Zubereitung eines Obsttellers (Unterweisung Koch / Köchin)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2004

10 Seiten, Note: 85 Punkte


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Thema

2. Begründung:

3. Adressatenanalyse:

4. Lehrobjekt:

5. Dauer der Unterweisungsprobe:

6. Lernziele / Lernbereiche:

7. Methodenentscheidung:

8. Ablauf der Unterweisung:

9. Arbeitsmittel und Medien:

Unterweisungskonzept : Zubereitung eines Obsttellers

Konzept zur Ausbildereignungsprüfung

1. Thema

Zubereiten von Obstplatten / -tellern im Rahmen des alltäglichen Bankettgeschäfts für eine Gruppe von 5 Personen

2. Begründung:

Durch den heutzutage immer stärker werdenden Wunsch unserer Tagungsgäste nach gesunder, ihrer geleisteten Tätigkeit entsprechenden Verpflegung, setzen wir neben Kohlenhydrat liefernden Snacks, wie z.B. verschiedenen Schokoriegeln und Gebäck, vermehrt frisches Obst ein. Die darin reichlich enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe fördern und steigern die geistigen Leistungen. Der im Obst enthaltene Zucker steht in Form von Frucht- und Traubenzucker zur Verfügung. Da der Traubenzucker direkt ins Blut geht, steht er für die Verarbeitung im Gehirn am schnellsten zur Verfügung. Daher stehen in unserem Tagungsbereich auch zusätzlich zum Obst in den Tagungspausen Traubenzuckerbonbons direkt in den Tagungsräumen zur Verfügung.

Da Obst je nach Sorte zwischen 75 und 95 % Wasser enthält, wirkt es durststillend, erfrischend und belebend.

Das Thema wird abgeleitet aus dem Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Koch / Köchin § 3 Nr. 22

„ Herstellen von Süßspeisen : Fertigkeiten und Kenntnisse zur Zubereitung von Obstspeisen“

Innerhalb einer betrieblichen Unterweisung, die vor 2 Wochen erfolgte, wurden Herrn Müller bereits Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf Vielfalt, Einteilung und saisonales Angebot vermittelt. Anhand von Beispielen wurde ihm erläutert, wie die verschiedenen Früchte und Beeren fachgerecht filetiert bzw. für die weitere zielorientierte Verarbeitung vorbereitet wurden. Anhand der Orange wurde ihm z.B. das fachlich richtige Filetieren von Zitrusfrüchten unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften erklärt.

Herr Müller ist in der Lage, Teilbereiche des unterwiesenen Themas selbständig zu erklären und praktisch durchzuführen.

Unterweisungen, bei denen der theoretische mit dem praktischen Teil verknüpft wird, sind für Auszubildende sehr wichtig, damit sie lernen, ihr theoretisch vermitteltes Fachwissen später selbständig in den anfallenden Aufgaben anzuwenden. Dies bewirkt eine Stärkung der Fachkompetenz in Bezug auf fachliches Wissen und Können sowie eine Förderung der Schlüsselqualifikationen wie z.B. Selbständigkeit, Kreativität und Entscheidungsfähigkeit

3. Adressatenanalyse:

Der Auszubildende Herr Müller erlernt den Beruf des Kochs und befindet sich z.Zt. im 2. Jahr seiner Berufsausbildung. Er ist 19 Jahre alt und hat Fachoberschulreife. Seine Entscheidung, die Lehre als Koch zu beginnen beruht sowohl auf seinem Hobby, für Freunde und Familie zu kochen, als auch auf einem Betriebspraktikum. Dabei zeigte er bereits ein reges Interesse, fachliche Informationen zu bekommen. Er ist sehr engagiert und hat eine vorbildliche Einstellung zur Ausbildung, was sich natürlich auch auf die anderen Azubis motivierend auswirkt. Durch sein sicheres soziales Umfeld, welches ihm bei der Lösung von auftretenden Problemen behilflich ist, bildet sich eine solide Basis für eine effektive Ausbildung. Seine Stärken liegen im Bereich der Fleisch- und Fischverarbeitung, welche auf einem sehr guten Wissen über Aufbau und Verarbeitung der jeweiligen Lebensmittel beruhen. Zu seinen Schwächen zählt z.Zt. noch die Umsetzung des ihm gesagten in die praktische Arbeit. Daran wird aber täglich gearbeitet, wodurch auch schon positive Veränderungen sichtbar geworden sind.

4. Lehrobjekt:

Die Berufsausbildung von Herrn Müller wird größtenteils in unserer Küche durchgeführt. Diese ist unterteilt in die Grobbereiche der warmen und kalten Küche. Letztere ist durch eine Wand räumlich getrennt, sodaß dort ausgeführte Arbeiten ohne Störungen, z.B. durch das a la carte-Geschäft, durchgeführt werden können. Es befinden sich dort eine Vielzahl großflächiger Arbeitsflächen, die auch die Durchführung von Arbeiten für eine höhere Gästeanzahl ermöglichen. Diese räumliche Gegebenheit fördert ebenfalls die freie Entfaltung und Kreativität, wodurch eine Eintönigkeit auch bei stets gleich ausführbaren Arbeiten unterbunden wird. Auf allen Posten arbeiten ausreichend qualifizierte Fachkräfte, wodurch die Sicherung der erwünschten Lernziele sichergestellt wird.

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Zubereitung eines Obsttellers (Unterweisung Koch / Köchin)
Veranstaltung
Praktische Prüfung AEVO
Note
85 Punkte
Autor
Jahr
2004
Seiten
10
Katalognummer
V23910
ISBN (eBook)
9783638269223
Dateigröße
460 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Einfaches Thema, leicht vorzubereiten, ausführlich.
Schlagworte
Zubereitung, Obsttellers, Koch, Köchin), Praktische, Prüfung, AEVO
Arbeit zitieren
Dietmar Schön (Autor), 2004, Zubereitung eines Obsttellers (Unterweisung Koch / Köchin), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/23910

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Zubereitung eines Obsttellers (Unterweisung Koch / Köchin)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden