Unterrichtsentwurf zur Problemlösekompetenz (Klasse 2/3 Förderschule)

Die SchülerInnen können Probleme in Sachaufgaben, bei der Durchführung von Experimenten und in erlebnispädagogischen Spielen erkennen und benennen, dazu passende Lösungsstrategien entwickeln, anwenden, reflektieren und transferieren


Unterrichtsentwurf, 2017

12 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

A Darstellung der längerfristigen Unterrichtszusammenhänge
A 1 Aufbau der Unterrichtsreihe

B Schriftliche Planung der Unterrichtsstunde
B 1 Zielsetzung der Unterrichtsstunde
B 1.1 Zentrale Zielsetzung der Unterrichtsstunde (förderzielorientiertes Ziel)
B 1.2 Weitere Zielsetzung der Unterrichtsstunde (fachliches Ziel)
B 1.3 Zielorientierte Handlungsschritte
B 2 Begründungszusammenhang
B 2.1 Begründung von Zielsetzung und Thema
B 2.2 Analyse des Zielschwerpunktes (grüne Hervorhebungen = Teilaspekte der UE)
B 2.3 Lernausgangslage der Schüler
B 2.4 Maßnahmen zur Differenzierung
B 3 Verlaufsplanung

Literaturverzeichnis

Anhang: Rahmengeschichte

A Darstellung der längerfristigen Unterrichtszusammenhänge

A 1 Aufbau der Unterrichtsreihe

Thema der Unterrichtsreihe: Wir lösen Probleme

Ziel der Unterrichtsreihe: Zur Anbahnung des Problemlösendem Denken können die SuS Probleme in Sachaufgaben, bei der Durchführung von Experimenten und in erlebnispädagogischen Spielen erkennen und benennen, sowie dazu passende Lösungsstrategien entwickeln, anwenden, reflektieren und transferieren.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

*Eine Einheit kann bei Bedarf mehrere Stunden umfassen

B Schriftliche Planung der Unterrichtsstunde

B 1 Zielsetzung der Unterrichtsstunde

B 1.1 Zentrale Zielsetzung der Unterrichtsstunde (förderzielorientiertes Ziel)

Zur Anbahnung des Problemlösendem Denken entscheiden die SuS sich für eine Idee zur Problemlösung, wählen zusätzlich ein passendes Hilfsmittel orientiert an ihrer Idee, probieren dieses aus, reflektieren die Nutzung und entscheiden sich ggf. für eine Alternative

B 1.2 Weitere Zielsetzung der Unterrichtsstunde (fachliches Ziel)

deckungsgleich

B 1.3 Zielorientierte Handlungsschritte

Die Schüler erreichen das zentrale Ziel der Stunde, indem sie…

in der Einstiegsphase

- ihr Vorwissen durch die Reihentransparenz aktivieren
- mithilfe des Reihenplans das Geschehen der Stunde in den Gesamtkontext einordnen.
- sich an die erarbeiteten Schritte des Problemlöseprozesses erinnern und diese benennen können

in der Erarbeitungsphase

- Kriterien zur Nutzung von Hilfsmitteln aus der Hilfekiste wiederholen
- sich über das Stundenziel informieren.
- der Rahmengeschichte zuhören und daraus gezielt Informationen entnehmen
- durch die Rahmengeschichte zur Problemlösung motiviert werden
- innerhalb der Rahmengeschichte ein Problem erkennen und dies benennen
- Ideen zur Lösung des Problems verbalisieren

in der Durchführungsphase

- die 5 Schritte des Problemlöseprozesses möglichst selbstständig auf ein neues Problem anwenden, indem sie

- sich für eine Lösungsidee entscheiden
- passende Hilfsmittel zur Unterstützung auswählen
- die Idee/den Plan ausführen und verschiedene Kombinationen für die farbliche Zusammensetzung der Oros finden
- den Einsatz des Hilfsmittels reflektieren können, indem sie den Ausgangszustand mit ihren gefundenen Kombinationen vergleichen
- ggf. ein anderes Hilfsmittel auswählen und den Plan damit erneut durchführen und reflektieren

in der Ergebnissicherungsphase

- ihre gefundenen Lösungsmöglichkeiten präsentieren
- beurteilen können, ob die Auswahl ihrer Hilfsmittel geeignet war
- beurteilen können, ob das Problem gelöst ist indem sie den Ausgangszustand mit ihren gefundenen Lösungen vergleichen

B 2 Begründungszusammenhang

B 2.1 Begründung von Zielsetzung und Thema

„Der Mensch wird täglich vor Probleme gestellt und muss versuchen, diese zu lösen“ (Miessler/Bauer 1992, S. 94). Weshalb die Fähigkeit des problemlösendem Denken als erstrebenswerte Eigenschaft im schulischen und beruflichen Umfeld, sowie im Privatleben gilt und als Schlüsselkompetenz angesehen wird (vgl. Funke 2003, S. 13).

Alle SuS der Klasse 2/3 ESE haben Schwierigkeiten Aufgaben zu bearbeiten, bei denen die Lösungsschritte nicht vorgegeben sind. Insgesamt zeigt sich die Lerngruppe eher unselbstständig. Sobald die SuS mit neuen Herausforderungen konfrontiert werden, fühlen sie sich überfordert. Sie haben Schwierigkeiten Probleme strukturiert anzugehen und im Falle eines Misserfolges einen alternativen Lösungsweg in Anspruch zu nehmen. Viel zu häufig nutzen sie die Unterstützung der Lehrkräfte und möchten nach kürzester Zeit Lösungen vorgegeben bekommen. Es wird deutlich, dass den SuS Strukturen und Ressourcen fehlen, um neue Aufgaben – und damit Probleme - angemessen lösen zu können. Aus diesem Grund ist das Verinnerlichen geeigneter Problemlösestrategie, die es den SuS ermöglichen, in herausfordernden und unbekannten Situationen zu einer Lösung zu gelangen, besonders relevant.

Der Förderzielschwerpunkt Problemlösendes Denken lässt sich sowohl mit den Empfehlungen zum Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung als auch mit den Richtlinien der Schule für Erziehungshilfe von 1978 legitimieren. Das Kultusministerium von Nordrhein-Westfalen empfiehlt, dass sonderpädagogische Förderung im Förderschwerpunkt ESE bei den SuS die „Fähigkeit zur Reflexion ihres eigenen Denkens und Handelns (KMK 2000, S.3) sowie das „selbstständige Lernen“ (ebd., S. 8) fördern soll. In den Richtlinien wird ergänzend dazu angehalten, „Lernmotivation aufzubauen“ und die SuS an „sachgerechte Arbeitstechniken und Arbeitsformen heranzuführen und Wissenslücken zu schließen“ (MSJK 1978, S. 15). Die Förderung des Problemlösenden Denkens erhöht die kognitiven Fähigkeiten und kann damit dazu beitragen, Wissenslücken zu schließen und die Kompetenzen der SuS zu erweitern. Dies führt zu einer besseren Bewältigung von Anforderungen im schulischen wie auch lebenspraktischen Bereichen.

Durch eine Verknüpfung der Thematik mit den Inhalten des Mathematikunterrichts wird insbesondere dem motivationalen Aspekt Rechnung getragen. In einer motivierenden Rätselaufgabe (Sachrechenaufgabe) kann für die SuS ein Problem dargestellt werden, für das sie keinen direkten Lösungsweg kennen, weshalb das problemlösende Denken aktiviert wird (vgl. Franke 2003). Im Lehrplan der Grundschule werden problemorientierte Aufgaben (MSW NRW 2008 , S. 55) als Lerngegenstand empfohlen, damit die SuS „Interesse und Neugier an mathematikhaltigen Phänomenen (Entdeckerhaltung)“ (ebd.) entwickeln. Auch in den Richtlinien für die Schule für Lernbehinderte für das Unterrichtsfach Mathematik wird betont: „Der Lernprozess wird durch die Formulierung gezielter Aufgaben in Gang gesetzt. Diese sollen den Schüler zur eigenständigen Problemlösung herausfordern. Lösungswege werden gesucht, erprobt und dargestellt“ (MSW NRW 1979, S. 29)

B 2.2 Analyse des Zielschwerpunktes (grüne Hervorhebungen = Teilaspekte der UE)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

B 2.3 Lernausgangslage der Schüler

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsentwurf zur Problemlösekompetenz (Klasse 2/3 Förderschule)
Untertitel
Die SchülerInnen können Probleme in Sachaufgaben, bei der Durchführung von Experimenten und in erlebnispädagogischen Spielen erkennen und benennen, dazu passende Lösungsstrategien entwickeln, anwenden, reflektieren und transferieren
Hochschule
Staatliches Seminar für das Lehramt an Grundschulen und für das Lehramt an Förderschulen
Note
1,0
Autor
Jahr
2017
Seiten
12
Katalognummer
V446070
ISBN (eBook)
9783668824843
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Problemlösekompetenz, Problemlösendes Denken, Kombinatorik, Problemlösestrategien, Kognition, emotionale und soziale Entwicklung, Förderschule, Grundschule, Lernstrategien
Arbeit zitieren
Dana Swillims (Autor), 2017, Unterrichtsentwurf zur Problemlösekompetenz (Klasse 2/3 Förderschule), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/446070

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsentwurf zur Problemlösekompetenz (Klasse 2/3 Förderschule)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden