln. Diese wenigen unbekannten Vokabeln lassen sich aus dem Zusammenhang erschließen. Da es sich nur um Notizen und somit Stichwörter handelt, ist der Text nicht umfangreich. Somit wird es den SuS nicht schwer fallen wichtige Informationen für die Schlagzeile und den Lead herauszufiltern. Die ‚Turn About Ranch’ ist eine Freiland Verhaltenstherapie auf der verhaltensgestörte Jugendliche behandelt werden.

3. Begründung der didaktisch-methodischen Entscheidungen

Im Zentrum der heutigen Stunde steht ein produktionsorientierter Schwerpunkt, nämlich das Formulieren einer Schlagzeile und eines Leads. Grundlage dafür sind die Kriterien dieser beiden strukturalen Elemente, welche bereits in der Vorstunde erarbeitet wurden.

Legitimiert wird dieses Vorhaben durch den Lehrplan, in dem der produktionsorientierte Schwerpunkt als einer von drei Schwerpunkten der Textarbeit ausgewiesen ist.[2]

[...]


[1] Im Folgenden nur noch SuS genannt.

[2] Ministerium für die Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW (Hrsg.): Richtlinien und Lehrpläne Englisch für die Sekundarstufe II – Gymnasium/Gesamtschule in NRW, Frechen: Ritterbach Verlag, 1999, S. 29f.

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Kreatives Schreiben im Unterricht. Das Verfassen von Schlagzeile und Lead anhand von fiktiven Reporter-Notizen
Untertitel
2. UB Englisch Klasse 11
Hochschule
Studienseminar für Lehrämter an Schulen Oberhausen
Note
3
Autor
Jahr
2007
Seiten
11
Katalognummer
V148382
ISBN (eBook)
9783640602520
Dateigröße
574 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Englisch, Klasse, Creative, Writing, Headline, Erstellung, Schlagzeile, Lead, About, Ranch’, Basis, Notizzettels, Reporters
Arbeit zitieren
Janine Diedrich-Uravic (Autor), 2007, Kreatives Schreiben im Unterricht. Das Verfassen von Schlagzeile und Lead anhand von fiktiven Reporter-Notizen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/148382

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Kreatives Schreiben im Unterricht. Das Verfassen von Schlagzeile und Lead anhand von fiktiven Reporter-Notizen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden