Prüfen und Abheften von Eingangsrechnungen (Unterweisung im Kaufmann / -frau im Groß- und Einzelhandel)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2005

8 Seiten, Note: 1,8


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Die Auszubildende
1.1 Zur Person
1.2 Wahl der Unterweisungsmethode

2. Thema der heutigen Unterweisung

3. Einbindung des Themas in den Ausbildungsverlauf
Letzte Unterweisung
Heutige Unterweisung
Nächste Unterweisung

4. Lernziele der heutigen Unterweisung
Richtlernziel
Groblernziel
Feinlernziele

5. Ausgangssituation der Auszubildenden

6. Didaktischer Aufbau und Ablauf der Unterweisung

7. Anlagen

Entwurf der Unterweisungsprobe

(IHK – Prüfung der Ausbildereignung)

1. Die Auszubildende

1.1 Zur Person

Frau Anika Müller (18 Jahre), wohnhaft in 59227 Ahlen, befindet sich im 1. Quartal des

2. Ausbildungsjahres zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel – Fachrichtung Großhandel. Trotz ihres „schwachen“ Realschulabschlusses ist der Ausbilder der festen Überzeugung, dass Frau Müller in der vorgegebenen Zeit der Ausbildungsordnung alle Ausbildungsziele erreichen wird.

1.2 Wahl der Unterweisungsmethode

Die abgewandelte Vier-Stufen-Methode wird heute gewählt, da sich im Fall der Frau Müller enormer Lernerfolg durch Beobachtung und Nachahmung des Ausbilders eingestellt hat.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Das in der nahen Vergangenheit eingesetzte Lehrgespräch ließ sich nur ansatzweise durchführen und auch für Leittext- und Fallmethoden muss Frau Müller noch vorbereitet werden. Durch gezieltes Vormachen und Erklären fällt es Frau Müller leichter, die angesprochenen Themen nachzuvollziehen und diese in der Übungsphase und Praxis richtig umzusetzen. Frau Müller ist die erste Auszubildende in der Unternehmensgeschichte und tat sich anfangs sehr schwer, selbstständig und handlungsorientiert zu denken und zu arbeiten. Die Ursache hierfür liegt anscheinend darin, dass Frau Müller keine weiterführende berufliche Schulform besucht hat und ihr der Übergang von der allgemein bildenden Schule in die Berufsausbildung schwerer gefallen ist, als anderen Auszubildenden.

Deshalb ist es eine Selbstverständlichkeit, die Auszubildende langsam an ihre Tätigkeitsbereiche heranzuführen und eine intensive Betreuung durch den Ausbilder zu gewährleisten. Dem Ziel der Ausbildungsordnung, die Auszubildende zum selbstständigen "Handlungsorientierten Lernen" (Planung, Durchführung, Kontrolle) zu führen, wird verstärkt nachgegangen.

Entwurf der Unterweisungsprobe

(IHK – Prüfung der Ausbildereignung)

2. Thema der heutigen Unterweisung

Ausbildungsrahmenplan zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel

§ 3 Abs. 1 Nr. 3.3 Wareneinkauf

e) Eingangsrechnungen und Lieferpapiere sachlich

und rechnerisch prüfen

3. Einbindung des Themas in den Ausbildungsverlauf

- Letzte Unterweisungen (§ 3 Abs. 1 Nr. 3.3 c)

In den letzten Unterweisungen lernte Frau Müller anhand von Kurzvorträgen des Ausbilders und selbstständiger Arbeit die Belegarten Bestellung, Auftragsbestätigung und Lieferschein kennen. Die einzelnen Bestandteile, sowie dessen Bedeutung für die anschließende Rechnungsprüfung wurden angesprochen. Auch Abhefttechniken (chronologisch, alphanumerisch und numerisch) wurden erläutert.

- Heutige Unterweisung (§ 3 Abs. 1 Nr. 3.3 e)

In der heutigen Unterweisung lernt Frau Müller mit Hilfe der Vier-Stufen-Methode die Bestandteile einer Rechnung kennen, sowie die Kriterien zu dessen Prüfung. Nach erfolgter Prüfung ist es auch Aufgabe der Auszubildenden die Belege ordnungsgemäß zu heften und alphanumerisch im Ordner der Buchhaltung abzulegen.

Auch in der Berufsschule sprechen die Auszubildenden zurzeit über die Eingangsrechnung.

- Nächste Unterweisung (§ 3 Abs. 1 Nr. 3.3 f)

Die Reklamationsbearbeitung im Bereich Wareneingang wird Thema der nächsten Unterweisung sein. Nachdem Frau Müller in der Lage ist, Rechnungen selbstständig zu prüfen, wird sie lernen, wie sie sich im Fall einer Reklamation zu verhalten hat und wie eine entsprechende Vorgehensweise für dessen Bearbeitung aussieht.

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Prüfen und Abheften von Eingangsrechnungen (Unterweisung im Kaufmann / -frau im Groß- und Einzelhandel)
Veranstaltung
Praktische Ada-Prüfung vor der IHK zu Münster
Note
1,8
Autor
Jahr
2005
Seiten
8
Katalognummer
V55532
ISBN (eBook)
9783638504546
Dateigröße
397 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Die Prüfung wurde von mir am 20.09.2005 vor der IHK zu Münster im Rahmen der abendlichen Fachschule für Wirtschaft (Staatlich geprüfter Betriebswirt - Fachrichtung Personalwirtschaft und Ausbildungswesen) erfolgreich mit der Gesamtnote "gut" abgelegt. Ich habe in meiner Unterweisung die Vier-Stufen-Methode gewählt. Damit kann man absolut nichts falsch machen. Der Anhang enthielt ursprünglich Auftragsbestätigungen, Lieferscheine und Rechnungen. Diese müssen selbst beigefügt werden.
Schlagworte
Prüfen, Abheften, Eingangsrechnungen, Kaufmann, Groß-, Einzelhandel), Praktische, Ada-Prüfung, Münster
Arbeit zitieren
Patrick Zirk (Autor), 2005, Prüfen und Abheften von Eingangsrechnungen (Unterweisung im Kaufmann / -frau im Groß- und Einzelhandel), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/55532

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Prüfen und Abheften von Eingangsrechnungen (Unterweisung im Kaufmann / -frau im Groß- und Einzelhandel)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden