Unterrichtsstunde "Kinder in aller Welt - Kinderarbeit"

Eigenständige Erarbeitung des globalen Problems der Kinderarbeit mithilfe der Methode des Stationenlernens


Unterrichtsentwurf, 2012

21 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

1. Legitimation der Stunde

1.1 Einbettung der Stunde in die Sequenz / die Reihe mit Schwerpunkt / angestrebtem Kompetenzzuwachs

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten12

1.2 Formale Legitimation des geplanten Unterrichts

Sowohl der vorliegende Kernlehrplan für Politik als auch der schuleigene Lehrplan der Realschule für das Fach Politik sieht vor, dass „die Identität und Lebensgestaltung im Wandel der modernisierten und globalisierten Gesellschaft“3 thematisch behandelt werden. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem, die „Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen“4, der „interkulturelle[r] Austausch“5 und die „Lebensbedingungen und -formen von Frauen und Männern in Industrie- und Entwicklungsländern“6. Zudem sollen die SuS lernen, „unter sich verändernden Bedingungen verschiedene Perspektiven in persönlichen und gesellschaftlichen Kontexten einzunehmen sowie zukunftsorientiert Entscheidungen zu treffen“7. Ebenso wichtig ist es, dass durch die Einordnung der eigenen und fremden Lebens- bedingungen „-auch auf globaler Ebene- die Grundlage für einen verantwortlichen Umgang mit Differenz geschaffen“8 wird. Ferner legitimiert sich der geplante Unterricht durch die Alltagsnähe für die SuS: In den Medien werden die SuS teilweise täglich mit den Lebenssituationen anderer Menschen konfrontiert.

1.3 Hauptanliegen / Ziel(e) der Unterrichtsreihe

Vordergründig geht es in der geplanten Unterrichtsreihe darum, die SuS dafür zu sensibilisieren, dass nicht alle Kinder in allen Teilen dieser Welt gleich aufwachsen, sondern dass die Lebensbedingungen sehr stark differieren können. Zu Beginn der Unterrichtsreihe steht die Entwicklung einer Sammlung von Kinderrechten sowie die Entstehung ebendieser im Vordergrund (Sachkompetenz). Außerdem diskutieren die SuS über die Rechte von Kindern und erstellen eine persönliche Rangliste der wichtigsten Rechte (Kommunikationsfähigkeit, Urteilskompetenz). Aufbauend hierauf lernen, die SuS den Begriff (Kinder-)Armut zu definieren und erarbeiten mithilfe der Methode des Gruppenmixverfahrens unterschiedliche Lebenssituationen von Kindern in der Welt (Sachkompetenz, Methodenkompetenz). Ferner lernen die SuS Lebensbedingungen von Kindern aus der Dritten Welt kennen, bewerten diese teilweise kritisch und setzen sie in einem weiteren Schritt mit ihrer eigenen Lebenssituation in Deutschland in Beziehung (Sachkompetenz, Urteilskompetenz). Hierzu gehört auch, dass sie den Begriff „Kinderarbeit“ definieren und die Ursachen und Folgen hierfür erarbeiten.

Neben der Erweiterung der Sachkompetenz werden affektive Lernziele anvisiert: Den SuS soll deutlich werden, dass Not und ungleiche Lebensbedingungen von Kindern auf der Welt und in Deutschland eine Herausforderung für uns alle darstellen. Im Zentrum der Unterrichtsreihe steht somit die Erweiterung der Empathiefähigkeit sowie der Solidarität und des Verantwortungsgefühls. Insbesondere die Fähigkeit zur Empathie muss verstärkt werden, um dauerhafte Wertorientierungen zu erreichen9und globales Lernen10fruchtbar zu machen.

2. Ziele der Stunde / angestrebter Kompetenzzuwachs

2.1 Schwerpunktziel

Ich möchte mit dieser Stunde erreichen, dass die SuS selbstbestimmt an unterschiedlichen Stationen zum Thema „Kinder in aller Welt: Kinderarbeit“ arbeiten und gemäß ihres Könnens die Arbeitsaufträge erledigen. Im Fokus der heutigen Stunde steht die Erfahrung, dass Jungen und Mädchen in aller Welt unterschiedliche Lebensbedingungen haben und dass Kinderarbeit in Entwicklungsländern weit verbreitet ist.11

2.2 Teilziele

Die Schülerinnen und Schüler

- lernen verschiedene Aspekte des Alltags von Kindern in unterschied- lichen Ländern kennen, indem sie den entsprechenden Fallbeispielen grundlegende Informationen entnehmen (Station Schokolade, Kinder- rechte, Ausweg),
- erweitern ihre Kenntnisse über Fachtermini, indem sie Informationstexte über ausbeuterische Kinderarbeit sowie zur Begriffsklärung lesen (Station Ausbeutung, Klarheit),
- setzen die eigenen Lebensbedingungen mit denen anderer Kinder in Beziehung, indem sie ihren Tagesablauf sowie ihre Verpflichtungen mit denen von anderen Kindern vergleichen (Station Arbeitstag, Papier- tüte),
- erweitern ihre Urteilskompetenz, indem sie anhand eines Fallbeispiels entscheiden, ob mit Kinderarbeit Kinderrechte verletzt werden (Station Kinderrechte),
- erweitern ihre Empathiefähigkeit, indem sie sich in gleichaltrige Kinder in unterschiedlichen Lebenssituationen hineinversetzen (Station Luftpost, Papiertüte),
- entnehmen Texten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden grundlegende Informationen über Kinderarbeit (Station Ausbeutung, Klarheit, Weltkarte),
- denken sich ein Zukunftsszenario aus, indem sie eine Welt, in der sie bestimmen könnten, konstruieren (Station Traumhaft),
- schulen ihre Aufmerksamkeitsfähigkeit, indem sie eine Videosequenz bewusst anschauen und die wichtigen Informationen entnehmen (Station Video),
- erweitern und vertiefen ihre Methodenkompetenz, indem sie gemäß den zuvor erarbeiteten Regeln eigenständig und selbstbestimmt an den Stationen arbeiten. Fächerübergreifende Kompetenzen:

Der große Vorteil der Methode des Stationenlernens liegt u. a. darin, dass die SuS neben den fachtypischen Kompetenzen einige fächerübergreifende Kompetenzen vertiefen und erweitern. So fördert die gewählte Methode zum Einen die SelbstKompetenz, da die SuS kritisch und konstruktiv mit ihren Stärken und Schwächen umgehen müssen (Wahl der Stationen und des Materials), zum Anderen wird ihre Soziale Kompetenz gefördert, da sie als „Experten“ anderen SuS bei auftretenden Schwierigkeiten helfen sollen und ggf. um Hilfe bitten müssen (Hilfsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit).

[...]


1Aus Platzgründen werden hier nicht alle zu erwerbenden Kompetenzen angeführt. Siehe hierzu: 2. Ziele der Stunde / angestrebter Kompetenzzuwachs.

2 In der geplanten Stunde arbeiten die SuS zum zweiten Mal selbstständig an frei wählbaren Stationen. 2

3Kernlehrplan für die Realschule in NRW für Politik, S. 21.

4a. a. O., S. 21.

5a. a. O., S. 21.

6a. a. O., S. 21.

7a. a. O., S. 15.

8a. a. O., S. 15.

9Vgl.: Mattes, Wolfgang u. a.: Team 1. Arbeitsbuch für Politik und Wirtschaft. Lehrerband. Bildungshaus Schulbuchverlage, Braunschweig, Paderborn, Darmstadt 2011, S. 109.

10Unter globalem Lernen werden die individuelle Erschließung der Welt sowie das soziale Lernen verstanden. Kurz gefasst zielt globales Lernen darauf ab, „globale Zusammenhänge zu erschließen und im eigenen Handeln daraus abzuleitende Verantwortung für sich selbst sowie Mitverantwortung für andere und die Entwicklung der Welt zu übernehmen“. Entnommen aus: Schreiber, Jörg-Robert: Globales Lernen. Hamburger Unterrichtsmodelle zum KMKOrientierungsrahmen Globale Entwicklung. Didaktisches Konzept. Nr.1 Mai/2010, S. 12.

11Hier werden alle Teilziele genannt, die an den einzelnen Stationen verfolgt werden, obwohl nicht jedes Ziel gleichermaßen an einer Station verfolgt wird.

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsstunde "Kinder in aller Welt - Kinderarbeit"
Untertitel
Eigenständige Erarbeitung des globalen Problems der Kinderarbeit mithilfe der Methode des Stationenlernens
Hochschule
Studienseminar für Lehrämter an Schulen Düsseldorf
Note
1,0
Autor
Jahr
2012
Seiten
21
Katalognummer
V198471
ISBN (eBook)
9783656554530
ISBN (Buch)
9783656554639
Dateigröße
1550 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Kinderarbeit, Stationenlernen, offener Unterricht, schriftliche Planung, Unterrichtsreihe, Kinder in aller Welt
Arbeit zitieren
Sarah Gey (Autor), 2012, Unterrichtsstunde "Kinder in aller Welt - Kinderarbeit", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/198471

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsstunde "Kinder in aller Welt - Kinderarbeit"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden