Koordinations-und Beweglichkeitstraining. Ein Trainingsplan


Einsendeaufgabe, 2018
21 Seiten, Note: 0,5
Anonym

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 PERSONENDATEN

2 BEWEGLICHKEITSTESTUNG

3 TRAININGSPLANUNG BEWEGLICHKEITSTRAINING

4 TRAININGSPLANUNG KOORDINATIONSTRAINING

5 LITERATURRECHERCHE

6 LITERATURVERZEICHNIS

7 ABBILDUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS
7.1 Tabellenverzeichnis

1 Personendaten

Tab.1: Allgemeine Daten und Beurteilung der Trainingsperson

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2 Beweglichkeitstestung

Tab. 2: Manueller Beweglichkeitstest

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Testergebnis:

Die Testperson ist zufolge des manuellen Beweglichkeitstests nach Janda sehr gut be- weglich. Bei allen fünf getesteten Übungen hat der Proband weder auf der rechten noch auf der linken Seite Beweglichkeitsdefizite oder Muskelschwächen (Janda, 2000, S. 271). Folglich muss bei der Trainingsplanung des Beweglichkeitstrainings kein expliziter Schwerpunkt auf eine Muskelgruppe gesetzt werden und kann ein Dehnprogramm für den ganzen Körper entstehen.

Betrachtet man die getestete Brustmuskulatur (M. pectoralis major), so ist festzuhalten, dass der Proband allein und ohne jegliche Anstrengung in der Lage war, den Oberarm von in die Horizontale zu bewegen. Es herrscht also kein Beweglichkeitsdefizit (Janda, 2000, S.271).

Auch in der Testung der Hüftbeuge- und Kniestreckermuskulatur (M. iliopsoas und M. rectus femoris) war der Proband ohne weitere Hilfe des Testers in der Lage, die Stufe 0 nach Janda zu erfüllen. Folglich liegen auch hier keine Bewegungsdefizite vor. (Janda, 2000, S.258, 259). Auch die Frage des Testers, ob ein unangenehmes Ziehen bei der Durchführung beider Übungen vorhanden ist, wurde verneint. Im Bereich der ischokrura- len Muskulatur (Oberschenkelflexoren und Hüftgelenkextensoren) wurde beidseitig die Hüftflexion im Ausmaß von 90° erreicht (Janda, 2000, S. 262). Folglich herrscht auch hier kein Beweglichkeitsdefizit. Auch die Testung des Wadenmuskels (Mm. triceps surae) zeigt, dass hier keine Beweglichkeitseinschränkungen vorliegen, da es der Person möglich ist, links und rechts eine Dorsalextension von 0° zu durchzuführen (Janda, 2000, S. 255).

3 Trainingsplanung Beweglichkeitstraining

Tab. 3: Trainingsplanung für das Beweglichkeitstraining

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 4: Belastungsgefüge des Dehnprogramms

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Koordinations-und Beweglichkeitstraining. Ein Trainingsplan
Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
0,5
Jahr
2018
Seiten
21
Katalognummer
V498165
ISBN (eBook)
9783346025074
ISBN (Buch)
9783346025081
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Koordination, Beweglichkeit, Trainingsplanung, Beweglichkeitstestung
Arbeit zitieren
Anonym, 2018, Koordinations-und Beweglichkeitstraining. Ein Trainingsplan, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/498165

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Koordinations-und Beweglichkeitstraining. Ein Trainingsplan


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden