Jan Mark Budde

Biographie

Jan Mark Budde, geb. 30.12.1995 in Lübbecke, aufgewachsen in Pr. Oldendorf, cand. theol., studiert seit dem WiSe 2015/16 nach seinem Abitur am Wittekind-Gymnasium Lübbecke, Ev. Theologie (Kirchl. Examen) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Als Zweithörer studierte er Ev. Theologie an der Ruhr-Universität Bochum (2016) und der Christian Albrechts-Universität Kiel (2017).

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
- Reformationsgeschichte Minden-Ravensbergs
- Kirchengeschichte im Zeitalter der Aufklärung, hier speziell die Neologie
- Johann Joachim Spaldings (1714–1804) Predigtverständnis
- Johann Heinrich Volkening (1796–1877) und die Erweckung in Minden-Ravensberg
- Kirchen- und Theologiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
- Leben und Werk Adolf von Harnacks (1851–1930)
- Leben und Werk Rudolf Bultmanns (1884–1976)
- Leben und Werk Dietrich Bonhoeffers (1906–1945)
- kirchlicher Widerstand im Nationalsozialismus
- Kulturgeschichte des Evangelischen Pfarrhauses

Budde ist Fördermitglied des Vereins der Freundinnen und Freunde des Deutschen Evangelischen Kirchentages e.V., des Freundeskreises der Evangelisch-Theologischen Fakultät Münster e.V., des Vereins zur Förderung der Ev. Universitätskirche Münster e.V. sowie Mitglied in der Gemeinschaft Westfälischer Theologinnen und Theologen e.V. und dem Verein für Westfälische Kirchengeschichte e.V..

Queerpolitisch ist er bei Kreuz & Queer, dem Konvent der homosexuellen Pfarrer*innen in der EKvW sowie der Ökumenischen Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) e.V. aktiv.

Seit 2017 ist er Mitglied im Münsterschen Wingolf – einer christlichen, nichtschlagenden und unpolitischen Studentenverbindung in Münster sowie der CDU Deutschlands. Dort ist er auch im Ev. Arbeitskreis aktiv.

Ab Januar 2020 ist er als studentische Hilfskraft am Seminar für Kirchengeschichte II am Lehrstuhl für Systematische sowie Historische Theologie und ihre Didaktik bei Herrn Professor Dr. Konrad Hammann (1955–2020) beschäftigt gewesen und unterstützte diesen bis zu dessen unerwartetem Tod im Oktober 2020 bei Forschung und Lehre.

Diese Tätigkeit setzt er seit Januar 2021 am Lehrstuhl für Reformation, neuere und neueste Kirchengeschichte (Professor Dr. Albrecht Beutel) fort.

Zu seinen theologischen Lehrern zählt im Besonderen der langjährige Gemeindepfarrer von Börninghausen, Friedrich Wilhelm Beckmann (1947–2019).

Privat ist er seit 2017 mit dem deutschen Mediziner und Kommunalpolitiker (CDU) Denis Gescher liiert.

Über mich

Kandidat der Ev. Theologie (Kirchl. Examen) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Info

Beschäftigt bei
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Berufsstand
STUDENT
Angelegt am
31.5.2018
Karrierenetzwerk (z.B. XING, LinkedIn) o.Ä.
https://de.linkedin.com/in/jan-mark-budde-a48a95156 https://www.xing.com/profile/JanMark_Budde
Ich biete
Theologische Ausbildung
Höchster Abschluss
Abitur
Interessen
Dogmengeschichte, Kirchengeschichte, Theologiegeschichte, Pietismus, Aufklärungstheologie (Neologie), Kirchliche Zeitgeschichte, Kirchlicher Widerstand im Nationalsozialismus, Adolf von Harnack, Rudolf Bultmann, Dietrich Bonhoeffer, Erweckungsbewegung, Johann Heinrich Volkening

Texte (7)

Autor: Jan Mark Budde

eBooks 7
Institution / Hochschule Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Beschäftigt bei Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Berufsstand STUDENT
Angelegt am 31.5.2018