Phänomene wie "On Demand im Food- & Beverage Bereich"

Lieferservice vs. Hello Fresh


Diplomarbeit, 2019
92 Seiten, Note: 2

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Ergebnisse
2.1 Teilergebnisse
2.1.1 Kommunikation
2.1.1.1 Facebook
2.1.1.2 Instagram
2.1.1.3 Pinterest
2.1.1.4 Twitter
2.1.1.5 YouTube
2.1.1.5.1 Apps
2.1.1.6 Internetplattformen
2.1.2 Marketing
2.1.2.1 Arten von Marketing
2.1.3 Resümee
2.1.3.1 Kommunikation
2.1.3.2 Marketing
2.1.3.3 Erfolgsfaktoren
2.1.3.3.1 Strategie
2.1.3.3.2 Innovation
2.1.3.3.3 Werthaltung – Philosophie
2.1.3.3.4 Supply Chain Management
2.1.3.4 Datenschutz

3 Zusammenfassung der Arbeitsprozesse
3.1 Einleitung
3.2 Kommunikation
3.2.1 Social Media
3.2.1.1 Facebook
3.2.1.1.1 Facebook-Skandal
3.2.1.2 Instagram
3.2.1.3 LinkedIn
3.2.1.4 Pinterest
3.2.1.5 Snapchat
3.2.1.6 Twitter
3.2.1.7 Xing
3.2.1.8 YouTube
3.2.2 Dark Social
3.2.2.1 WhatsApp
3.2.3 Neue Möglichkeiten für Unternehmen
3.2.4 Umgang mit Social Media
3.2.5 Apps
3.2.6 Internetplattformen
3.2.7 Umfrage
3.3 Marketing
3.3.1 Arten von Marketing
3.3.1.1 Klassisches Marketing
3.3.1.2 Internes Marketing
3.3.1.3 Externes Marketing
3.3.1.4 Direktmarketing
3.3.1.5 Suchmaschinenmarketing
3.3.1.6 Beziehungsmarketing
3.3.1.7 B2B-Marketing
3.3.1.8 Guerilla Marketing
3.3.2 Sponsoring
3.3.3 Events
3.3.4 Marketing Mix
3.3.4.1 Klassischen 4 Ps
3.3.4.1.1 Produktpolitik (Product)
3.3.4.1.2 Preispolitik (Price)
3.3.4.1.3 Kommunikationspolitik (Promotion)
3.3.4.1.4 Vertriebspolitik (Place)
3.3.4.2 Erweiterte 3 Ps
3.3.4.2.1 Personal (Person)
3.3.4.2.2 Prozess (Process)
3.3.4.2.3 Ausgangspolitik (Physical-Facilities)
3.3.5 Umfrage
3.3.5.1 Umfragebogen
3.3.6 Marketing Plan
3.4 Erfolgsfaktoren
3.4.1 Erfolgsfaktoren eines Unternehmens
3.4.1.1 Strategie
3.4.1.2 Innovation
3.4.1.3 Werthaltung
3.4.1.4 Führung
3.4.1.5 Struktur
3.4.1.5.1 Supply Chain Management
3.4.1.6 Personalentwicklung
3.4.1.7 Arbeitsmittel
3.5 Datenschutz
3.5.1 Neue EU-Datenschutzgrundverordnung
3.5.2 Cookies
3.5.2.1 Datenschutzbeauftragter
3.5.2.1.1 Umfrage - Neue DSGVO
3.6 Die wichtigsten Neuerungen
3.7 Recht auf Information und Zugang
3.7.1 Wissen was Sache ist
3.7.2 Aufbewahrung personenbezogener Daten bei Lieferservice Österreich
3.7.3 Aufbewahrung personenbezogener Daten bei Hello Fresh Österreich
3.7.4 Die Offenlegung
3.7.5 Umfrage: Google
3.8 Recht auf Löschung
3.8.1 Die Freiheit seine Spuren zu verwischen
3.8.2 Arten der Löschung
3.8.3 Vorlage eines Löschungsantrages
3.8.4 Umfrage: Löschantrag
3.8.4.1 Maßnahmen gegen Spam
3.8.4.1.1 Umfrage: Spam-Mails
3.9 Recht auf Widerspruch, Korrektur und Einschränkung
3.9.1 Dinge in die Hand nehmen
3.9.2 Die Weitergabe bei Lieferservice Österreich
3.9.3 Die Weitergabe bei Hello Fresh Österreich
3.9.4 Leichter Übertritt
3.9.5 AGB – Allgemeinen Geschäftsbedingungen
3.9.6 Umfrage: AGB
3.9.7 Videoüberwachung
3.10 Tipps für den optimalen Schutz der Daten
3.11 Checkliste für die Umsetzung der EU-DSGVO

4 Quellen- und Literaturverzeichnis
4.1.1 Projektziele
4.1.2 Projektantrag
4.1.3 Projektstrukturplan
4.1.4 Meilensteinplan

Abstract – Deutsch

Kommunikation

In diesem Bereich werden die verschiedenen sozialen Netzwerke, denen sich die beiden Unternehmen bedienen, analysiert und generelle Annahmen betreffend Social Media untersucht. Dabei wird die Forschungsfrage „Welche Social-Media-Aktivitäten nutzen die beiden Unternehmen?“ gestellt. Mit Hilfe einer Online-Umfrage und Auseinandersetzung mit den beiden Unternehmen wird diese Frage erläutert. Des Weiteren wird die Online-Präsenz der beiden Unternehmen verfolgt.

Marketing

Die in der Theorie erlernten Marketingstrategien werden an beiden Unternehmen in der Praxis angewandt, inklusive Sponsoring und Eventmanagement. Die Forschungsfrage „Welche modernen und klassischen Marketingmethoden wenden beide Unternehmen an?“ wird anhand einer Online-Umfrage ermittelt. Mit der Erkenntnis, welche Marketingarten die beiden Unternehmen verwenden, wird ein Unternehmen empfohlen.

Erfolgsfaktoren

Eine Analyse von Erfolgsfaktoren von Unternehmen laut einer Studie der Philadelphia Management GmbH wird durchgeführt. Es wird versucht die Studienergebnisse an Lieferservice und Hello Fresh anzuwenden. Die Frage „Welche Erfolgsfaktoren beeinflussen den Unternehmenserfolg maßgeblich und tragen zu einer nachhaltigen Entwicklung bei?“ wird mit Hilfe einer Recherchearbeit analysiert.

Datenschutz

Eine Analyse der Erneuerungen der Datenschutzgrundverordnung und deren Auswirkungen auf die beiden Unternehmen wird durchgeführt. In der folgenden Arbeit wird die Frage „Welche neuen Datenschutzverordnungen sind bei den Unternehmen zu beachten?“ beantwortet. Eine Online-Umfrage soll dem erwartenden Ereignis zu Hilfe kommen.

1 Einleitung

Das Ziel der Diplomarbeit ist es die Unternehmen Lieferservice und Hello Fresh zu durchleuchten. Anhand gründlicher Recherche und einer Online-Umfrage soll eines der beiden Unternehmen unserer Auftraggeberin Ana-Maria als neuer Kunde empfohlen werden.

Die Unternehmen Lieferservice und Hello Fresh werden in den 4 Bereichen Kommunikation, Marketing, Erfolgsfaktoren und Datenschutz durchleuchtet. Anhand dieser Reihenfolge werden die Lieferdienste bearbeitet. Da unsere Auftraggeberin in den Bereichen Digital Marketing, Social Media, Kommunikation, PR und Medienstrategien tätig ist, haben wir beschlossen zunächst einmal mit dem Thema Kommunikation zu beginnen. Hierbei werden die Social Media Plattformen, denen sich die Unternehmen bedienen, analysiert. Anschließend wird der Bereich Marketing der beiden Unternehmen bearbeitet, sowie die Arten des Marketings von Lieferservice und Hello Fresh dargestellt. Danach wird das Thema Erfolgsfaktoren behandelt und die wichtigsten Erfolgsfaktoren der Unternehmen präsentiert. Zum Schluss wird das Thema Datenschutz und die neue Änderung der Datenschutzgrundverordnung betrachtet. Sowie die Datenschutzverordnung der beiden Lieferdienste untersucht.

Anschließend sollen jeweils pro Themengebiet eines der beiden Unternehmen empfohlen werden. Mittels der Ergebnisse kann die Auftraggeberin entscheiden, welcher der Lieferdienste als zukünftige Kunde besser für Sie geeignet ist.

2 Ergebnisse

2.1 Teilergebnisse

2.1.1 Kommunikation

2.1.1.1 Facebook

Obwohl das Unternehmen Lieferservice pro Woche durchschnittlich 2 Beiträge veröffentlicht, ist Hello Fresh mit 2 bis 3 neuen Beiträgen pro Tag viel aktiver. Außerdem hat der Lieferdienst Hello Fresh Österreich eine größere Reichweite auf Facebook als Lieferservice.

2.1.1.2 Instagram

Da es kein eigenes Profil von Hello Fresh Österreich gibt, wurde zum Vergleich das deutschsprachige Profil Hello Fresh Deutschland verwendet. Das Unternehmen Lieferservice Österreich verwendet das Instagram Profil kaum. Im Gegensatz zu Hello Fresh Deutschland ist das Unternehmen enorm aktiv und veröffentlicht täglich ungefähr 2 Posts. Außerdem weist der Lieferdienst Hello Fresh im Schnitt 30 Mal mehr Followers auf.

2.1.1.3 Pinterest

Beide Profile der Unternehmen sind nicht von Pinterest autorisiert. Das heißt keines der Konten ist offiziell eine originale Seite und kann somit auch von einer normalen Person geführt sein.

2.1.1.4 Twitter

Das Unternehmen Lieferservice Österreich ist im Gegensatz zu Hello Fresh Österreich aktiver auf Twitter. Außerdem hat das Profil von Lieferservice mehr Abonnenten.

2.1.1.5 YouTube

Obwohl der Kanal von Lieferservice Österreich viel mehr Abrufe als Hello Fresh hat, ist das Unternehmen Hello Fresh viel engagierter. Außerdem postet Hello Fresh mehrmals im Monat neue und interessante Videos, hingegen Lieferservice gerade einmal 3 Beiträge auf YouTube im Jahr 2018 veröffentlicht hat.

2.1.1.5.1 Apps

Der Unterschied zwischen Lieferservice und Hello Fresh ist, dass Lieferservice zu allererst die Lieferadresse benötigt. Danach kann das Restaurant das gewünschte Essen bestellt werden. Hingegen bei Hello Fresh zunächst einmal die Wahl der Box, die Personenanzahl, sowie die Anzahl der Menge getroffen werden muss.

2.1.1.6 Internetplattformen

Im Gegensatz zu der Lieferservice Österreich App findet man auf der Internetseite des Unternehmens Lieferservice reichlich viele Informationen über das Unternehmen. Ebenfalls beim Unternehmen Hello Fresh sind auch auf der Internetseite mehr und detailliertere Informationen über das Prinzip der Geschäftsidee zu finden. Die App dient vor allem für ein schnelles und problemloses Bestellen.

2.1.2 Marketing

2.1.2.1 Arten von Marketing

Lieferservice und Hello Fresh vermarkten ihr Unternehmen mit denselben Methoden. Beide Lieferdienste nutzen sowohl klassische als auch moderne Marketinginstrumente. Hauptsächlich verwenden beide Unternehmen das klassische Marketing und das Suchmaschinenmarketing. Dabei machen sie Werbung im Internet, TV und den sozialen Netzwerken.

2.1.3 Resümee

2.1.3.1 Kommunikation

Die folgende Tabelle stellt die Social Media Plattformen, denen sich die Unternehmen bedienen übersichtlich dar.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Agenda der Tabelle

Aktiv – Die Unternehmen sind auf der Plattform tätig.

Nicht aktiv – Die Unternehmen besitzen diese Social Media Seite, jedoch sind sie kaum aktiv.

* - Das Unternehmen nutzt das Netzwerk nicht.

Das Ergebnis ergibt, dass Lieferservice und Hello Fresh dieselben sozialen Netzwerke beziehen. Dennoch sind sie nicht beide gleich engagiert. Der Vergleich der beiden Unternehmen zeigt deutlich, dass Hello Fresh viel aktiver auf Social Media ist. Obwohl das Unternehmen Lieferservice dieselben Plattformen bezieht, sind sie kaum online präsent. Außerdem ergab die Online Umfrage, dass nur 12 von 114 befragten Personen Lieferservice auf Social Media folgen. Daher wird der Auftraggeberin empfohlen mit dem Unternehmen Lieferservice Österreich zusammenzuarbeiten, um dem Unternehmen bei einer besseren Social Media Präsenz zu helfen.

2.1.3.2 Marketing

Die Umfrage ergab, dass die meisten Befragten das Unternehmen Lieferservice kennen. Hingegen ist Hello Fresh nur 19 von 144 Personen bekannt. Die Umfrage zeigt deutlich, dass beide Unternehmen im Internet mit Werbeanzeigen und Kurzvideos sehr präsent sind. Außerdem geht hervor, dass die klassischen Marketingmethoden wie Radio und Zeitung den Befragten nicht im Gedächtnis bleiben. Aufgrund dessen wird das Unternehmen Hello Fresh empfohlen, damit es mithilfe der Auftraggeberin Ana-Maria andere Marketingstrategien anwendet.

2.1.3.3 Erfolgsfaktoren

Auf die Frage „Welche Erfolgsfaktoren sind in den Unternehmen Hello Fresh und Lieferservice maßgeblich?“ wurden durch Recherche, und Vergleiche der Unternehmen mit der Philadelphia-Studie folgende Ergebnisse herausgefunden.

2.1.3.3.1 Strategie

Es zeigt sich, dass der Erfolgsfaktor Strategie, am maßgeblichsten für diese beiden Unternehmen ist und somit übereinstimmt mit der Philadelphia-Studie, die besagt, dass Strategie der Erfolgsfaktor Nummer Eins für ein Unternehmen ist.

2.1.3.3.2 Innovation

Beide Unternehmen haben sich in der Vergangenheit Innovationen einfallen lassen, um sich natürlich im konkurrierenden Markt von den Mitstreiter-Unternehmen absetzen zu können. Hinsichtlich der Philadelphia-Studie muss gesagt werden, dass Innovation bei diesen beiden Unternehmen nach dem Erfolgsfaktor Strategie maßgeblicher ist, als in der Studie ermittelt wurde. Auf Erfolgsfaktoren wie Führung, Personalentwicklung oder Struktur kann nicht eingegangen werden, dennoch leben Hello Fresh und Lieferservice.at von solch innovativen Ideen.

2.1.3.3.3 Werthaltung – Philosophie

Als letzten Punkt wurde der Erfolgsfaktor Werthaltung mit den Philosophien beider Unternehmen näher beleuchtet. Dabei fiel auf, dass vor allem Hello Fresh eine klar definierte Philosophie mit bestimmten Werten vertritt, sei es Nachhaltigkeit oder die Frische der Lebensmittel. Lieferservice.at hingegen, legt vor Allem großen Wert auf Qualitätskontrollen durch Kundeninformation und Nutzerrezensionen. Bei der Philadelphia-Studie belegt Werthaltung einen der ersten drei Plätze, was auch übereinstimmend mit beiden Unternehmen der Fall ist.

2.1.3.3.4 Supply Chain Management

Im Bereich SCM wäre ein Lösungsvorschlag für das Unternehmen Hello Fresh, sich die Lieferung vom Lieferanten zur Verpackungszentrale zu sparen, indem man die Kochboxen direkt beim Bauern zusammenstellt und von dort aus versendet. Das kann allerdings nur funktionieren, wenn der Bauer alle Lebensmittel herstellt. Eine komplette Veränderung der Strategie ist nicht leicht aber auch nicht unmöglich.

Aufgrund der ermittelten Ergebnisse wird der Auftraggeberin empfohlen, mit dem Unternehmen Hello Fresh zusammenzuarbeiten, um Methoden für eine Verkürzung der Supply Chain zu entwickeln und die Erfolgsfaktoren innerhalb des Unternehmens zu verbessern.

2.1.3.4 Datenschutz

Durch die neue Datenschutzgrundverordnung gelten für Lieferservice und Hello Fresh ebenfalls die neuen Vorschriften. Für die Unternehmen gelten jetzt strengere Regeln, das heißt es herrscht mehr Arbeit. Mehr Aufwand bedeutet natürlich auch – höhere Kosten. Eine Person, in beiden Fällen der Datenschutzbeauftragter, kann die Vorschriften überwachen und rechtmäßig einhalten. Die neuen Datenschutzgrundverordnungen z. B. Recht auf Löschung und Widerspruch, sind von beiden Unternehmen zu beachten.

3 Zusammenfassung der Arbeitsprozesse

3.1 Einleitung

Die im Punkt 3 erwähnten Ergebnisse wurden aufgrund der folgenden Auseinandersetzung mit den Schwerpunkten Kommunikation, Marketing, Erfolgsfaktoren und Datenschutz ermittelt.

3.2 Kommunikation

Digitale Kommunikation und Social Media spielen im 21. Jahrhundert eine bedeutsame Rolle. Grundsätzlich werden die verschiedenen Netzwerke analysiert und die wichtigsten Informationen dargestellt. Durch eine Online-Umfrage und Auseinandersetzung mit den beiden Unternehmen Lieferservice und Hello Fresh wurden die Bereiche Online Präsenz und die Internetseiten sowie die Apps verglichen.

3.2.1 Social Media

Social Media ist eine neue Art der zwischenmenschlichen Kommunikation. Im Gegensatz zu früher haben sich die Dimensionen der Kommunikation verändert. Statt einem persönlichen Gespräch unter vier Augen wird heutzutage vieles über Chats auf Plattformen erledigt.1

Trotz allem ist Social Media kein momentaner Hype, sondern ein Phänomen, welches die Gesellschaft bereits verändert hat und weiterhin verändern wird.2

Die Vielfalt an sozialen Netzwerken ist enorm, dennoch verbinden sie einige grundsätzliche Gemeinsamkeiten in der Anwendung. Auf allen Netzwerken können die Nutzer ein persönliches Profil mit ihrem Namen und/ oder Spitznamen erstellen, weiteres erlauben die Plattformen in Abhängigkeit von der individuellen Einstellung das Veröffentlichen von Fotos und das Preisgeben von persönlichen Informationen. Das Onlineprofil dient zur virtuellen Darstellung des Nutzers. Die Social Media Nutzer können untereinander in Verbindung treten und neue Beziehungen aufbauen. Außerdem ermöglichen die Netzwerke allen den Austausch miteinander, trotzdem sind die Arten der Kommunikation von Plattform zu Plattform unterschiedlich. Angefangen von öffentlicher Kommunikation über Kommentare bis zum Versenden von persönlichen Nachrichten oder Privatchats ist die Kommunikationsmöglichkeit auf den Netzwerken möglich.3

3.2.1.1 Facebook

Gründer: Mark Zuckerberg, Eduardo Saverin, Andrew McCollum, Dustin Moskovitz, Chris Hughes

Veröffentlichung: Februar 2004

CEO: Mark Zuckerberg

Hauptsitz: Menlo Park, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Incorporated (Kapitalgesellschaft)

Tochterunternehmen: Instagram Inc., WhatsApp Inc.

Internetseite: www.facebook.com4

Facebook weist mehr als 2.000.000.000 Nutzer pro Monat auf, damit hat die Plattform innerhalb von 10 Jahren mehr Nutzer als das Internet in den ersten 30 Jahren zu seiner Veröffentlichung erzielt. Die Plattform Facebook ist weltweit die meist genutzte Internetseite. Die Zielgruppe von Facebook ist sowohl weiblich als auch männlich. Zu Beginn des sozialen Netzwerkes haben hauptsächlich 18 bis 29-Jährige die Plattform verwendet. Heutzutage sind auch viele Frauen/Mütter und Männer/Väter ab 30 Jahren auf Facebook aktiv. Insgesamt nutzen rund 3.900.000 Österreicher das soziale Netzwerk.5

Unter anderem bietet die Plattform einen eigenen Messenger, welcher von 1.000.000.000 Nutzer in Anspruch genommen wird, an. Im Facebook Messenger werden durchschnittlich pro Monat 2.000.000.000 Nachrichten ausgetauscht.6

Des Weiteren können Fotos, Videos, Live Videos, Stories, Aktivitäten und Standorte veröffentlicht werden. Die Plattform ermöglicht auch Profilen von Privatpersonen und Unternehmen oder Facebook-Gruppen zu folgen.

3.2.1.1.1 Facebook-Skandal

Vor kurzem musste sich der Facebook-Chef Mark Zuckerberg vor dem amerikanischen Kongress, aufgrund eines Datenmissbrauches, verantworten. Facebook hat unerlaubterweise persönliche Daten von mehr als 87.000.000 Nutzern an die britische Politikberatungsfirma „Cambridge Analytics“ weitergeleitet. Hauptsächlich sind Amerikaner von dem Datenmissbrauch betroffen. Unter anderem wurden auch 33.000 Daten von österreichischen Nutzern an das britische Unternehmen weitergegeben. Mithilfe dieser Daten wurde die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten von Amerika illegaler Weise beeinflusst. Die Betroffenen wurden von Facebook über den Datenmissbrauch ihrer persönlichen Informationen aufgeklärt. Der Facebook-Chef verspricht zahlreiche Änderungen im Bereich Datenschutz.7

- Lieferservice Österreich

Das Facebook-Profil von Lieferservice Österreich wurde am 24. September 2010 erstellt. Seitdem ist das Unternehmen auf der Plattform aktiv. Im Dezember 2018 hat das Unternehmen insgesamt 8 Beiträge veröffentlicht. Im Gegensatz zu Jänner 2019 wurden 12 neue Beiträge hochgeladen. Bis jetzt konnten sie circa 59.500 Abonnenten gewinnen. Des Weiteren haben 60.126 Nutzer das Profil von Lieferservice Österreich mit dem Button „Gefällt mir“ markiert.8

- Hello Fresh Österreich

Das Unternehmen Hello Fresh Österreich hat am 03. April 2012 seine Facebook-Seite gegründet. Der Lieferdienst postete im Dezember 2018 sowie im Jänner 2019 2 bis 3 neue Beiträge täglich. Insgesamt hat Hello Fresh Österreich ungefähr 1.800.000 Abonnenten erreichen können, sowie dieselbe Anzahl an Personen haben das Profil mit „Gefällt mir“ angegeben.9

3.2.1.2 Instagram

Gründer: Kevin Systrom, Mike Krieger

Veröffentlichung: Oktober 2010

CEO: Adam Mosseri seit Oktober 2018

Hauptsitz: San Francisco, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Incorporated (Kapitalgesellschaft)

Mutterunternehmen: Facebook Inc.

Internetseite: www.instagram.com10

Der Name der Plattform wurde aus den beiden englischen Wörtern „instant camera“ und „telegram“ gebildet.11

Im Oktober 2017 hatte Instagram mehr als 800.000.000 aktive Nutzer, davon verwendeten rund 2.000.000 Unternehmen das Netzwerk als Werbeplattform für ihr Unternehmen.12

Instagram basiert auf dem Prinzip von Abonnenten. Prinzipiell kann jedem Nutzer gefolgt werden. Außer es wurde der Modus „Privat“ eingestellt, dann wird wie bei der Plattform Facebook zu allererst eine Anfrage geschickt. Danach kann der Angefragte die Anfrage annehmen oder ablehnen. Jedem Nutzer steht es frei sein Konto in den Einstellungen auf „Privatmodus“ einzustellen, somit können nur Nutzer, welche eine bestätigte Anfrage erhalten haben das Profil sehen. Sollte der Modus „Privat“ nicht aktiviert sein, dann können alle Instagram Nutzer weltweit das Konto mit den veröffentlichten Bildern und gespeicherten Stories ansehen. Die Plattform bietet die Möglichkeit die Veröffentlichung von Fotos, Videos und Stories. Unter anderem werden viele verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten wie Filter, Rahmen und Weichzeichnungseffekte angeboten. Zusätzlich kann bei der Veröffentlichung von Bildern der Standort und/oder die gewünschten Hashtages inkludiert werden. Außerdem verfügt Instagram über einen eigenen Chat, indem mit den anderen Nutzern kommuniziert werden kann.

- Lieferservice Österreich

Lieferservice Österreich hat das Instagram Konto am 06. August 2013 erstellt. Am 05. Februar 2019 weist das Unternehmen 2.143 Followers auf und folgt selbst 181 Profilen. Unter anderem wurden bis jetzt 516 Beiträge veröffentlicht. Der letzte Beitrag von Lieferservice Österreich wurde am 01. Jänner 2019 gepostet. Im Dezember 2018 wurden hingegen keine Beiträge vom Unternehmen veröffentlicht und im Jänner 2019 wurde nur 1 Beitrag gepostet.13

Innerhalb des Zeitraums vom 01. September bis 30. September 2018 wurde die Online-Aktivität von Lieferservice Österreich auf Instagram untersucht. In diesem Zeitraum (30 Tage) wurden 9 neue Beiträge veröffentlicht. Außerdem ist die Anzahl der Follower um 21 Mitglieder gesunken.

- Hello Fresh Deutschland

Das Instagram Profil von Hello Fresh Deutschland wurde am 06. April 2013 gegründet. Zum Zeitpunkt des 05. Februars 2019 hat das Unternehmen 2.292 Posts veröffentlicht, sowie 71.000 Followers erzielen können. Der Lieferdienst folgt ungefähr 3.000 Instagram Profilen und hat durchschnittlich im Dezember 2018 sowie im Jänner 2019 pro Tag 2 neue Beiträge veröffentlicht.14

Zwischen dem 01. September bis zum 30. September 2018 hat das Unternehmen Hello Fresh Deutschland 32 neue Beiträge hochgeladen und 3.100 neue Mitglieder gewonnen.

3.2.1.3 LinkedIn

Gründer: Reid Hoffman, Allen Blue, Konstantin Guericke, Eric Ly, Jean-Luc Vaillant

Veröffentlichung: Mai 2003

CEO: Jeff Weiner seit Juni 2009

Hauptsitz: Mountain View, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Incorporated (Kapitalgesellschaft)

Mutterunternehmen: Microsoft Corporation

Internetseite: www.linkedin.com15

Die Plattform LinkedIn nahm erst 6 Jahre nach der Veröffentlichung den deutschsprachigen Raum ein. Seit 2012 Jahren werden auch Aktien des Unternehmens an der New Yorker Börse verkauft. LinkedIn hatte im Sommer 2017 circa 10.000.000 Nutzer. Die Plattform ermöglicht dem Nutzer sich mit einem persönlich erstellten Profil zu präsentieren. Außerdem bietet das Netzwerk an mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu treten und sich zu vernetzen. LinkedIn ist wie Xing ein sogenanntes Business-Netzwerk. Vor allem ist die Plattform für Privatpersonen, die ihre Karriere voranbringen wollen, geeignet.16

- Lieferservice und Hello Fresh

Keine der beiden Unternehmen bezieht LinkedIn, um neue Mitarbeiter zu finden. Neue Stellenangebote werden über die eigene Internetseite des Unternehmens geworben.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Stellenanzeige von Hello Fresh

www.hellofresh.at/careers/locations [zugegriffen am 22.02.2019]

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Stellenanzeige von Lieferservice

www.takeaway.com/jobs/de [zugegriffen am 22.02.2019]

3.2.1.4 Pinterest

Gründer: Paul Sciarra, Evan Sharp, Ben Silbermann

Veröffentlichung: März 2010

CEO: Ben Silbermann

Hauptsitz: San Francisco, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Incorporated (Kapitalgesellschaft)

Mutterunternehmen: Cold Brew Labs Inc.

Internetseite: www.pinterest.com17

Die Plattform Pinterest fungiert grundsätzlich als Inspirationsnetzwerk. Bei der Anmeldung des sozialen Netzwerkes werden persönliche Daten wie Alter, Sprache und Land aber auch Interessensgebiete wie Beauty, Wohnen oder Essen abgefragt, um spezifische Pins pro Nutzer darstellen zu können.

Laut dem Stand von Oktober 2017 nutzten weltweit 200.000.000 Menschen Pinterest und veröffentlichten mehr als 100.000.000.000 Pins. Das Wort Pinterest setzt sich aus den beiden englischen Wörter Pinboard (Pinnwand) und Interest (Interesse) zusammen. Die Nutzer können Bilder mit Kurzbeschreibungen auf sogenannte Boards (Pinnwände) veröffentlichen. Die Nutzer von Pinterest jedem beliebigen Mitglied folgen und die veröffentlichten Pins auf der Startseite ansehen. In weiterer Folge können die Pins mit „Gefällt mir“ markiert oder auf der eigenen Pinnwand verlinkt werden. Im Großen und Ganzen fungiert die Plattform als Inspirationsquelle von unterschiedlichsten Bereichen. Grundsätzlich wird Pinterest von Frauen im Alter von 18 bis 64 Jahren verwendet.18

- Lieferservice Deutschland

Pro Monat besuchen 1.900 Nutzer das Profil des Unternehmens. Dem Profil Lieferservice Deutschland folgen nur 18 Personen.19

- Hello Fresh Deutschland

Das Profil von Hello Fresh Deutschland wird monatlich von 2.800.000 Nutzern besucht. Außerdem folgen 15.000 Profilen dem Unternehmen.20

3.2.1.5 Snapchat

Gründer: Evan Spiegel, Bobby Murphy, Reggie Brown

Veröffentlichung: September 2011

CEO: Evan Spiegel

Hauptsitz: Los Angeles, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Incorporated (Kapitalgesellschaft)

Mutterunternehmen: Snap Inc. seit 2006

Internetseite: www.snapchat.com21

Durchschnittlich verwenden pro Tag 173.000.000 aktive Nutzer das soziale Netzwerk Snapchat.22

Die Plattform ermöglicht das Verschicken von Fotos, Videos und Chats. Außerdem können Stories mit den Freunden geteilt werden. Das Besondere der Snapchat Story ist, dass die Videos und/oder Fotos nur 24 Stunden sichtbar sind. Des Weiteren können alle aufgenommenen Bilder sowie Videos mit einem selbstgeschriebenen Text, Filteroptionen, Zeichnungen, Stickern, Orts- und Wetterangaben verschönert werden. Die App ermöglicht auch Audio- und Videotelefonate mit Freunden. Neue Freunde können durch die Eingabe des Nutzernamens oder mittels eins Fotos des Snapchat-Codes hinzugefügt werden.

- Lieferservice und Hello Fresh

Keiner der beiden Zustelldienste benutzt das Netzwerk Snapchat, um Kunden zu erreichen. Snapchat ist vor allem für seine Kommunikationsmöglichkeit per Chat, Foto oder Story bekannt. Einige Unternehmen wie Louis Vuitton oder Hi Smile Teeth verwenden die Plattform als Vermarktung des Unternehmens sowie deren Produkte.

3.2.1.6 Twitter

Gründer: Jack Dorsey, Noah Glass, Biz Stone, Evan Williams

Veröffentlichung: Juli 2006

CEO: Jack Dorsey seit September 2015

Hauptsitz: San Francisco, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Incorporated (Kapitalgesellschaft)

Internetseite: www.twitter.com23

Das Netzwerk Twitter verwenden monatlich ungefähr 328.000.000 angemeldete Nutzer, welche täglich 500 sogenannter Tweets verschicken. Zusätzlich nutzen noch weitere 500.000.000 Menschen die Plattform, ohne einem angemeldeten Profil. Dies ist eine Besonderheit, welche nicht jede Plattform anbietet.24

Auf Twitter erfolgt die Kommunikation am häufigsten über Tweets, welche auf der Timeline (Startseite) erscheinen. Durch das bekannte Zeichen @ (Klammeraffe) können andere Nutzer bei Tweets direkt verlinkt werden. Ein weiteres populäres Zeichen ist # (Hashtag), damit können bestimmte Themen vernetzt werden.

- Lieferservice Österreich

Das Unternehmen ist im Januar 2010 der Plattform Twitter beigetreten. Innerhalb der 9 Jahre hat der Lieferdienst ungefähr 1.900 Tweets (Beiträge) veröffentlicht und 1.044 Followers erreichen können. Das Twitter Profil wurde 389 Mal mit „Gefällt mir“ markiert. Des Weiteren hat das Unternehmen Lieferservice Österreich im Dezember 2018 4 Tweets und im Jänner 2019 3 Tweets gepostet.25

- Hello Fresh Österreich

Das Twitter Profil von Hello Fresh Österreich wurde im März 2012 erstellt. Das Unternehmen hat bis jetzt 1.755 Tweets veröffentlicht. Außerdem folgen dem Profil 105 Nutzer und 31 Personen haben die Seite mit „Gefällt mir“ angegeben. Jedoch wurde zuletzt am 21. September 2018 ein Tweet gepostet. Das Profil von Hello Fresh Österreich ist nicht von Twitter offiziell autorisiert.26

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 3: Bildschirmfoto von Twitter

www.twitter.com/hashtag/ohneanmeldung?f=tweets&vertical=default&lang=de [zugegriffen am 22.02.2019]

3.2.1.7 Xing

Gründer: Lars Hinrichs

Veröffentlichung: November 2003

CEO: Dr. Thomas Vollmoeller seit August 2012

Hauptsitz: Hamburg (DE)

Rechtsform: Societas Europaea (Aktiengesellschaft)

Internetseite: www.xing.com27

Das Netzwerk Xing wurde anfangs unter dem Namen OpenBC (Open Business Club) im November 2003 veröffentlicht. Im Jahr 2006 fand die Namensumfirmierung zu Xing statt. Seit 2010 liegt der Fokus des Unternehmens auf dem deutschsprachigen Raum. Im Oktober 2017 hatte Xing laut Medienangaben rund 12.750.000 Mitglieder. Die Plattform Xing bietet wie die anderen sozialen Netzwerke das Erstellen eines Profils und die Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern an. Auf der Plattform sollte man sich hauptsächlich von seiner besten Seite präsentieren, da Xing ebenfalls wie LinkedIn zu den Businessnetzwerken zählt.28

- Lieferservice und Hello Fresh

Xing ist wie LinkedIn eine Jobbörse und eine Weiterbildungsplattform für Berufstätige. Keiner der beiden Lieferdienste nimmt das Netzwerk Xing als Stellenausschreibung in Anspruch.

3.2.1.8 YouTube

Gründer: Chad Hurley, Steve Chen, Jawed Karim

Veröffentlichung: Februar 2005

CEO: Susan Wojcicki seit Februar 2014

Hauptsitz: San Bruno, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Limited Liability Company (GmbH)

Mutterunternehmen: Google LLC seit 2006

Internetseite: www.youtube.com29

Das Videoportal YouTube gehört zu den Top 3 am häufigsten besuchten Seiten im Internet. Außerdem ist YouTube nach Google die meist verwendete Suchmaschine. Die Zielgruppe von YouTube ist sehr vielfältig. Dennoch nutzen hauptsächlich Jugendliche die Plattform, aber auch berufstätige Frauen und Männer bis 54 Jahren.30

YouTube ist eine einzigartige Plattform, die es in dieser Art und Weise nur einmal gibt. Über Make-up Tutorials, Life-Hacks bis zu Wissensvideos findet man auf der Plattform alles Mögliche.

- Lieferservice Österreich

Am 16. Oktober 2013 ist Lieferservice Österreich dem Videoportal beigetreten. Die Seite wurde schon mehr als 5.200.000.000 Mal aufgerufen. Das Unternehmen ist auf YouTube kaum präsent. Im Jahr 2018 hat das Unternehmen nur 3 Videos veröffentlicht. Außerdem ist der YouTube-Kanal von Lieferservice Österreich nicht offiziell autorisiert.31

- Hello Fresh Deutschland, Österreich & Schweiz

Der YouTube Kanal von Hello Fresh wurde am 14. Dezember 2011 gegründet. Das Profil wurde ungefähr 900.000 Mal aufgerufen. Auch in YouTube ist das Unternehmen sehr aktiv und veröffentlicht viele Kochvideos zum selbstständigen Nachkochen. Durchschnittlich ladet das Unternehmen monatlich 5 neue Videos auf die Plattform. Trotzdem ist der Kanal kein offiziell autorisiertes Konto von YouTube.32

3.2.2 Dark Social

Seit ungefähr 2 Jahren existiert der Begriff „Dark Social“. Darunter versteht man ein Netzwerk, welches dunkel, geheim ist und wo keine Daten zurück verfolgbar sind. Skype oder auch der Messenger WhatsApp sind sogenannte „Dark Social“ Dienstleister. Da keiner hier einsehen darf, besteht aus der Sicht von Datenschutzfachleuten eine mögliche Bedrohung vom Austausch von unerlaubten Daten.33

3.2.2.1 WhatsApp

Gründer: Jan Koum, Brian Acton

Veröffentlichung: Februar 2009

CEO: Chris Daniels seit Mai 2018

Hauptsitz: Mountain View, Kalifornien (USA)

Rechtsform: Incorporated (Kapitalgesellschaft)

Mutterunternehmen: Facebook Inc. seit Februar 2014

Internetseite: www.whatsapp.com34

WhatsApp gehört seit dem Jahr 2014 offiziell zum Unternehmen Facebook. Im Oktober 2017 verwendeten pro Monat 1.300.000.000 Personen die Kommunikationsplattform und pro Tag beläuft sich die Anzahl der Nutzer auf 1.000.000.000 Menschen. Täglich werden 55.000.000.000 Nachrichten, 4.500.000.000 Fotos und 1.000.000.000 Videos verschickt.35

WhatsApp nutzt so gut wie jeder mit einem modernen Smartphone. Die App ersetzt mittlerweile die herkömmliche SMS Funktion am Handy. Der Unterschied zwischen SMS und WhatsApp ist, dass man kostenlos Bilder, Videos und Sprachnachrichten im In- und Ausland versenden kann. Außerdem können auch Anrufe getätigt und entgegengenommen werden, dafür wird nur eine WLAN Verbindung benötigt.

Des Weiteren bietet WhatsApp die Funktion „Status“ an, diese ermöglicht Bilder und Videos mit seinen Kontakten zu teilen. Mittels der Telefonnummer wird ein Profil angelegt. Das Profil kann individuell durch ein Profilfoto und einem Status gestaltet werden.

- Lieferservice und Hello Fresh

WhatsApp ist eine Nachrichtenplattform, welche nur von Personen mit einer registrierten Telefonnummer genutzt werden kann. Das Netzwerk ist aufgrund der Möglichkeit der Erstellung von Gruppenchats bei den meisten Menschen so beliebt.

3.2.3 Neue Möglichkeiten für Unternehmen

Die sozialen Netzwerke ermöglichen den Unternehmen mit ihren Kunden in Verbindung zu treten, sowie auf die Wünsche und Bedürfnisse der Konsumenten besser eingehen zu können. Vor allem die Möglichkeit einen Dialog mittels Chats in Echtzeit mit den Kunden führen zu können, macht Social Media für Unternehmen so interessant.36

Grundsätzlich ergeben sich mit Social Media 4 Herausforderungen für Unternehmen.

1. Schnelligkeit

Die Geschwindigkeit, mit der sich Informationen in Netzwerken verbreiten, begrenzt die Dauer der Beschaffung und Veröffentlichung neuer Informationen.

2. Transparenz

Grundsätzlich wollen Unternehmen sich stets von ihrer besten Seite präsentieren, dennoch die Möglichkeiten etwas zu vertuschen oder geschickt zu umschreiben, ist heutzutage nicht mehr möglich. Da im Zweifelsfall ein Wort gegen mehrere Tausend oder sogar Millionen Stimmen steht. Bei der Transparenz ist es von Bedeutung, dass Fehler von der Vergangenheit offengelegt werden und die Unternehmen bereit sind die Missgeschicke einzugestehen.

3. Authentizität

Kunden möchten mit Mitarbeiter kommunizieren und nicht mit einem Computerassistenten. Die Basis von Vertrauen ist eine offene, aufrichtige Art und Weise, dafür benötigen die Mitarbeiter in der Abteilung Kundenservice die richtige Persönlichkeit. Es wäre von Vorteil, wenn sich der Mitarbeiter in den sozialen Medien wohlfühlt und keine Ängste gegenüber dem Dienstgeber empfindet.

4. Dialogbereitschaft

Die Nutzer sollen die Möglichkeit haben auf veröffentlichte Beiträge zu agieren, indem sie einen Kommentar veröffentlichen und über den Beitrag offen diskutieren können.37

All diese Eigenschaften spielen für die Nutzer eine enorme Rolle, da alles was im sozialen Netzwerk passiert, in der Öffentlichkeit ausgetragen wird.38

Das Schlimmste für ein Unternehmen wäre, dass eine falsche Behauptung durch Dritte in Umlauf gebracht wird. Dies kann zu einem massiven Proteststurm online führen.39

3.2.4 Umgang mit Social Media

Vor allem soziale Netzwerke stehen unter dem Radar von Hackern. Deswegen ist es sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen wichtig, ihre sozialen Konten vor möglichen Angriffen zu schützen.

Tipps, die jeder beachten sollte

1. Passwörter schützen

Ein gutes Passwort zu finden, ist nicht einfach. Dennoch sollte man bei Passwörtern beachten, dass sie nicht zu einfach gestaltet sind. Passwörter, wie den eigenen Namen oder das Geburtsdatum, sollten daher vermieden werden. Stattdessen ist eine Kombination aus Großbuchtstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und Zeichen zu bevorzugen. Des Weiteren ist es wichtig, dass die Passwörter regelmäßig geändert werden. Außerdem sollten Passwörter nie an Freunde weitergegeben werden, da diese in eurem Namen auf den sozialen Netzwerken Unruhe durch Posts verbreiten können.

2. Persönliche Daten hüten

Jeder Nutzer sollte aufpassen, welche persönlichen Daten er von sich preisgeben möchte. Die Angabe von Geschlecht sowie Geburtsjahr sind unproblematisch, hingegen detailliertere Angaben wie Telefonnummer, Wohnort und Adresse sollten nicht veröffentlicht werden. Beim Registrieren eines Social Media Netzwerkes werden oftmals persönliche Daten wie die E-Mail-Adresse, das Geburtsdatum sowie der Name abgefragt. Weitere, detailliertere Informationen über sich können freiwillig im Profil ergänzt werden.

3. Annehmen und Ablehnen von Freundschaftsanfragen

Grundsätzlich sollten nur Freundschaftsanfragen von Personen, die man persönlich oder durch den engeren Freundeskreis kennt, angenommen werden. Da sich hinter manchen Profilen auch „Fake-Accounts“ herausstellen können.

4. Veröffentlichung von Bildern sowie Kommentaren

Die sozialen Netzwerke sind auch vor Mobbern nicht sicher, deswegen sollte jeder beim Veröffentlichen von Kommentaren oder Fotos behutsam sein. Vor allem können sich Missverständnisse schnell zu einer Online-Diskussion oder schlimmer in Online-Mobbing verwandeln. Sowie beim Kommentieren als auch beim Hochladen von Bildern sollte man vorsichtig sein. Besonders freizügige Fotos sollten vermieden werden, da das Internet bekanntlich nichts vergisst. Auch nach dem Löschen von Fotos auf den sozialen Netzwerken können die Bilder im Netz weiterhin auftauchen.

5. Aktivitäten teilen

Das Offenlegen seines derzeitigen Standortes wie Einkaufen in der Mall, Ausflügen oder Urlaubsreisen sollten gänzlich vermieden werden. Aufgrund der Unachtsamkeit auf Social Media kann dieser Beitrag der Abwesenheit ein gefundenes Fressen für Einbrecher sein.

3.2.5 Apps

Neben einer gut entwickelten Geschäftsidee programmiert fast jedes Unternehmen eine passende App, die es ermöglicht, die Dienste des Unternehmens zu nutzen. Das Angebot von Apps im Store ist riesig. Angefangen von den Bereichen Unterhaltung, Shopping, Fitness, Bearbeitung von Fotos bis hin zu Bildung, findet man zu jedem Thema eine entsprechende App.

- App von Lieferservice Österreich

Um nahegelegene Restaurants zu finden, benötigt die App die genaue Adresse des Zustellortes. Dies kann durch den aktivierten Ortungsdienst oder durch die manuelle Eingabe erfolgen. Anschließend werden alle Restaurants, die zu der genannten Adresse liefern angezeigt. Die angezeigte Auswahl von Lieferservice kann durch Filteroptionen wie Bewertungen, Entfernung oder alphabetisch dargestellt werden. Weiteres kann die bevorzugte Art der Küche ausgewählt werden. Außerdem werden je Restaurant die Zustellkosten, die Lieferdauer und der Mindestbestellwert angegeben.

- App von Hello Fresh Deutschland

Die App des Unternehmens ist sehr übersichtlich gestaltet und in den Farben des Unternehmens grün und weiß gehalten. In dem Bereich „Entdecken“ findet man einige Rezepte zum Nachkochen, welche mit einem Foto dargestellt werden. Weiteres sind die benötigten „Zutaten“, „Nährwerte“ pro Portion oder 100 Gramm und die „Gesamtdauer der Kochzeit“ sowie die „Kalorien“ pro Portion aufgelistet. Danach werden alle Kochschritte genauestens erklärt.

Unabhängig von der App oder dem Internet bietet Hello Fresh 3 verschiedene Kochboxen an: Classic Box, Veggie Box und Family Box, welche jeweils pro Portion ab 4,50 € erhältlich ist. Danach müssen die Personenanzahl sowie die Anzahl der Gerichte pro Woche angegeben werden. Die Anzahl der Personen ist ab 2 bis 4 Personen auswählbar. Die Mengen der Gerichte sind ab 3 bis 5 Mahlzeiten wählbar Nach der vollendeten Bestellung kann ein Rezept zum Selbstkochen ausgesucht werden.

[...]


1 Vgl. Pein, Social Media als fester Bestandteil der Kommunikation, 2018, S. 25

2 Vgl. Pein, Zahlen und Fakten zu Social Media, 2018, S. 28

3 Vgl. Pein, Definition soziales Netzwerk, 2018, S. 371

4 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/Facebook [zugegriffen am 28.12.2018]

5 Vgl. Pein, Facebook, 2018, S. 373

6 Vgl. Pein, Zahlen und Fakten rund um Messenger, 2018, S. 470

7 Vgl. www.derstandard.at/jetzt/livebericht/2000077655804/liveticker-nachlese-facebook-skandal-mark-zuckerberg-musste-vor-den-us-kongress [zugegriffen am 22.02.2019]

8 Vgl. www.facebook.com/Lieferservice.at/ [zugegriffen am 05.02.2019]

9 Vgl. www.facebook.com/HelloFresh.at/ [zugegriffen am 05.02.2019]

10 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/Instagram [zugegriffen am 28.12.2018]

11 Vgl. ebenda [zugegriffen am 18.01.2018]

12 Vgl. Pein, Instagram - Fotos, Filter und Facebook, 2018, S. 432

13 Vgl. www.instagram.com/lieferserviceat/ [zugegriffen am 05.02.2019]

14 Vgl. www.instagram.com/hellofreshde/ [zugegriffen am 05.02.2019]

15 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/LinkedIn [zugegriffen am 30.12.2018]

16 Vgl. Pein, Xing und LinkedIn im Profil, 2018, S. 407

17 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/Pinterest [zugegriffen am 30.12.2018]

18 Vgl. Pein, Pinterest - visuelles Social Bookmarking, 2018, S. 446

19 Vgl. www.pinterest.at/lieferservicede/overview/ [zugegriffen am 05.02.2019]

20 Vgl. www.pinterest.at/hellofreshde/overview/ [zugegriffen am 05.02.2018]

21 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/Snapchat [zugegriffen am 30.12.2018]

22 Vgl. Pein, Strategische Einordnung Snapchat, 2018, S. 479

23 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/Twitter [zugegriffen am 30.12.2018]

24 Vgl. Pein, Twitter, 2018, S. 369

25 Vgl.www.twitter.com/lieferservice.at [zugegriffen am 05.02.2019]

26 Vgl. www.twitter.com/HelloFreshAT [zugegriffen am 05.02.2019]

27 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/XING [zugegriffen am 30.12.2018]

28 Vgl. Pein, Xing und LinkedIn im Profil, 2018, S. 407

29 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/YouTube [zugegriffen am 30.12.2018]

30 Vgl. Pein, Videoportale (You Tube, Vimeo & Co.), 2018, S. 414

31 Vgl. www.youtube.com/channel/UC8mCtyTQg5eIIOFiAeyGwJg/about [zugegriffen am 05.02.2018]

32 Vgl. www.youtube.com/user/HelloFreshDE/about [zugegriffen am 05.02.2019]

33 Vgl. Goderbauer-Marchner & Büsching, 2015, S. 16

34 Vgl. www.en.wikipedia.org/wiki/WhatsApp [zugegriffen am 30.12.2018]

35 Vgl. Pein, Zahlen und Fakten rund um Messenger, 2018, S. 470

36 Vgl. Pein, Social Media als fester Bestandteil der Kommunikation, 2018

37 Vgl. Pein, Herausforderungen von PR 2.0, 2018, S. 256

38 Vgl. Pein, Herausforderungen für Unternehmen, 2018, S. 29

39 Vgl. Pein, Social Media - alles ist erlaubt, 2018, S. 30

Ende der Leseprobe aus 92 Seiten

Details

Titel
Phänomene wie "On Demand im Food- & Beverage Bereich"
Untertitel
Lieferservice vs. Hello Fresh
Note
2
Autor
Jahr
2019
Seiten
92
Katalognummer
V493683
ISBN (eBook)
9783668997172
Sprache
Deutsch
Schlagworte
phänomene, demand, food-, beverage, bereich, lieferservice, hello, fresh
Arbeit zitieren
Florian Binder (Autor), 2019, Phänomene wie "On Demand im Food- & Beverage Bereich", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/493683

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Phänomene wie "On Demand im Food- & Beverage Bereich"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden