Akkreditierung informell erworbener Kompetenzen im Rahmen des DQR am Beispiel des ProfilPASS


Seminararbeit, 2011
12 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Zur Einführung

2. Zum Sachstand des Deutschen Qualifikationsrahmen

3. Informelles Lernen und die Akkreditierung im DQR
3.1. Ausgangslage und drei Anerkennungsmodelle
3.2. ProfilPASS - Instrument zur Zertifizierung informell erworbener Kompetenzen ..

4. Fazit

5. Literaturverzeichnis

1. Zur Einführung

Deutschland hat es lange versäumt sich mit dem Thema Anerkennung informell er- worbener Kompetenzen zu befassen, woran nicht zuletzt auch das stark formalisierte Bildungssystem verantwortlich ist. Welches Potenzial in der Anerkennung von auf in- formellen Wegen erworbenen Kompetenzen steckt, zeigen sich in gesellschaftlichen, wissenschaftlichen, bildungspolitischen und wirtschaftlichen Anwendungsfeldern von wesentlicher Bedeutung. Bei der Arbeitsmarkteingliederung von Geringqualifizierten ist die Identifizierung und Akkreditierung informeller Kompetenzen grundlegende Vo- raussetzung für berufliche Qualifizierungen. Sie stellt somit die Basis für einen Ein- stieg in das Arbeitsleben dar. Gleiches gilt für MigrantInnen, welche oft Probleme bei der Anerkennung ihrer ausländischen Bildungsabschlüsse haben. Deshalb sind auch in diesem Fall die non-formal und informell erworbenen Kompetenzen Eintrittskarte in den Arbeitsmarkt. Weiterhin ist mit der zunehmenden Anerkennung die berufliche Mobilität zu fördern, da über Quer- und Seiteneinstiege individuelle berufliche Ent- wicklungswege gestärkt und Arbeitsplätze durch die anforderungsgerechte Beset- zung von Stellen gesichert werden. Schließlich können damit durch die Anerkennung von Lernleistungen aus anderen Kontexten die Studienberechtigtenquoten erhöht werden.1

Eine Anerkennung von non-formal und informell erworbenen Kompetenzen bleibt bisher jedoch weitgehend aus. Die Ausrichtung des Deutschen Qualifikationsrahmen auf das lebenslange Lernen impliziert aber geradezu eine Verlagerung von formellen hin zu Äaußerhalb eines institutionellen Rahmens stattfindenden und nicht (fremd-) organisierten Lernprozessen“2. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Möglich- keiten und Chancen im Rahmen des Deutschen Qualifikationsrahmen zur Akkreditie- rung von Kompetenzen, die auf diesem Weg erworben werden. Ich versuche dabei zunächst den Sachstand des Deutschen Qualifikationsrahmens zu skizzieren. An- schließend lege ich mit einer begrifflichen Grundlage die Klärung des Begriffs Äinfor- melles Lernen“ dar, um schließlich anhand des ProfilPASSes eine Möglichkeit her- auszuarbeiten, welche die Identifizierung, Bewertung und Anerkennung solcher Lernergebnisse realisieren kann.

2. Zum Sachstand des Deutschen Qualifikationsrahmen

Die Umsetzung des Europäischen Qualifikationsrahmens in einen deutschen Qualifi- kationsrahmen für lebenslanges Lernen Äist ein ambitioniertes Projekt mit hoher bil- dungspolitischer Bedeutung“3. Dabei spielt die Anerkennung aller erworbenen Kom- petenzen und Qualifikationen eine Rolle unabhängig von dem System, in dem diese erworben wurden. Absicht ist dennoch dabei die Qualitäten des deutschen Bildungs- systems in den Beschreibungskategorien und in der Zuordnung der Kompetenzni- veaus widerzuspiegeln.

Aufbauend auf der Empfehlung durch des Europäischen Parlaments und des Rates zur Einrichtung eines Europäischen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen vom 23. April 2008, galt die Aufgabe für Deutschland einen nationalen Rahmen zu entwickeln und darin enthaltene Qualifikationsniveaus mit den EQR-Niveaus bis En- de 2010 zu verknüpfen. Bis 2012 sollen nun alle neuen Qualifikationsbescheinigun- gen den klaren Verweis auf das zutreffende Niveau des EQR enthalten. So sollen die Lernergebnisse aus allen Bildungsbereichen international verständlicher und ver- gleichbarer gemacht werden, um verbesserte Mobilitätschancen für Arbeitnehmer und Lernende über die eigenen Ländergrenzen hinweg zu erreichen.4

Mit der Konstitution einer Bund-Länder-Koordinierungsgruppe Deutscher Qualifikati- onsrahmen (B-L-KG DQR) am 24.01.2007 und dem im Juni 2007 folgenden ÄArbeits- kreis Deutscher Qualifikationsrahmen“ (AK DQR) wurden regelmäßige Fachtagungen initiiert, in denen die Prozesses zur Entwicklung eines Deutschen Qualifikationsrah- mens für lebenslanges Lernen unter Einbeziehung der relevanten Akteure und einer breiten Fachöffentlichkeit diskutiert wurden. Es wurden dabei zunächst Eckpunkte5 festgelegt, welche Anfang 2009 zu einem ersten Diskussionsvorschlag6 verfasst wurden. Dieser Vorschlag leitete die zweite Erarbeitungsphase ein, welche zum Ziel hatte, Äzu nachvollziehbaren, konsensfähigen exemplarischen Zuordnungen ausge- wählter Qualifikationen des deutschen Bildungssystems zu kommen, die Handhab- barkeit der DQR-Matrix zu überprüfen und diese nötigenfalls weiterzuentwickeln“7. Die Ergebnisse wurden folgend in die damalige Fassung aufgenommen.

[...]


1 vgl. Dehnbostel/ Seidel/ Stamm-Riemer 2010, S.6

2 Dehnbostel/ Seidel/ Stamm-Riemer 2010, S.6

3 Bundesministerium für Bildung und Forschung 2008, S.1

4 vgl. Bundesministerium für Bildung und Forschung 2008, S.2

5 Arbeitskreis Deutscher Qualifikationsrahmen (a) 2009

6 Arbeitskreis Deutscher Qualifikationsrahmen (b) 2009

7 Gutschow 2010, S.5

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Akkreditierung informell erworbener Kompetenzen im Rahmen des DQR am Beispiel des ProfilPASS
Hochschule
Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg  (Professur für Berufs- und Betriebspädagogik)
Veranstaltung
Der Deutsche Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen
Note
1,3
Autor
Jahr
2011
Seiten
12
Katalognummer
V168330
ISBN (eBook)
9783640852314
ISBN (Buch)
9783640852581
Dateigröße
904 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
akkreditierung, kompetenzen, rahmen, beispiel, profilpass
Arbeit zitieren
B.A Bildungs- und Erziehungswissenschaftler Michel Beger (Autor), 2011, Akkreditierung informell erworbener Kompetenzen im Rahmen des DQR am Beispiel des ProfilPASS, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/168330

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Akkreditierung informell erworbener Kompetenzen im Rahmen des DQR am Beispiel  des ProfilPASS


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden