Schlaf. Bedeutung und Funktion für den Menschen in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Selbstorganisation


Präsentation, 2012

8 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Agenda

1. Schlaf
- Was ist Schlaf?
- Der Schlafzyklus
- Schlafdauer und Verteilung
- Träume
- Bedeutung und Funktion von Schlaf

2. Auswirkungen von Schlaf auf den Wachzustand
Folgen von zu wenig Schlaf
- Biologische Leistungskurve des Menschen
- Circadiane Rythmus und Chronotypen

3. Fazit und Zusammenfassung

Was ist Schlaf?

- „Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung.“

- Heinrich Heine

- Schlaf geht auf evolutionäre und biologische Grundlage zurück

- Ein drittel unseres Lebens verbringen wir im Bewusstseinszustand der Ruhe: dem „Schlaf“

- Zwei grundsätzliche Schlafphasen

- REM-Schlaf
- NREM-Schlaf

(vgl. Dement u. Kleitmann (1957))

Der Schlafzyklus

- Während des Schlafes werden unterschiedliche Schlafzyklen durchlaufen. Gehirnaktivitäten in den Zyklen:

(vgl. Dement/Kleitmann (1957), Zimbardo/Gerrig (2003))

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Schlafdauer und Verteilung

- Schlafdauer und Anteil der Schlafphasen ist abhängig von:

(vgl. Zimbardo/Gerrig (2003))

- Handlungen im bewussten Zustand
- Zeitpunkt des Schlafes
- Persönliche Schlafdauer
- Alter

- Unterschiede in Persönlich- keit zwischen Personen die länger bzw. kürzer als der

Durchschnitt schlafen

(vgl. Hartmann (1973))

Träume

- Träume treten primär während der REM- Phasen auf
- Grundsätzliche Unterschiede bei Traum- inhalten zwischen Mann und Frau
- Trauminhalte sind abhängig von: (vgl. Tholey (1995)) - Reize aus der Umwelt des Schläfers
- Eindrücke des vergangenen Tages - Allgemeine Lebenssituation
- Erinnerungen und Komplexe aus der Kindheit

Bedeutung und Funktion des

Schlafes

- Theorien der Funktion des Schlafes für den Menschen:
- Erhaltung von nicht benötigten Energiereserven

(vgl. Cichinetti (1976); Cartwright (1982); Webb (1974))

- Wiederherstellung des Energiehaushaltes durch Bildung von Neurotransmittern

(vgl. Stern u. Morgane (1974))

- Verarbeitung / Aussortieren der über den Tag gesammelten Informationen

(vgl. Crick u. Mitchison (1983)

- Aufbau funktionaler Strukturen im Gehirn

(vgl. Cartwright (1978); Dement (1976))

Agenda

1. Schlaf

- Was ist Schlaf?
- Der Schlafzyklus
- Schlafdauer und Verteilung
- Träume
- Bedeutung und Funktion von Schlaf

2. Auswirkungen von Schlaf auf den Wachzustand

- Folgen von zu wenig Schlaf
- Biologische Leistungskurve des Menschen
- Circadiane Rythmus und Chronotypen

3. Fazit und Zusammenfassung

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Schlaf. Bedeutung und Funktion für den Menschen in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Selbstorganisation
Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule  (Betriebswirtschaftslehre)
Veranstaltung
Selbstorganisation und Zeitmanagement
Note
1,0
Autor
Jahr
2012
Seiten
8
Katalognummer
V426795
ISBN (eBook)
9783668710047
ISBN (Buch)
9783668710054
Dateigröße
609 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Schlaf, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Schlafzyklus, Circadinae Rythmus, Chronotpyen, Träume, REM, NREM, Eule, Lerche, Leistungsfähigkeit
Arbeit zitieren
Dennis Schindeldecker (Autor:in), 2012, Schlaf. Bedeutung und Funktion für den Menschen in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Selbstorganisation, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/426795

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Schlaf. Bedeutung und Funktion für den Menschen in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Selbstorganisation



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden