Wie entwickelt sich das Fähigkeitsselbstkonzept - ein Erklärungeversuch nach Ansätzen der traditionellen Entwicklungspsychologie


Hausarbeit, 2004

8 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Das Fähigkeitsselbstkonzept nach traditioneller Entwicklungspsychologie
2.1. Der Verlauf des Fähigkeitsselbstkonzeptes
2.2. Die Relevanz der Notengebung

3. Der Zusammenhang von Fähigkeitsselbstkonzept und Schulleistung

4. Schlussbemerkung

1. Einleitung

Unter dem Fähigkeitsselbstkonzept ist die subjektive Einschätzung eigener Kompetenzen und Fähigkeiten zu verstehen.[1] Im weiteren Verlauf wird das Fähigkeitsselbstkonzept auf den Lehr/- und Lernprozess bezogen, insbesondere auf die Selbsteinschätzung individueller Leistungen in den Fächern Mathematik und Deutsch. Dabei steht eine universelle Betrachtungsweise im Vordergrund, d.h. weitere Differenzierungen in Geschlecht, Art der Schule u.ä. werden hier nicht weiter thematisiert.

2. Das Fähigkeitsselbstkonzept nach traditioneller Entwicklungspsychologie

2.1. Der Verlauf des Fähigkeitsselbstkonzept

Nach zahlreichen entwicklungspsychologischen Studien, vor allem aus dem angloamerikanischen Sprachraum, zeigt sich, dass die Selbsteinschätzung der Schüler zu Beginn der Grundschule sehr hoch ist, im weiteren Schulverlauf aber immer realistischer wird. Das folgende Schaubild soll diesen Verlauf verdeutlichen:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[2]

Die Erkenntnisse dieser Grafik beziehen sich auf Daten der LOGIK-Studie. Die Longitudinalstudie zur Genese individueller Kompetenzen untersucht in einer Längsschnittstudie 200 Kleinkinder in einem Zeitraum von neun Jahren. Hierbei werden universelle, differentielle und individuelle Verhaltensmuster analysiert, auf der Grundlage der kognitiven, sozialen, personalen und moralischen Entwicklung.[3]

[...]


[1] vgl. Helmke, Andreas; In: F.E.Weinert; Entwicklung im Kindesalter, Weinheim, Psychologie Verlagsunion 1998, S. 117

[2] vgl. Helmke, Andreas; In: F.E.Weinert; Entwicklung im Kindesalter, Weinheim, Psychologie Verlagsunion 1998, S. 119

[3] http://www.mpipf-muenchen.mpg.de/MPIPF/history_g.htm#zweites_thema, 10.06.2004

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Wie entwickelt sich das Fähigkeitsselbstkonzept - ein Erklärungeversuch nach Ansätzen der traditionellen Entwicklungspsychologie
Hochschule
Universität Hamburg  (Fachbereich Erziehungswissenschaften)
Veranstaltung
Motivation, Selbstkonzept und Schulleistung
Note
1,3
Autor
Jahr
2004
Seiten
8
Katalognummer
V30807
ISBN (eBook)
9783638319911
Dateigröße
495 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Fähigkeitsselbstkonzept, Erklärungeversuch, Ansätzen, Entwicklungspsychologie, Motivation, Selbstkonzept, Schulleistung
Arbeit zitieren
Christian Fritsch (Autor), 2004, Wie entwickelt sich das Fähigkeitsselbstkonzept - ein Erklärungeversuch nach Ansätzen der traditionellen Entwicklungspsychologie, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/30807

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wie entwickelt sich das Fähigkeitsselbstkonzept - ein Erklärungeversuch nach Ansätzen der traditionellen Entwicklungspsychologie



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden