Inszenierende Fotokunst von Jeff Wall. Konstruktion und Wahrnehmung von Bildwirklichkeit und ihre Verwendung als Ausdruck der Sozialkritik


Seminararbeit, 2016

17 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Jeff Wall

3. Das räumliche Arrangement seiner Werke

4. Fotografie als Inszenierung

5. Die Rolle des Rezipienten

6. Momente der Aufdeckung

7. Die Symbolik in Walls Kunst
7.1. Die Allegorie der menschlichen Gesellschaft
7.2. Walls Werk als Sozialkritik

8. Fazit

9. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Inszenierende Fotokunst von Jeff Wall. Konstruktion und Wahrnehmung von Bildwirklichkeit und ihre Verwendung als Ausdruck der Sozialkritik
Hochschule
Universität Koblenz-Landau
Veranstaltung
Bildermenschen/ Menschenbilder: Dokumentarische und künstlerische Annäherungen an die Bestimmung des eigenen Wesens
Note
1,0
Autor
Jahr
2016
Seiten
17
Katalognummer
V347191
ISBN (eBook)
9783668381582
ISBN (Buch)
9783668381599
Dateigröße
838 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
inszenierende, fotokunst, jeff, wall, konstruktion, wahrnehmung, bildwirklichkeit, verwendung, ausdruck, sozialkritik
Arbeit zitieren
Aline Neis (Autor:in), 2016, Inszenierende Fotokunst von Jeff Wall. Konstruktion und Wahrnehmung von Bildwirklichkeit und ihre Verwendung als Ausdruck der Sozialkritik, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/347191

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Inszenierende Fotokunst von Jeff Wall. Konstruktion und Wahrnehmung von Bildwirklichkeit und ihre Verwendung als Ausdruck der Sozialkritik



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden