Überlegungen zur Theorie und Didaktik der Literaturgeschichte


Akademische Arbeit, 2019

20 Seiten, Note: 1


Inhaltsangabe oder Einleitung

"Das vielschichtige Kompositum ‚Literaturgeschichtsschreibung‘ verdankt Entstehung und Fortleben der Antinomie oder dem nicht ausgetragenen Konflikt zwischen den Dimensionen, aus denen es zusammengesetzt ist, und als konstituierte Einheit trägt es zur Verdeckung der Antinomie bei." Die von Philippe Forget hier attestierte Ambiguität des Begriffes Literaturgeschichte gab Anlass zum Verfassen dieser Arbeit.

Der erste Teil dieser Arbeit ist der Versuch der Schärfung des Begriffs "Literaturgeschichte" und der Veranschaulichung seiner Mehrdimensionalität. Die Problematik des Epochenbegriffs im Deutschunterricht werden im zweiten Teil dieser Arbeit behandelt. Ebenso soll hier ein Vorschlag von Maximilian Nutz zur Literaturgeschichte als "entdeckendes Lernen" vorgestellt und auf seine Kompatibilität mit dem Berliner Rahmenlehrplan hin geprüft werden.

Details

Titel
Überlegungen zur Theorie und Didaktik der Literaturgeschichte
Hochschule
Freie Universität Berlin  (Philosophie und Geisteswissenschaften)
Note
1
Autor
Jahr
2019
Seiten
20
Katalognummer
V942821
ISBN (eBook)
9783346275257
ISBN (Buch)
9783346275264
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Literaturgeschichte Deutsch Didaktik Theorie
Arbeit zitieren
Oliver Krüger (Autor), 2019, Überlegungen zur Theorie und Didaktik der Literaturgeschichte, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/942821

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Überlegungen zur Theorie und Didaktik der Literaturgeschichte



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden