Unterrichtsreihe: Wir besuchen Kiki im Stillen Wald - Förderziel: auditive Differenzierung der Tonintensität (3./4. Klasse)


Unterrichtsentwurf, 2005

11 Seiten, Note: sehr gut


Leseprobe

Unterrichtsplanung für den zweiten Unterrichtsbesuch

in der Fachrichtung am 1. Juni 2005

1. Formale Angaben

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Angaben zur Unterrichtsreihe

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2.1 Aufbau der Unterrichtsreihe

1. Unterrichtsstunde:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Unterrichtsstunde:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Unterrichtsstunde:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

4. Unterrichtsstunde:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Lehrziele des Unterrichts

Thema der Unterrichtsstunde: Wir besuchen Kiki im Stillen Wald.

3.1 Ziel der Unterrichtsstunde

Die SchülerInnen erhalten die Gelegenheit, die angebahnten bzw. erlernten Fähigkeiten der auditiven Aufmerksamkeit und der auditiven Lokalisation zu vertiefen. Besonders gefördert werden soll in dieser Stunde die Unterscheidung von lauten und leisen Tönen (auditive Differenzierung der Tonintensität).

3.2 Zielorientierte Handlungsschritte

Unter Berücksichtigung des genannten Stundenförderziels sollen die Schüler

- sich mit geschlossenen Augen auf einen Ton (Triangel) konzentrieren.
- sich auf den „Weg des Schweigens“ begeben und sich dabei anhand eines Geräusches im Raum orientieren.
- erkennen, dass Musik auch leise sein kann.
- selber leise Musik erzeugen.
- sich erneut auf den „Weg des Schweigens“ begeben.
- mit Hilfe von Symbolen das eigene Verhalten während der Stunde reflektieren und verbalisieren.

3.3 Richtlinienbezug

In den Richtlinien der Schule für Lernbehinderte (1977) heißt es, dass „die Schule für Lernbehinderte [im Primarbereich] vorrangig die Aufgabe [hat] (...) schulische Leistungsfähigkeit zu fördern“ (Richtlinien der SfLB 1977, 11).

Diese „schulische Leistungsfähigkeit“ ist bei den SchülerInnen an der Schule für Lernbehinderte aufgrund von „Beeinträchtigungen (...) in den grundlegenden Bereichen der Lernentwicklung wie Denken, Gedächtnis, sprachliches Handeln, Wahrnehmung, Motorik, Emotionalität und Interaktion“ (KMK Empfehlungen zum Förderschwerpunkt Lernen 1999, 3) meistens stark eingeschränkt. Die Aufgabe der Schule für Lernbehinderte muss es daher sein, durch gezielte Förderung der individuellen Stärken jene Beeinträchtigungen zu mindern bzw. zu kompensieren (vgl. ebd.).

Zu den elementaren Voraussetzungen für die Verbesserung der schulischen Leistungsfähigkeit zählt u.a. also auch die Förderung der (auditiven) Wahrnehmung. Die KMK Empfehlungen zum Förderschwerpunkt Lernen fordern deshalb, dass der individuelle Lernprozess der SchülerInnen „durch die Anregung und Entwicklung aller Sinne“ (KMK Empfehlungen zum Förderschwerpunkt Lernen 1999, 12) unterstützt wird.

4. Lernvoraussetzungen

4.1 Lernvoraussetzungen hinsichtlich des gewählten ZÖSCHs

Tabellarische Übersicht

Erklärung der Symbole: é hoher Förderbedarf, wird nur mit viel Hilfe beherrscht

- mittlerer Förderbedarf, wird mit geringer Hilfe beherrscht

- geringer Förderbedarf, wird beherrscht

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

4.2 Allgemeine und fachliche Lernvoraussetzungen

Tabellarische Übersicht

Erklärung der Symbole: é hoher Förderbedarf, wird nur mit viel Hilfe beherrscht

- mittlerer Förderbedarf, wird mit geringer Hilfe beherrscht
- geringer Förderbedarf, wird beherrscht

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

5. Literatur

- Balster, Klaus: Kinder mit mangelnden Bewegungserfahrungen. Praktische Hilfen zur Förderung der Wahrnehmung und Bewegungsentwicklung - Teil 2. Sportjugend NRW (Hrsg.) Duisburg 1998.
- Ledl, Viktor: Kinder beobachten und fördern. Eine Handreichung zur gezielten Beobachtung und Förderung von Kindern mit besonderen Lern- und Entwicklungsbedürfnissen. Verlag Jugend & Volk GmbH, Wien 2003.
- Ministerium für Schule, Jugend und Kinder des Landes NRW (Hrsg.): Richt-linien für die Schule für Lernbehinderte (Sonderschule) in Nordrhein-Westfalen. Ritterbach Verlag, Frechen 1977.
- Olbrich, Ingrid: Auditive Wahrnehmung und Sprache. Verlag modernes Lernen, Dortmund 1989.
- Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kulturminister der Länder in der BRD: Empfehlungen zum Förderschwerpunkt Lernen. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 1.10.1999.
- Zimmer, Renate: Handbuch der Sinneswahrnehmung. Grundlagen einer ganzheitlichen Erziehung. Verlag Herder, Freiburg i.Br. 1995.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsreihe: Wir besuchen Kiki im Stillen Wald - Förderziel: auditive Differenzierung der Tonintensität (3./4. Klasse)
Hochschule
Seminar für das Lehramt für Sonderpädagogik, Dortmund
Note
sehr gut
Autor
Jahr
2005
Seiten
11
Katalognummer
V46038
ISBN (eBook)
9783638433211
Dateigröße
542 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
2. Unterrichtsbesuch in der Fachrichtung LB --&gt, durchgeführt in Klasse 3/4 einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen --&gt, Förderziel: Im Rahmen dieser Reihe soll der Förderbereich Sensorik und hier im besonderen die auditive Wahrnehmung der SchülerInnen gefördert werden. --&gt, im Besonderen: auditive Differenzierung der Tonintensität
Schlagworte
Unterrichtsreihe, Kiki, Stillen, Wald, Förderziel, Differenzierung, Tonintensität, Klasse)
Arbeit zitieren
Nina Krull (Autor), 2005, Unterrichtsreihe: Wir besuchen Kiki im Stillen Wald - Förderziel: auditive Differenzierung der Tonintensität (3./4. Klasse), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/46038

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsreihe: Wir besuchen Kiki im Stillen Wald - Förderziel: auditive Differenzierung der Tonintensität (3./4. Klasse)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden