Viele denken bei der Planung einer Hausarbeit nur an das Schreiben. Doch bevor man tatsächlich die ersten Sätze formuliert, ist bereits viel Arbeit in die Vorbereitung geflossen. Je besser Sie diese erste Phase der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit planen, desto leichter geht Ihnen das anschließende Verfassen von der Hand. Zur optimalen Vorbereitung einer Hausarbeit gehört es, alle Vorgaben zu klären, einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden und einen Zeitplan zu erstellen. 

Schritt 1: Formale Rahmenbedingungen und der richtige Ort zum Arbeiten 

Als Erstes sollten Sie sich einen Überblick über die formalen Vorgaben verschaffen. Klären Sie alle Termine rund um die Arbeit und suchen Sie möglichst früh das Gespräch mit Ihrem Dozenten. Meistens gibt es auch Vorgaben zum Umfang der Arbeit sowie zu Layout und Zitierstil. Viele Institute haben hier eigene Standards, die Sie auf der Website oder über die Fachschaft herausfinden. Zögern Sie nicht, Angebote wie Sprechstunden, Infoveranstaltungen oder Tutorien zu nutzen! Institute oder auch Dozenten bieten diese an, um Sie bei der Erstellung von Hausarbeiten zu unterstützen. 

Sobald Sie die formalen Rahmenbedingungen geklärt haben, geht es an die Selbstorganisation: Schaffen Sie sich ein Arbeitsumfeld, in dem Sie konzentriert arbeiten können. Egal ob Bibliothek, Café oder der Schreibtisch zu Hause, die richtige Arbeitsatmosphäre macht oft den Unterschied. 

Ist der perfekte Ort zum Arbeiten gefunden, starten Sie am besten mit einem Zeitplan für das Schreiben der Hausarbeit. Dazu teilen Sie den Arbeitsaufwand in mehrere Schritte auf und weisen jedem Schritt einen zeitlichen Rahmen zu. In der Regel starten Sie mit der Themenfindung. Sie sollten diesen Schritt nicht unterschätzen, weil Sie hier den Grundstein für Ihre Arbeit legen. Dazu gehört neben dem allgemeinen Thema auch die konkrete Problemstellung. Hilfe bei der Formulierung eines Forschungsziels finden Sie in unserem Artikel Hausarbeit an der Universität: Von der Idee zum Thema.

Schritt 2: Tipps für die Themenfindung 

Inhaltlich richtet sich das Thema einer Hausarbeit meistens nach der Veranstaltung, in der Sie die Hausarbeit schreiben. Seminararbeiten sollten sich zum Beispiel inhaltlich am Thema des Seminars orientieren. Dieser Rahmen hilft Ihnen bereits dabei, eine geeignete Fragestellung für Ihre Hausarbeit zu finden. Doch legen Sie das Thema Ihrer Hausarbeit nicht zu groß an! Eine gute Hausarbeit setzt sich detailliert mit einem konkreten Themenkomplex auseinander. Je genauer und klarer Sie diesen im Vorfeld definieren, umso besser wird auch Ihre wissenschaftliche Untersuchung. Niemand kann auf 25 Seiten die komplette Bibel analysieren und damit einen Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs leisten. Sie können aber eine sehr wertvolle Interpretation zu einem genau umgrenzten Unterkapitel vorlegen. Gerade bei dieser wichtigen Aufgabe kann Ihnen Ihr Dozent wertvolle Hinweise geben und Sie bei der Eingrenzung des Themas unterstützen. Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel Das Thema eingrenzen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Außerdem finden Sie in unserem GRIN-Shop wissenschaftliche Texte aus jedem Themenbereich. So können Sie sich im Vorhinein ansehen, welcher inhaltliche Umfang in Ihrem Fachgebiet für eine Hausarbeit üblich ist.

Schritt 3: Literatursuche und inhaltliche Ausarbeitung 

Während der anschließenden Literatursuche lesen Sie relevante Texte zu Ihrem Thema und werten Informationen für Ihre Arbeit aus. In unserem Magazin finden Sie einen Einblick in 5 Methoden für die wissenschaftliche Recherche. Eine erste Anlaufstelle bei der Recherche von Literatur sind allgemeine Grundlagenwerke. Davon ausgehend können Sie tiefer gehen und sich zu Ihrem speziellen Thema vorarbeiten. Auch hier kann GRIN helfen, denn in unserem Shop finden Sie über 200.000 wissenschaftliche Ausarbeitungen, von denen sich sicher einige auch mit Ihrem Themenkomplex auseinandersetzen. Notieren Sie sich am besten auch schon eigene Gedanken, die Ihnen bei der Recherche kommen. Außerdem ist es hilfreich, in diesem Schritt die gefundenen Informationen in eine Struktur zu bringen. Daraus können Sie später die Gliederung für Ihre Hausarbeit entwickeln. 

Das eigentliche Schreiben der Arbeit erfolgt erst ganz zum Schluss, wenn Sie alle nötigen Informationen zusammengetragen haben. Natürlich ist es auch möglich, neben der Recherche bereits einen groben Entwurf zu verfassen, den Sie im letzten Schritt ausformulieren. 

Wie man einen realistischen Zeitplan erstellt und einhält 

Aus diesem groben Ablauf ergibt sich ein konkreter Zeitplan, indem sie jeden Schritt im Vorhinein zeitlich einordnen. Rechnen Sie dazu vom Abgabetermin zwei Wochen zurück. An diesem Tag möchten Sie die Hausarbeit fertig geschrieben haben, um sich noch einen Puffer für Korrekturen oder unvorhergesehene Zwischenfälle zu sichern. Für die Themenfindung genügen in der Regel einige Tage. Die verbleibende Zeit bis zu Ihrem angestrebten Termin teilen Sie am besten in zwei Hälften, jeweils für die Literaturrecherche und das Schreiben der Hausarbeit. 

Oft scheitert eine Hausarbeit nicht am Erstellen des Zeitplans, sondern an dessen Umsetzung. Das Schreiben der Arbeit erst kurz vor Abgabe, wenn der Druck hoch ist und man vermeintlich das Gleiche in weniger Zeit schafft, mag einige Male gutgehen. Dauerhaft bleibt man jedoch unter seinen Leistungen und man vergisst das Gelernte schneller wieder. Ein Zeitplan sollte deswegen realistisch sein und konkrete Ziele enthalten. So bleiben Sie motiviert und haben ein klares Ziel vor Augen, ohne sich zu überfordern. Planen Sie auch Pausen ein und nutzen Sie Uhrzeiten, zu denen Sie besonders produktiv sind! Wenn Sie ohne Zeitdruck konzentriert arbeiten, schaffen Sie in weniger Zeit viel mehr, als das unter Stress der Fall ist. Außerdem haben Sie nach jeder produktiven Phase das gute Gefühl, wirklich etwas geschafft zu haben. Mit dieser positiven Stimmung fällt es Ihnen am nächsten Tag viel leichter, sich wieder an die Arbeit zu machen. Weitere Tipps zum Thema Zeitmanagement finden Sie in unserem Artikel 5 Schritte zum erfolgreichen Zeitmanagement im Studium.

Mit diesen einfachen Schritten schaffen Sie die Basis für eine gute Hausarbeit. Der Aufwand vor dem eigentlichen Schreiben scheint hier etwas größer zu sein, aber er lohnt sich! Je besser Sie sich organisieren und je realistischer Sie planen, desto besser lässt sich die Arbeit auch in Ihren normalen Alltag integrieren. So schreiben Sie ganz entspannt eine gute Hausarbeit und haben nebenbei auch noch Zeit, die Semesterferien in vollen Zügen zu genießen. 

Unsere Buchempfehlung zum Thema:

Wie schreibe ich eine Hausarbeit? Schritt für Schritt von der Ideenfindung bis zur fertigen Seminararbeit

Wie schreibe ich eine Hausarbeit? Schritt für Schritt von der Ideenfindung bis zur fertigen Seminararbeit

4,99 €

Weitere Links zum Thema: 

Recherche im GRIN Shop
Vorlagen und Hilfestellungen von GRIN

Externe Quelle:

  • https://www.e-fellows.net/Studium/Studienwissen/Wissenschaftliches-Arbeiten 

Hier finden Sie weitere Artikel für Studierende: