Von „Doing“ zu „Undoing Gender“. Konzeptentstehung, Kritik und Weiterentwicklung


Seminararbeit, 2014

17 Seiten, Note: 1

Dorothee Baum (Autor:in)


Leseprobe


INHALTSVERZEICHNIS

I) Einleitung

II) Das Konzept des Doing Gender: West/Zimmerman

III) Ausgangspunkt: Transsexuellen-Studien

IV) Sex, Sex-Category und Gender

V) Fortbildung des Konzeptes des Doing Gender
A. Doing Difference: Festermaker/West
B. Genderparadoxien: Lorber

VI) Kritik am Konzept des Doing Gender
A. Soziale Veränderung vs. Omnirelevanz von Gender
B. Verselbstständigung des Konzeptes des Doing Gender
C. Omnipräsenz und differenzielle Relevanz: Gildemeister

VII) Undoing Gender und Degendering
A. Undoing Gender bei Deutsch
B. Degendering bei Lorber
C. Undoing Gender bei Hirschauer

VIII) Performing Gender: Butler

IX) Schlusswort

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Von „Doing“ zu „Undoing Gender“. Konzeptentstehung, Kritik und Weiterentwicklung
Note
1
Autor
Jahr
2014
Seiten
17
Katalognummer
V308125
ISBN (eBook)
9783668062283
ISBN (Buch)
9783668062290
Dateigröße
533 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
doing, undoing, gender, konzeptentstehung, kritik, weiterentwicklung
Arbeit zitieren
Dorothee Baum (Autor:in), 2014, Von „Doing“ zu „Undoing Gender“. Konzeptentstehung, Kritik und Weiterentwicklung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/308125

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Von „Doing“ zu „Undoing Gender“. Konzeptentstehung, Kritik und Weiterentwicklung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden