Austausch einer Steckdose (Unterweisung Elektroniker / -in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2006

11 Seiten, Note: Gut


Leseprobe

Ausarbeitung der Aufgaben

Aufgabe 1: Analyse und mögliche Ursachen

Manfred hat Probleme theoretische Inhalte aufzunehmen und zu verarbeiten bzw. umzusetzen. Mögliche Ursachen hierfür könnten sein:

- Nachpubertät (Adoleszenz)

Manfred steckt noch in seiner letzten Entwicklungsphase. Er könnte Probleme mit sich selbst, seinem Körper, Geist oder Seele haben.

- Wachstum

Sämtliche Gliedmaßen wachsen schneller als der Rumpf, das kann bei Jugendlichen zu Stimmungsschwankungen und Müdigkeit führen. Müdigkeit ist schlecht für die Konzentration und kann somit zu Lernschwächen bzw Konzentrationsmängeln führen.

- Private Probleme

Manfred könnte Probleme im Elternhaus haben, z.b. durch Überforderung oder fehlendes Verständnis. Er könnte Stress mit Geschwistern, Freunden und/oder Freundin haben.

- Betriebliche Probleme

Über- oder Unterforderung im Beruf. Schwierigkeiten mit Kollegen und/oder Chef. Falsche Wahl des Ausbildungsberufs.

- Fehlende Vorbildung, allgemeine Lernschwäche

Manfred fehlen eventuell schulische Vorkenntnisse, die ihm in der Hauptschule nicht vermittelt werden konnten. Er könnte unter einer Lernschwäche oder Konzentrationsschwäche leiden.

Aufgabe 2: Umgang mit der Situation

Die Situation muss mit Manfred unter 4-Augen in einer ruhigen Atmosphäre geklärt werden. Manfred muss dazu bewegt werden aus sich raus zukommen und seine Probleme bzw. seine Situation zuschildern.

- Bei einem persönlichen Gespräch mit Manfred, stellt sich heraus, das er mit seiner Mutter und 2 Geschwistern alleine lebt. Durch die Arbeit seiner Mutter in Wechselschicht, ist Manfred gezwungen sich um den Haushalt und die Geschwister zukümmern. Die beiden Geschwister besuchen zwar bereits die Schule, sind aber noch zu jung um aktiv im Haushalt zuhelfen. Er hat einfach keine Zeit sich um seine eigenen Probleme zukümmern, und einen klaren Kopf für die Schule zu bewahren
- Ich würde ein Gespräch mit Manfred und dessen Mutter vorschlagen, um zusammen mit der Mutter einen Weg zu finden, Manfred mehr im Haushalt zu entlasten und ihm Zeit für sich einzuräumen
- Des weiteren würde ich Manfred über die Möglichkeit der Nachhilfe informieren, und ihm klar machen das er das „verpasste“ bzw. „nicht verstandene“ unbedingt aufarbeiten muss, da die Schule auf dem bereits Erlernten weiter aufbaut
- Durch seine gute Arbeitseinstellung und sein bereits vorhandenes praktisches Können, würde ich versuchen Manfred Zeit während der Arbeitszeit einzuräumen, in der er mit mir zusammen Lernen und Üben kann. Hierbei würde ich auf Lehrgespräche und erarbeitende Unterweisungen setzen. Ein gezieltes Lernen und Üben mit Manfred scheint mir am sinnvollsten
- Gespräch bzw. Telefonat mit der Berufsschule, um Manfreds aktuellen Stand und sein Verhalten in der Schule zu erfahren
- Abgesehen von Manfred, ist auch ein Gespräch mit dem Gesellen notwendig. Dieser muss seine Einstellung gegenüber Manfred ändern. Er wird über die Probleme Manfreds informiert und zur Nach- bzw Einsicht bewegt. Des weiteren wird der Geselle in die Lern- und Übungsphasen von Manfred mit einbezogen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Austausch einer Steckdose (Unterweisung Elektroniker / -in)
Note
Gut
Autor
Jahr
2006
Seiten
11
Katalognummer
V51693
ISBN (eBook)
9783638475914
ISBN (Buch)
9783638596534
Dateigröße
426 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Unterweisung mit einem 17-jährigen Gesellen, der sich mit theoretischen Inhalten schwertut. Der Geselle ist verschüchtert und zieht sich zurück, weil über ihn im Betrieb schon öfter "dumme Bemerkungen" gemacht wurden. In der Unterweisung erfolgt eine Situationsanalyse mit Ursachenerforschung. Es werden Lernziele dargestellt und ein Unterweisungsentwurf ausgearbeitet.
Schlagworte
Austausch, Steckdose, Elektroniker
Arbeit zitieren
Stefan Willms (Autor), 2006, Austausch einer Steckdose (Unterweisung Elektroniker / -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/51693

Kommentare

  • Gast am 5.4.2009

    Dipl.-Ing. Gert Tubach, Garmisch-Partenkirchen.

    Leider ein typisches Beispiel für eine sog. "Muster-Unterweisung", die mir als Dozenten im Bereich Arbeitspädagogik/AdA/Meisterkurs Teil IV das Leben schwer macht, weil Kursteilnehmer solche "Angebote" eher unkritisch abschreiben und damit auch Gefahr laufen, wegen Betrugs von der Prüfung ausgeschlossen zu werden. Was ist eine "Systematische Arbeitsunterweisung"? Eine der wesentlichen betrieblichen Ausbildungsformen für ein praktisches/handwerkliches Ausbildungsthema. Eine "Unterweisung" ist weder ein Konfliktgespräch, noch eine Psychotherapie. Selbstverständlich gehen der Arbeitszergliederung methodisch-didaktische Vorüberlegungen, also auch eine Lern-(gruppen)analyse voraus. Konkrete Lern- oder Entwicklungsprobleme werden aber nicht in der Unterweisung gelöst und gehören deshalb auch nicht in epischer Breite in die Vorbereitungsmappe, um Seiten zu füllen. Von dieser grundsätzlichen Kritik abgesehen: was sind "persönliche Lernziele"? Diese Kategorie kenne ich nicht. Es gibt soziale, persönliche und fachliche Kompetenzen, ansonsten kognitive, affektive und psycho-motorische Lernziele. Also auch im Detail muss eine solche Vorlage nicht bei jeder Industrie-/Handwerkskammer mit "gut" benotet werden. Geld ausgeben sollte man dafür schon garnicht - der Vorbereitungskurs kostet genügend.

Im eBook lesen
Titel: Austausch einer Steckdose (Unterweisung Elektroniker / -in)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden