Kreatives Übersetzen


Seminararbeit, 2004

38 Seiten, Note: 2.0


Leseprobe

Gliederung

1. Einleitung

2. Experiment
2.1. Vorbereitung der Verfasser
2.1.1. Vorbereitung der Testpersonen

3. Problemstellen
3.1 Problemstelle
3.2 Problemstelle
3.3 Problemstelle
3.4 Problemstelle
3.5 Problemstelle

4. Bewertung und Vergleich der Übersetzung

5. Schluss

6. Literaturverzeichnis

7. Anhang
7.1 Originaltext
7.2 Übersetzung der Testpersonen
7.3 Deutsche Originalübersetzung

8. LD-Protokol

1. Einleitung

Eine kreative Übersetzung entsteht laut Kußmaul „[...] aufgrund einer obligatorischen Veränderung des Ausgangstexts, und sie stellt etwas mehr oder weniger Neues dar, das zu einer bestimmten Zeit und in einer (Sub-)Kultur von Experten (=von Vertretern eines Paradigmas) im Hinblick auf einen bestimmten Verwendungszweck als mehr oder weniger angemessen akzeptiert wird.“

Kreativität wurde bisher selten mit Übersetzen in Verbindung gebracht. Aber auch eine Übersetzung kann in gewissem Maße eine kreative Leistung sein, denn während des Übersetzungsvorgangs laufen Denkprozesse ab, die zu kreativen Lösungen führen.

Um kreative Denkprozesse besser aufzeigen zu können, wird ein Dialogprotokoll erstellt. Dafür werden zwei Testpersonen beim Übersetzen auf Tonband aufgenommen und das auf diese Weise entstehende Gesprächsprotokoll analysiert. Die Analyse des Protokolls wird im Folgenden ausführlich dargestellt.

2. Experiment

Damit kreative Prozesse während des Übersetzens deutlich werden, wird ein Experiment durchgeführt. Hierbei müssen zwei Testpersonen einen kurzen Text mit Problemstellen übersetzen. Dieser Übersetzungsprozess wird auf Tonband aufgenommen und anschließend als Protokoll des lauten Denkens (LD-Protokoll) transkribiert.

2.1. Vorbereitung der Verfasser

1. Schritt: Auswahl eines Texts

Der Text sollte möglichst kurz und ohne Hintergrundwissen leicht zu verstehen sein. Trotzdem sollte er Problemstellen enthalten, da diese kreatives Übersetzen erfordern. Die Wahl fiel auf einen Artikel aus der Zeitschrift „H.O.M.E“ (07/08//03), in dem es um Autos geht, deren Karosserie von Designern gestaltet wurde.

Micra's Metamorphoses

Haute couture pour la voiture: The one thing cars had to do without for so long is finally up and coming: clothes for their bodies. Star designers have found a new vocation.

Buying a car is a complex matter as brand, model, and equipment/paraphernalia must be painstakingly selected and adapted to suit the driver's personality. Yet many cars lack a personality of their own and many drivers are finical design aficionados - facts that Nissan has now taken into consideration. Thus Nissan's Micra - always a model with a strong character - underwent a miraculous transformation. The motto: "Micramorphoses". Very much like the fragile models that walk the Paris catwalks, the agile city model, too, was accoutred by eleven French top designers with highly individual new clothes.

2. Schritt: Auswahl der Testpersonen

Üblicherweise sollten die Testpersonen Übersetzen oder Dolmetschen studieren beziehungsweise gewisse übersetzerische Vorkenntnisse haben. Die Auswahl fiel auf eine Studentin im 5. Semester am FASK Germersheim (Testperson A) und einen Informatik-Studenten der Universität Karlsruhe (Testperson B). Wir entschieden uns für Testperson B, weil wir beobachten wollten, inwiefern sich die Denkprozesse einer Person, die nicht vom Fach ist, mit denen einer angehenden Übersetzerin vergleichen lassen.

2.1.1 Vorbereitung der Testpersonen

Die Testpersonen treffen sich, um die Übersetzung anzufertigen. Nach erstmaligem Lesen des Textes und einer Erklärung der Verfasser, beginnen die Testpersonen mit der Tonbandaufnahme und somit auch mit der Übersetzung. Folgende Wörterbücher standen zur Verfügung: PONS Kompaktwörterbuch Englisch-Deutsch – Deutsch-Englisch, PONS Großwörterbuch für Experten und Universität Englisch-Deutsch – Deutsch-Englisch, Langenscheidt DCE. Da viele Vokabeln unbekannt waren, wurden diese Wörterbücher des Öfteren eingesetzt. Sie arbeiteten in einer entspannten und konzentrierten Atmosphäre, was man dadurch erkennen kann, dass trotz langer Diskussionen über Problemstellen die Stimmung immer wieder durch Lachen aufgelockert wird. Die Testpersonen benötigen für die Übersetzung etwa eineinhalb Stunden. Die vollständige Übersetzung der Testpersonen, die Original-Übersetzung und die Transkription der Tonbandaufnahme werden dem Anhang beigefügt.

3. Problemstellen

Im Folgenden werden die Problemstellen der Testpersonen genauer analysiert, und es wird untersucht, welche Denkprozesse ablaufen und ob diese Denkprozesse zu kreativen Lösungen führen. Bei der

Auswahl des Texts wurde besonderes Augenmerk auf Problemstellen wie zum Beispiel „[...] clothes for their bodies [...]“

(vgl. Anhang, Originaltext, Zeile 3/4), „[...] fragile models that walk the Paris catwalk […] (vgl. Anhang, Originaltext, Zeile 12/13) und „[...] the agile city model [...]“ (vgl. Anhang, Originaltext, Zeile 13) (H.O.M.E. 07/08//03) gelegt.

Im LD-Protokoll traten jedoch, zusätzlich zu den erwarteten Problemstellen, Schwierigkeiten an anderen Textstellen auf. Diese waren zum Beispiel die Überschrift „Micra’s Metamorphoses“ (vgl. Anhang, Originaltext, Zeile 1), und der erste Satz „Haute Couture pour la voiture“ (vgl. Anhang, Originaltext, Zeile 2) oder „[...]had to do without [...]“ (vgl. Anhang, Originaltext, Zeile (2/3).

3.1 Problemstelle 1

Die ersten Schwierigkeiten treten schon in Zeile 3/4 an der Stelle „[...] clothes for their bodies [...]” auf.

Große Probleme bereitet das Wort „clothes“, da die Übersetzung „Kleidung“ die ganze Zeit über als nicht passend für Autos empfunden wird. Auch Begriffe wie „Klamotten“, „Dress“ oder „Schmuck fürs Auto“ führen nicht zu einer zufriedenstellenden Übersetzung. Es folgt eine lange Diskussion, aus der der Vorschlag „Karosserie-Kleidung“ hervorgeht. Durch die Alliteration macht Kandidat B den Vorschlag „Mobil-Make-Up“, der zunächst als Übersetzung akzeptiert wird. Die Testpersonen widmen sich daraufhin dem nächsten Satz, kommen aber schon nach kurzer Zeit auf die Problemstelle „clothes“ zurück.

[...]

Ende der Leseprobe aus 38 Seiten

Details

Titel
Kreatives Übersetzen
Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz  (Fachbereich für Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaften Germersheim)
Veranstaltung
Kreatives Übersetzen
Note
2.0
Autoren
Jahr
2004
Seiten
38
Katalognummer
V47247
ISBN (eBook)
9783638442398
Dateigröße
544 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Diese Verantstaltung wurde von Dr. Kußmaul persönlich gehalten. Die Arbeit wurde von ihm kommentiert und benotet.
Schlagworte
Kreatives
Arbeit zitieren
Andishe Gottlieb (Autor)Tina Hollstein (Autor), 2004, Kreatives Übersetzen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/47247

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Kreatives Übersetzen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden