Mythos „Neue Väter“. Eine sanfte Revolution bedingt durch die Differenz zwischen Anspruch und Realität


Bachelorarbeit, 2012

50 Seiten, Note: 1,1


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Rollentheoretische Grundlagen
2.1 Soziale Rolle nach Dahrendorf
2.2 Neukonstruktion von Rollenvorschriften
2.3 Geschlechterrolle

3. Wandel der Familie
3.1 Der Familienbegriff
3.2 Entstehung der „Normalfamilie“
3.3 Kriseder„Normalfamilie“

4. DerVater
4.1 Vaterschaftsmodelle
4.2 NeueVäter
4.3 NeueVäter-alte Muster

5. Strukturelle Barrieren
5.1 Elternzeit
5.2 Einkommensverhältnisse
5.3 Berufstätigkeit des Mannes
5.4 Mangelnde Väterfreundlichkeit der Unternehmen

6. Intrafamiliäre Barrieren
6.1 Tradierte Rollenbilder
6.2 Wollen Mütter den neuen Vater?
6.3 Macht und Kontrolle
6.4 Weichensteller-Funktion der Mutter
6.5 Das Bild der „guten Mutter“
6.6 F ehlende Vorbilder

7. Zusammenfassung - der Weg zu einer „neuen Elterlichkeit“

8. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 50 Seiten

Details

Titel
Mythos „Neue Väter“. Eine sanfte Revolution bedingt durch die Differenz zwischen Anspruch und Realität
Hochschule
Universität Potsdam  (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät)
Note
1,1
Autor
Jahr
2012
Seiten
50
Katalognummer
V288455
ISBN (eBook)
9783656889168
ISBN (Buch)
9783656889175
Dateigröße
701 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Neue Väter, Familie, Elternzeit, Väter, Rollen, Geschlechterrollen, Normalfamilie, Gender
Arbeit zitieren
Carolin Sauer (Autor:in), 2012, Mythos „Neue Väter“. Eine sanfte Revolution bedingt durch die Differenz zwischen Anspruch und Realität, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/288455

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Mythos „Neue Väter“. Eine sanfte Revolution bedingt durch die Differenz zwischen Anspruch und Realität



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden