Kognitive Semiotik. Versuch einer Beschreibung mentaler Repräsentationen mittels der Überlegungen von Charles Sanders Peirce


Hausarbeit (Hauptseminar), 2010

28 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

I. Einführung in die Thematik

II. Mentale Repräsentationen

III. Allgemeine Zeichenlehre 1. Die Universalkategorien des Phanerons 2. Peirce’ triadische Determinationsrelation 3. Klassifikation der Zeichen

IV. Denken, Geist und Quasi-Geist: Peirce’ Semiose -Konzept

V. Peirce’ Theory of Cognition

VI. Fazit

VII. Siglen- und Quellenverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 28 Seiten

Details

Titel
Kognitive Semiotik. Versuch einer Beschreibung mentaler Repräsentationen mittels der Überlegungen von Charles Sanders Peirce
Hochschule
Universität Münster  (Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft)
Veranstaltung
Interdisziplinarität und Multimedialität der kognitiven Linguistik
Note
1,0
Autor
Jahr
2010
Seiten
28
Katalognummer
V288235
ISBN (eBook)
9783656885894
ISBN (Buch)
9783656885900
Dateigröße
674 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Semiotik, Kognition, Zeichentheorie, Charles Sanders Peirce
Arbeit zitieren
Nico Schulte-Ebbert (Autor:in), 2010, Kognitive Semiotik. Versuch einer Beschreibung mentaler Repräsentationen mittels der Überlegungen von Charles Sanders Peirce, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/288235

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Kognitive Semiotik. Versuch einer Beschreibung mentaler Repräsentationen mittels der Überlegungen von Charles Sanders Peirce



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden