Wettbewerb als motivationaler Aspekt in Computerspielen

Eine Betrachtung ausgewählter Konzepte


Hausarbeit, 2009

40 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Wettbewerb in Computerspielen

3 Hartmann: Let’s compete
3.1 Wettbewerbsarten
3.2 Rahmung der Wettbewerbsspiele
3.3 Spielermerkmale und kompetitive Computerspiele
3.3.1 Selbstwirksamkeitserwartung
3.3.2 Wetteiferneigung
3.4 Zuwendungsintention
3.5 Methode
3.6 Ergebnisse
3.7 Zusammenfassung, Kritik und Ausblick

4 Fritz’ Macht

5 Bartle vs. Yee

6 Weitere Ansätze
6.1 Sweetser und Wyeth
6.2 Daniel Freitag

7 Folgefragen und Ausblick

8 Schlussbemerkung

9 Anhang
9.1 Quellen
9.2 Abbildungsverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 40 Seiten

Details

Titel
Wettbewerb als motivationaler Aspekt in Computerspielen
Untertitel
Eine Betrachtung ausgewählter Konzepte
Hochschule
Technische Universität Chemnitz  (Professur Mediennutzung)
Veranstaltung
Exploring Virtual Environments: Entertainment in Computer Games
Note
1,0
Autor
Jahr
2009
Seiten
40
Katalognummer
V153094
ISBN (eBook)
9783640651443
ISBN (Buch)
9783640651603
Dateigröße
2281 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Wettbewerb, Motivation, Computerspiele, Games, Game Studies, Competition, Hartmann, compete, Wettbewerbsspiele, Selbstwirksamkeitserwartung, Wetteiferneigung, Zuwendungsintention, Fritz, Macht, Bartle, Yee, Sweetser, Wyeth, Freitag
Arbeit zitieren
Matthias Weber (Autor:in), 2009, Wettbewerb als motivationaler Aspekt in Computerspielen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/153094

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Wettbewerb als motivationaler Aspekt in Computerspielen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden