Möglichkeiten staatlicher Institutionen zur beruflichen Weiterbildung für Menschen mit Behinderung


Hausarbeit, 2017

23 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Am 03.05.2008 ist das Übereinkommen der Vereinten Nationen zum Thema Rechte von Menschen mit Behinderung in Kraft getreten, die sogenannte UN Behindertenrechtskonvention. Auch Deutschland hat das Abkommen ratifiziert. Der Artikel 27 der UN Menschenrechtskonvention besagt unter anderem, dass die Diskriminierung aufgrund einer Behinderung in allen Angelegenheiten von Beschäftigung und Beruf verboten werden soll und das Recht von Menschen mit Behinderungen auf gerechte und günstige Arbeitsbedingungen, einschließlich gleichen Entgelts für gleichwertige Arbeit sowie sichere und gesunde Arbeitsbedingungen, gleichberechtigt mit anderen gefördert werden soll. Dieses Ziel scheint aber noch nicht erreicht.

Die berufliche Realität der Menschen mit Behinderung sieht oft anders aus. Sie sind oftmals benachteiligt und insgesamt droht ihnen häufiger Arbeitslosigkeit als nichtbehinderten Menschen. Die Arbeitslosigkeit der behinderten Menschen übt einen hohen Druck auf die Sozialversicherungssysteme allgemein aus. Hinzu kommt, dass sich die Arbeitslosigkeit negativ auf den körperlichen und geistigen Zustand der Menschen allgemein auswirkt. Dies betrifft selbstverständlich auch Menschen mit einer Behinderung. Die Betrachtung der Inklusion behinderter Menschen ist nicht nur in Anbetracht der Lage der sozialen Sicherungssysteme interessant. Es schlummert auch enormes Potenzial in den Fähigkeiten der Behinderten. Auch für Unternehmen wird es in Zukunft immer interessanter auf diese Minderheitengruppe zu schauen und das Potenzial der Fähigkeiten auszubauen. Hier spielt die Weiterbildung von dieser Gruppe eine große Rolle. Durch stetige Weiterbildungsangebote der Unternehmen sichern sie sich „Know-How“ der Mitarbeiter. Erfahrene Mitarbeiter aufgrund einer mit einer Behinderung einhergehenden Minderung der Leistung zu verlieren, können sich die Unternehmen nicht leisten. Außerdem haben viele Unternehmen aufgrund des demografischen Wandels Probleme mit der Nachwuchssuche und es besteht bei vielen Unternehmen ein Fachkräftemangel. [...]

Details

Titel
Möglichkeiten staatlicher Institutionen zur beruflichen Weiterbildung für Menschen mit Behinderung
Hochschule
FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Neuss früher Fachhochschule
Note
2,0
Autor
Jahr
2017
Seiten
23
Katalognummer
V388580
ISBN (eBook)
9783668625617
ISBN (Buch)
9783668625624
Dateigröße
551 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
möglichkeiten, institutionen, weiterbildung, menschen, behinderung
Arbeit zitieren
Alexander Kuschel (Autor), 2017, Möglichkeiten staatlicher Institutionen zur beruflichen Weiterbildung für Menschen mit Behinderung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/388580

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Möglichkeiten staatlicher Institutionen zur beruflichen Weiterbildung für Menschen mit Behinderung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden