Biblische Motive in Gottfried von Straßburgs "Tristan"

Ein heilsgeschichtlicher Roman?


Hausarbeit (Hauptseminar), 2018
17 Seiten, Note: 2,3

Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Arbeit soll anhand von exemplarisch ausgewählten Stellen und einer überblicksartigen Darstellung die christliche Motivik in Gottfrieds Roman "Tristan" entschlüsseln.

Hierzu wird in zwei Schritten vorgegangen. Im ersten Schritt wird mithilfe der hermeneutischen Methode der Typologie Tristan mit den beiden alttestamentarischen Helden Joseph aus dem Buch Genesis und David aus dem Buch Samuel verglichen. Hierbei sollen sowohl Unterschiede, als auch Gemeinsamkeiten herausgearbeitet werden.

In einem zweiten Schritt wird das Sündenfallmotiv genauer betrachtet. An drei ausgewählten Textpassagen wird das Vorhandensein dieses Motivs nachgewiesen und der Umgang mit demselben genauer untersucht. Mit den Ergebnissen dieser beiden Arbeitsschritte soll dann schlussendlich die Frage beantwortet werden, ob und wie Gottfried mit diesen biblischen Modellen umgeht und ob sich daraus eine heilsgeschichtliche Aussage aus dem Roman "Tristan" herauslesen lässt.

Details

Titel
Biblische Motive in Gottfried von Straßburgs "Tristan"
Untertitel
Ein heilsgeschichtlicher Roman?
Hochschule
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Note
2,3
Autor
Jahr
2018
Seiten
17
Katalognummer
V489209
ISBN (eBook)
9783668976801
Sprache
Deutsch
Schlagworte
biblische, motive, gottfried, straßburgs, tristan, roman
Arbeit zitieren
Andreas Schumacher (Autor), 2018, Biblische Motive in Gottfried von Straßburgs "Tristan", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/489209

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Biblische Motive in Gottfried von Straßburgs "Tristan"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden