Aufwandsabschätzung mit Hilfe einfacher Schätzverfahren. Bewertung eines Software-Projekts


Studienarbeit, 2011

20 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Einleitung

1. Aufwandsabschätzung und dessen Einflussfaktoren

2. Methoden der einfachen Schätzverfahren
2.1. Analogiemethode
2.2. Gewichtungsmethode
2.3. Multiplikatormethode
2.4. Prozentsatzmethode

3. Fazit

Literaturverzeichnis

Online-Quellen

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Mögliche Kategorien der Gewichtungsmethode

Abbildung 2: Prinzip der Multiplikatormethode

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Beispiel Multiplikatormethode

Tabelle 2: Verteilung Function Points anhand der Prozentsatzmethode

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Einleitung

Projektmanagement gewinnt in allen Bereichen des beruflichen Alltags an Bedeutung. Die Unternehmen werden immer häufiger mit komplexen und neuartigen Projekten konfrontiert. Aufgrund der immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen, sollen auch die Projekte immer schneller umgesetzt werden.1

Vor allem die Entwicklung von betrieblicher Software ist ein sehr komplexer Vorgang. Deshalb ist es zweckmäßig, den Softwareentwicklungsprozess als Projekt zu strukturieren. Ein Projekt ist ein Vorhaben, welches sich durch die Einmaligkeit seiner Eigenschaften auszeichnet. Dies betrifft zum Beispiel die zeitlichen, personellen oder finanziellen Begrenzungen mit entsprechender Zielvorgabe sowie Organisation. Außerdem besteht eine Abgrenzung gegenüber anderen Vorhaben.2 Das Projektmanagement bezieht sich auf alle Führungsaufgaben und dessen Werkzeuge, welche für den erfolgreichen Abschluss eines Projektes benötigt werden. Die Projektplanung ist ein Teil des Projektmanagements. Hier sollen, mit dem Projekt verbundene, künftige Aktionen vorausgeschaut, alternative Handlungsmöglichkeiten vorgeschlagen und Planungsziele gesetzt werden.

Für eine vernünftige Projektplanung wird eine gute Aufwandsabschätzung benötigt.3 Dieses Assignment wird im Rahmen einer Fallstudie die einfachen bzw. nicht algorithmischen Schätzverfahren vorstellen. Dabei werden im zweiten Kapitel erst die Wichtigkeit der Aufwandsabschätzung bei Projekten und dessen Einflussfaktoren erläutert. Im dritten Kapitel werden dann die einfachen Schätzverfahren Analogie-, Gewichtungs-, Multiplikator- und Prozentsatzmethode vorgestellt. Im letzten Kapitel wird die Fallstudie in Bezug auf die Schätzverfahren gestellt. Hierbei wird der Einsatz der Prozentsatzmethode kritisch betrachtet. Abschließend werden basierend auf den einfachen Schätzverfahren eine Handlungsempfehlung für die Fallstudie abgegeben.

Dieses Assignment soll damit die Antworten auf die folgenden Fragen liefern:

Wie wichtig ist die Aufwandsabschätzung bei Software Projekten?

Welche Einflussfaktoren wirken auf die Aufwandsabschätzung?

Wie lassen sich die einfachen Schätzverfahren (Analogie-, Gewichtungs-, Multiplikator- und Prozentsatzmethode) definieren?

Ist der Einsatz der Prozentsatzmethode sinnvoll? Wenn ja, wann ist es geeignet?

Inwiefern können einfache Schätzverfahren bei Software Projekten eingesetzt werden?

1. Aufwandsabschätzung und dessen Einflussfaktoren

Der erfolgreiche Abschluss eines Software Projektes ist nicht selbstverständlich. Je nach Land liegen die Scheiterquoten bei 50% bis 80%. Nach Untersuchungen der Standish Group im Jahre 2000, liegt die Scheiterquote von Software Projekten bei 72%. Durch die immer kürzer werden Lebenszyklen von Software wird das Problem von gescheiterten Projekten weiter verstärkt. Die Softwareentwicklung wird komplexer und die entsprechende Entwicklungsdauer soll auch kürzer werden. Dies erfordert eine Koordination und Planung mit immer größer werdenden Ressourcen. Nach Analyse von Silicon.com entwickelt sich auch deshalb die Scheiterquote in Richtung 90%. 4

Ein Projekt scheitert dabei, wenn es seine Ziele hinsichtlich finanziellen, funktionalen und zeitlichen Vorgaben nicht einhalten kann. Genau diese Vorgaben werden mit der Aufwandsabschätzung fixiert. Die Aufwandsabschätzung hat dabei den Einfluss, ob überhaupt das Projekt gestartet wird. Es ist maßgeblich am finanziellen Erfolg des Projektes beteiligt, da es auch die Basis für eine Angebots- oder einer Kostenkalkulation bildet.5 Der Trend zu Festpreisen bei Softwareprojekten verstärkt diesen Punkt weiter. Die erfolgreiche und termingerechte Fertigstellung des Projektes wird am Liefertermin, welche nach der Abschätzung fixiert wird, gemessen. Diese Aspekte verdeutlichten die Wichtigkeit einer fundierten und genauen Aufwandsabschätzung.

Dabei wirken auf die Aufwandsabschätzung unterschiedliche Einflussfaktoren. Folgende Einflussfaktoren müssen beachtet und mit der Aufwandsabschätzung berücksichtigt werden: 6

Quantitative Faktoren

Größe und Umfang des Projektes

Maßeinheiten sind zum Beispiel LOC (Lines of Code), Function Points, Personentage, -wochen und –monate

Qualitative Faktoren

Technische Komplexität (Algorithmen)

Fachliche Komplexität (spezielle Themengebiete bzw. Geschäftsprozesse)

HR (Human Resources) Faktoren

Erfahrung

Kenntnisse und Qualifikationen

Potential

Soft Skills, wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit usw.

Organisatorische Faktoren

Projektleitung

Projektorganisation

Art von Feedback

Belastung durch Tagesgeschäft

Entwicklungsdauer, Abstand zwischen den Meilensteinen

Anzahl der Teammitglieder

2. Methoden der einfachen Schätzverfahren

2.1. Analogiemethode

Die Analogiemethode basiert auf Erfahrungswerten von bereits abgeschlossenen Projekten. Dabei vergleicht man das zu schätzende Projekt mit einem oder mehreren „analogen“ bereits abgeschlossenen Projekten. Das abgeschlossene Projekt sollte eine ähnliche Aufgabenstellung, Größe und Randbedingung besitzen.7

[...]


1 Vgl. Führer, Andreas und Züger, Rita-Maria, Projektmanagement - Management-Basiskompetenz, 2., überarbeitete Auflage, Zürich 2007, Seite 8.

2 Vgl. o.V., DIN 69901. In: din.de, http://www.nqsz.din.de/cmd?artid=113428320&contextid=nqsz&bcrumblevel=1&subcommitteeid=54743629&level=tpl-art-detailansicht&committeeid=54739099&languageid=de, Abrufdatum: 18.10.2011, Ausdruckdatum: 18.10.2011.

3 Vgl. Balzert, Helmut, Lehrbuch der Softwaretechnik: Basiskonzepte und Requirements Engineering, 3. Auflage, Heidelberg 2009, Seite 517.

4 Vgl. o.V., In: Gulp.de, http://www.gulp.de/kb/it/projekt/itprojekteins.html, Abrufdatum: 22.10.2011, Ausdruckdatum: 22.10.2011.

5 Vgl. Schatten, Alexander und Demolsky, Markus, Best Practice Sofware-Engineering, Heidelberg 2010, Seite 90.

6 Vgl. Bea, Franz Xaver und Scheurer, Steffen und Hesselmann, Sabine, Projektmanagement, Stuttgart 2008, Seite 98.

7 Vgl. Balzert, Helmut, Lehrbuch der Softwaretechnik: Basiskonzepte und Requirements Engineering, 3. Auflage, Heidelberg 2009, Seite 523.

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Aufwandsabschätzung mit Hilfe einfacher Schätzverfahren. Bewertung eines Software-Projekts
Hochschule
AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart
Veranstaltung
Wirtschaftsinformatik Bachelor
Note
1,0
Autor
Jahr
2011
Seiten
20
Katalognummer
V320984
ISBN (eBook)
9783668205598
ISBN (Buch)
9783668205604
Dateigröße
605 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Software Projekt, Aufwandsabschätzung
Arbeit zitieren
Mehmet Gencsoy (Autor:in), 2011, Aufwandsabschätzung mit Hilfe einfacher Schätzverfahren. Bewertung eines Software-Projekts, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/320984

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Aufwandsabschätzung mit Hilfe einfacher Schätzverfahren. Bewertung eines Software-Projekts



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden