Visualisierung durch Poster mit Exkurs zur Gruppenpuzzle-Methode


Referat (Ausarbeitung), 2013

5 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Visualisierung durch Poster mit Exkurs zur Gruppenpuzzle-Methode

Wenn Schülerinnen und Schüler ein Poster anfertigen sollen, werden dabei zunächst allgemeine Ziele verfolgt. Das bereits gelernte Wissen muss angewendet werden, wobei die Lernerfolge durch die Schüler selbst automatisch überprüft werden. Um ein Poster zu erstellen, müssen zunächst Informationen gesammelt, kategorisiert, strukturiert und vernetzt werden. Poster dienen zur Ergebnissicherung und zur Präsentation, weshalb dieses Medium gerne bei Gruppenarbeiten eingesetzt wird. Desweiteren können Poster eine Anschlussdiskussion im Plenum anregen.
Hinsichtlich der didaktischen Umsetzung verfolgt das Poster vier Ziele.

Einerseits ist das Erstellen eines Posters handlungsorientiert. Dabei fungiert der Realitätsbezug als Ausgangspunkt des Posters, zum Beispiel durch Bilder von konkreten Handlungssituationen, die auf dem Poster angebracht werden können. Die Texte, die von den Schülern auf die Poster geschrieben werden, sollen nicht nur Fachwissen vermitteln, sondern auch einen Bezug zum kompetenten Handeln aufweisen.

Als zweites didaktisches Ziel ist die Eigenaktivität des Lernenden zu nennen. Dies ist einerseits durch das Anfertigen des Posters gegeben, indem sich der Schüler mit dem Stoff auseinandersetzt. Andererseits sind eine aktive Auseinandersetzung und eine Reflexion der Visualisierung nötig.

Das dritte didaktische Ziel ist die Subjektorientierung. Beim Erstellen der Poster sollen die Schülerinnen und Schüler auf ihre eigene Biographie, ihre Vorerfahrungen und ihren Lernstand zurückgreifen.

Als letztes didaktisches Ziel eines Posters ist die Kompetenzorientierung zu nennen. Hierbei gelten die Prinzipien: Fundieren durch Wissen, Konstituieren durch Werte, Disponieren durch Fähigkeiten, Konsolidieren durch Erfahrungen und Realisieren durch Willen.

Die Visualisierungsmethode des Posters bietet verschiedene Kombinationsmöglichkeiten im Einsatz während des Unterrichts. Im Vorfeld könnte beispielsweise eine Brainstormingphase, ein Mindmapping, Textarbeit oder ein Gruppenpuzzle stehen. Im Anschluss der Postererstellung könnte eine Diskussion im Plenum folgen oder ein Lernspaziergang entlang der angefertigten Poster.

Vor allem bei dem eben genannten Gruppenpuzzle ist die Visualisierungsmethode des Posters sehr geeignet, um die Ergebnisse jeder einzelnen Gruppe zu sichern und den Mitschülern präsentieren zu können.

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Visualisierung durch Poster mit Exkurs zur Gruppenpuzzle-Methode
Hochschule
Universität Paderborn
Note
1,7
Autor
Jahr
2013
Seiten
5
Katalognummer
V263366
ISBN (eBook)
9783656523611
ISBN (Buch)
9783656526803
Dateigröße
388 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
visualisierung, poster, exkurs, gruppenpuzzle-methode
Arbeit zitieren
Verena Löhr (Autor), 2013, Visualisierung durch Poster mit Exkurs zur Gruppenpuzzle-Methode, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/263366

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Visualisierung durch Poster mit Exkurs zur Gruppenpuzzle-Methode



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden