Das Recht auf Nichtwissen einer Krankheit oder Disposition


Seminararbeit, 2016

27 Seiten, Note: 12


Leseprobe


Gliederung

Literaturverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

A. Die Illusionierung
I. Was ist eigentlich Nichtwissen?
II. Verfassungsrechtliche Verankerung
III. Historischer Bezug
IV. Das Recht auf Nichtwissen im Gendiagnostikgesetz (GenDG)
V. Das Recht auf Nichtwissen im BGB
VI. Möglicher Schadensersatz bei Nichtbeachtung?
VII. Warum ein Recht zum Nichtwissen? - Schutzzweck und Gefährdung
VIII. Problematik der Ausübung des Rechts
IX. Ausgrenzungstendenzen aufgrund der Ausübung des Rechts auf Nichtwissen
X. Pränataldiagnostik und das Recht auf Nichtwissen
XI. HIV –Test, Aidskranke und das Recht auf Nichtwissen
XII. Die Gefahr: Humanitäres Prinzip und Notstand zur Abgrenzung zum Recht auf Nichtwissen
XIII. Grenzen des Rechts auf Nichtwissen
1. Gesetzlich geregelte Fälle
2. Humangenetiker
3. Verwandtschaft und Partner
4. Versicherung
5. Arbeitgeber
6. Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung

B. Ist eine Illusionierung manchmal besser?

Ende der Leseprobe aus 27 Seiten

Details

Titel
Das Recht auf Nichtwissen einer Krankheit oder Disposition
Hochschule
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Note
12
Autor
Jahr
2016
Seiten
27
Katalognummer
V337587
ISBN (eBook)
9783668273450
ISBN (Buch)
9783668273467
Dateigröße
887 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
recht, nichtwissen, krankheit, disposition
Arbeit zitieren
Melanie Ellen Irmen (Autor:in), 2016, Das Recht auf Nichtwissen einer Krankheit oder Disposition, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/337587

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Recht auf Nichtwissen einer Krankheit oder Disposition



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden