Absatzsteigerung durch Design. Marktforschung und Marketingcontrolling am Beispiel Ritter Sport


Studienarbeit, 2014
11 Seiten, Note: 1,7

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Beschreibung der Ausgangssituation

2. Auslegung der betriebswirtschaftlichen Ziele

3. Definition der Käuferzielgruppe

4. Erstellung eines Marktforschungsprojektes

5. Auslegung der Kommunikationsziele

6. Festlegung eines Kommunikationsbudgets

7. Auswahl eines wirksamen Kommunikationsmixes

8. Verantwortlichkeit für die Maßnahmen

9. Erfolgsmessung

Literaturverzeichnis:

1. Beschreibung der Ausgangssituation

Die Schokoladenmarke Ritter Sport gehört zum deutschen Lebensmittelhersteller Alfred Ritter GmbH & Co. KG.1 Aufgrund der quadratischen Form gilt Ritter Sport als die Sportschokolade schlechthin und wird auch so vermarktet.2

Das Unternehmen setzt kontinuierlich auf Neuerungen. Nur so gelang es der Schokoladenmarke immer mehr den Absatz und den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Pünktlich zur FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien soll das Produktdesign der quadratförmigen Schokolade dementsprechend kreativ gestaltet werden. Das Unternehmen vertreibt in ganz Deutschland die Ritter Sport Schokolade und sieht die Großsportveranstaltung als eine echte Chance, den Absatz durch ein verbessertes Design zu stärken. Damit das Unternehmen das Ziel bestmöglich erreicht, hat Ritter Sport die Kommunikationskampagne „Der 4. Stern für UNS“ entwickelt.

Abb. http://www.ostwestf4le.de/2014/07/15/ritter-sport-weltmeister-edition-jogis-meister-mix/

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten.

(Zur Erklärung: Jeder Fußballweltmeister erhält pro errungener Weltmeisterschaft einen Stern.)3

2. Auslegung der betriebswirtschaftlichen Ziele

Als primäres betriebswirtschaftliches Ziel legt das Unternehmen die Stärkung des Absatzes fest. Die Absatzmenge von 210 Mio. des Vorjahres soll auf 225 Mio. gesteigert werden. Dies wäre eine prozentuale Steigerung von 7,15%.

In Zusammenhang mit dem Absatz steht der Unternehmensumsatz. Deshalb soll der Umsatz im Jahr 2014 von 380 Millionen Euro auf 400 Millionen Euro heranwachsen. Das würde eine Umsatzsteigerung von 5,26% bedeuten. Ein weiteres betriebswirtschaftliches Ziel des Unternehmens ist es, den Marktanteil von ursprünglich 23,1% auf 23,6% zu erhöhen.

3. Definition der Käuferzielgruppe

Grundsätzlich richtet sich die Marke Ritter Sport an alle sportlichen Schokoladenliebhaber. Die Ritter Sport Schokolade sollen sowohl weibliche als auch männliche Kunden jeglichen Alters erwerben. Durch die Kommunikationskampagne „Der 4. Stern für UNS“ möchte das Unternehmen vor allem die Fußballfans der deutschen Nationalmannschaft erreichen und so die Ritter Sport Schokolade genau dieser Käuferzielgruppe schmackhaft machen.

4. Erstellung eines Marktforschungsprojektes

Formulierung des Problems:

Die Verpackung gilt als ein wichtiger absatzwirtschaftlicher Faktor. Dadurch dass das Design der Ritter Sport Schokolade sich nur bei den verschiedenen Geschmacks-richtungen farblich voneinander unterscheidet, soll das Verpackungsdesign sich während der FIFA Fußball Weltmeisterschaft grundsätzlich ändern. So soll das Problem der langjährig gleichbleibenden Verpackung für die Dauer der Weltmeisterschaft gelöst werden.

Festlegung des Untersuchungsdesigns:

Grundsätzlich gibt es drei Studientypen: deskriptiv, explorativ und explikativ.4

Welcher Typ für die Anwendung am besten geeignet ist, ist immer vom Untersuchungsziel abhängig. Ritter Sport setzt auf das deskriptive Untersuchungs-design. Bei diesem Typ werden auf eine sehr präzise Art und Weise die Markttat-bestände, zum Beispiel die Zufriedenheit der Kunden mit dem Verpackungsdesign, beschrieben und des weiteren Prognosen erstellt.

Festlegung der Informationsquellen:

Bei der Marktforschung von Ritter Sport werden die Informationen primär erhoben. Das bedeutet, dass die Daten erstmalig erfasst werden und daher kann das Unternehmen nicht auf alte Daten zurückgreifen. Im Gegensatz zur Primärforschung steht die Sekundärforschung.

Bestimmung des Durchführenden: 5

Das Unternehmen hat zur Bestimmung des Durchführenden zwei Möglichkeiten. Entweder wird das Projekt von einer externen Marktforschungsinstitution durch-geführt, oder eine unternehmenseigene Abteilung, beispielsweise die Marketing-abteilung führt das Marktforschungsprojekt durch.

Der Schokoladenhersteller übergibt die Verantwortung des Projektes zur Gänze an eine professionelle Marktforschungsinstitution.

Festlegung der Datenerhebungsmethode: 6

Wie bereits erwähnt, werden sämtliche Daten durch die primäre Marktforschung erhoben. Diese Form der Marktforschung wird in eine quantitative und qualitative Marktforschung unterteilt. Welche Methode zum Einsatz kommt ist abhängig vom Erhebungsziel. Das Marktforschungsinstitut wird für die Ritter Sport Schokolade die Daten zur Gänze durch die quantitative Marktforschung erheben, da man bei dieser Methode eine Vielzahl von Personen befragen und die Ergebnisse schnell generieren kann. Das Institut soll seine Erkenntnisse durch Befragungen, Beobachtungen und Experimente gewinnen.

Auswahl der Stichprobe: 7

Die Informationen sollen von genau 1.000 Personen eingeholt werden. Von diesen sollen 800 Personen mittels Fragebogen zum Thema befragt werden und die restlichen 200 Personen werden Teil einer Beobachtung sein. Bei der Untersuchung soll der Frauenanteil gleich hoch sein wie der Männeranteil. Jede Person im Alter von 15 bis 50 Jahren wird für die Marktforschungsuntersuchung berücksichtigt.

Durchführung der Datenerhebung: 8

Die quantitativen Methoden der Befragung und der Beobachtung werden parallel durchgeführt. Eine Befragung darf maximal 10 Minuten in Anspruch nehmen. Grundlage der Befragung ist ein standardisierter Fragebogen. Vorteil dabei ist, dass das Institut die Ergebnisse schnell und vergleichbar auswerten kann und die Daten durch diese Form gut miteinander verknüpfbar sind.

Bei der Beobachtung soll die Verhaltensweise der potentiellen Käufer erfasst werden. Der Kunde soll direkt im Einzelhandelsgeschäft vom Beobachter unter die Lupe genommen werden. Großer Vorteil dieser Form ist, dass kein Interviewereffekt auftritt, da die beobachtete Person nichts von der Beobachtung weiß und daher nicht sein Verhalten verändern wird.

Editierung und Kodierung der Daten: 9

Grundlage der Editierung sind die ausgefüllten Fragebögen und die Protokolle der Beobachtung. Die Kodierung der quantitativen Daten erfolgt ausschließlich durch ein Kodierungsplan. Die Daten des Kodierungsplanes können dabei direkt in ein Softwareprogramm eingetragen werden und anschließend direkt analysiert werden.

Analyse und Interpretation der Daten: 10

Die erhobenen Daten werden in Form von Statistiken und Diagrammen ausgewertet und von der Marktforschungsinstitution analysiert sowie interpretiert. Dadurch dass es sich um Aussagen über vorliegende Datenmengen handelt, wird das deskriptive Verfahren zum Einsatz kommen. Auf deren Basis kann man die Daten bestmöglich analysieren und interpretieren.

Präsentation der Forschungsergebnisse: 11

Die Forschungsergebnisse sollen vom Projektleiter des Marktforschungsinstituts direkt bei der Niederlassung des Auftraggebers, also der Alfred Ritter GmbH & Co. KG präsentiert werden. Wichtig bei der Präsentation ist, dass die gewonnenen Erkenntnisse leicht verständlich aufgezeigt werden, so dass alle Zuhörer ohne detaillierte Kenntnisse die Ergebnisse nachvollziehen können. Weiters erwartet sich das Unternehmen bei der Präsentation konkrete Umsetzungsempfehlungen.

[...]


1 http://de.wikipedia.org/wiki/Ritter_Sport

2 http://de.wikipedia.org/wiki/Ritter_Sport

3 http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/schokolade-ritter-sport-waechst-deutlich/9379746.html

4 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 243

5 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 244

6 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 253-262

7 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 285-288

8 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 259,262

9 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 305,307

10 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 315

11 Homburg, Krohmer; Marketingmanagement (2009); S. 244, 245

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Absatzsteigerung durch Design. Marktforschung und Marketingcontrolling am Beispiel Ritter Sport
Hochschule
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg  (Fakultät Betriebswirtschaft)
Veranstaltung
Marktforschung und Marketingcontrolling
Note
1,7
Autor
Jahr
2014
Seiten
11
Katalognummer
V294424
ISBN (eBook)
9783656923824
ISBN (Buch)
9783656923831
Dateigröße
404 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Marktforschung, Marketingcontrolling, Fallbeispiel, Ritter, Sport, Betriebswirtschaft, Betriebswirtschaftslehre, Studienarbeit, Hausarbeit, Seminararbeit, Kommunikation, Erfolgsmessung, Projekt, Marketing, Forschung, Controlling, Absatz, Design, Fußball WM, 2014, OTH Regensburg, Studium, Bachelor, Maßnahmen, Konzept, ebook, BWL, Markt, Unternehmen
Arbeit zitieren
B.A. Patrick Köck (Autor), 2014, Absatzsteigerung durch Design. Marktforschung und Marketingcontrolling am Beispiel Ritter Sport, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/294424

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Absatzsteigerung durch Design. Marktforschung und Marketingcontrolling am Beispiel Ritter Sport


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden